Aussichten auf den Apple-Fahrplan

Was zum WWDC kommt und wer enttäuscht wird

Im Vorfeld der WWDC 2020 sprießen die Spekulationen ins Kraut, was Apple nun zeigen wird oder auch, was keinesfalls kommen wird. Nun gibt es eine Übersicht.

Von   Uhr

Nach einem Bericht von Bloomberg, der sich auf interne Quellen bei Apple stützt, wird das WWDC 2020 wohl eine Enttäuschung für alle, die sich ein neues Apple TV und HomePod gewünscht haben. Dem Bericht nach wird die Hardware nicht auf dem WWDC, sondern wohl erst später in diesem Jahr gezeigt werden.

Macs: Wechsel von Intel zu ARM kommt

Der Bericht bekräftigt, dass Apple einen Übergang von Intel-Chips zu ARM-Chips ankündigen wird – künftig wird es Macs geben, die mit ARM-Prozessoren ausgerüstet sind. Die Macs werden aber wohl erst 2021 auf den Markt kommen. Ob das genug Zeit für die Entwickler ist, ihre Software anzupassen?

macOS 10.16 mit verbesserten Portierung von iOS-Apps

Außerdem soll laut Bloomberg beim neuen macOS 10.16 die Möglichkeit, iOS-Apps auf macOS zu übertragen, verbessert werden. Das könnte nicht unbedingt zur Freude der Nutzer sein, denn die portierten Apps sind oft deutlich einfacher aufgebaut als native macOS-Anwendungen. So soll Apple beispielsweise planen, die Messages-App von iOS auf den Mac zu portieren.

Mehr Qualität bei iOS 14

Bei iOS 14 soll vor allem die Qualität verbessert und ein neuer Software-Testprozess bei Apple etabliert werden. Zu neuen Funktionen bei iOS 14 schweigt sich der Bericht aus. Natürlich wird es diese geben, vielleicht aber zunächst einmal weniger als erhofft, weil die Corona-Pandemie auch Apples Entwicklungsgeschwindigkeit beeinträchtigt haben könnte.

Hinsichtlich tvOS und HomePodOS wird es wohl kaum relevante Neuerungen geben. Die Set-Top-Box von Apple wird natürlich auch ein neues Betriebssystem-Update erhalten, doch wichtige Neuerungen dürften kaum enthalten sein. Der HomePod soll durch ein Update auch Spotify unterstützten. Mit der verkleinerten und günstigeren Version des Lautsprechers ist noch nicht zu rechnen.

Apple Watch für Kinder

Bei der Apple Watch bzw. watchOS sollen Funktionen für Kinder kommen, neue Zifferblätter und eventuell eine Schlaftracking-App.

Im Herbst wird dann wie jedes Jahr eine neue Apple Watch, neue iPhones, ein neuer HomePod sowie ein neuer iMac und ein neues MacBook Pro kommen. Außerdem werden für dieses Jahr noch neue Kopfhörer erwartet und die AirTags fehlen auch noch.

Was erhoffst du dir vom WWDC 2020? Schreib einfach mal deine Gedanken dazu in die Kommentare und diskutiere mit anderen Lesern.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Was zum WWDC kommt und wer enttäuscht wird" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Der, die oder das WWDC?

Eigentlich heißt es „Die WWDC“ wenn man es genau nimmt. Aber dafür müsste man die genaue Bedeutung der Abkürzung kennen. ;-)

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.