Lademanagement

Apple Watch passt dank watchOS 7 auf ihren Akku besser auf

In watchOS 7 schlummert eine Funktion, die Apple auf der Keynote der WWDC nicht verriet. Es handelt sich um eine Akkuzustandsverwaltung. Und es gibt noch zwei weitere Geheimnisse.

Von   Uhr

In watchOS 7 gibt es nur wenige neue Funktionen: Neue Ziffernblätter, eine Schlafüberwachung und einen Tanz-Tracker. Doch unter der Haube schlummern noch mehr Neuerungen. Nicht alle werden den Nutzern gefallen.

Zunächst einmal zu den positiven Neuerungen: Apple führt für die Smartwatch ein Battery Health Management ein. Das kennen Anwender schon vom uPhone. Nun kann auch die Apple Watch dank watchOS 7 darauf achten, dass der Akku möglichst lange lebt. Ein kapazitätsschonendes Laden ist dabei das A und O, denn eine geringere Kapazität kann zu weniger Betriebsstunden zwischen den Ladevorgängen führen. Ein Austausch ist teuer.

Beim iPhone reduziert Apple daher die Maximalladung auf 80 Prozent, was vermutlich auch bei der Apple Watch realisiert wird. Tiefentladungen aber auch Vollladungen reduzieren die Lebensdauer stärker als ein Ladezustand zwischen 10 und 80 Prozent. Apple nennt diese Funktion optimierte Batterieladung. Dabei lernt die Uhr, wie sie der Nutzer üblicherweise verwendet. Das wird übrigens auch für die AirPods eingeführt, wenn iOS 14 erscheint.

Die nächste Neuerung, die Apple bei der Vorstellung von watchOS 7 nicht verriet:  Die Funktion "Ansage von Nachrichten mit Siri" funktioniert nun auch mit der Apple Watch  in Verbindung mit den AirPods. Bisher klappte das nur mit dem iPhone. Der Nutzer kann auch auf eingehende Nachrichten antworten. Diese werden in lesbaren Text umgewandelt und an den Gesprächspartner verschickt.

Leider verliert die Apple Watch mit watchOS 7 auch eine Funktion. Force Touch wird es nicht mehr geben. Damit wurden Kontextmenüs aufgerufen.

Apple hat schon die erste Beta veröffentlicht, allerdings nur für Entwickler. Angeblich soll es diesmal auch eine öffentliche Beta geben, die jedoch erst später im Jahr erscheinen wird. Bisher hatte Apple darauf verzichtet, watchOS für normale Tester bereitzustellen.

Wie findest du das, was du bisher von watchOS 7 gehört hast? Lohnt sich das Update oder bleibst du lieber bei watchOS 6?

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Apple Watch passt dank watchOS 7 auf ihren Akku besser auf" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.