Top-Themen

Themen

Service

News

Flaggschiff-Vergleich

So schlägt sich das iPhone 11 Pro gegen das Samsung Galaxy S20

Samsung macht es offiziell, gleich drei neue Modelle des Galaxy S20 schicken die Koreaner gegen das iPhone ins Rennen. Wie schlagen sich die neuen Geräte gegenüber dem iPhone 11 und iPhone 11 Pro?

Samsung ist beim Galaxy S20 auf Kameras fokussiert

Auf dem Unpacked-Event stellte Samsung neben dem faltbaren Galaxy Z Flip auch das Galaxy S20 vor. Neben der neuen Bezeichnung, man übersprang einfach einige Nummern, dürfen Kunden gleich drei Modelle erwarten, die vor allem mit ihren Kameras gegenüber dem iPhone 11 und iPhone 11 Pro (Max) punkten wollen.

So liefert die Weitwinkelkamera des Galaxy S20 Ultra eine Auflösung von stolze 108 Megapixeln. Gemeinsam mit der 48-Megapixel-Telekamera soll so ein digitaler Zoom mit 100-facher Vergrößerung möglich sein. Den optischen Zoom beim Ultra-Modell gibt Samsung hingegen mit „10x“ an, was ebenfalls eine ordentliche Leistung darstellt, wenn man mit dem zweifach-optischen Zoom der aktuellen iPhone-Modelle vergleicht. 

Samsung möchte Apple auch im Videobereich einheizen und kündigt daher eine Aufnahmefunktion für 8K-Video an. Dabei setzt man auf eine Bildrate von 24 Bildern pro Sekunde. Andere Aufnahmemodi stehen nicht bereit. Zudem benötigt eine Minute in 8K exorbitante 600 MB Speicher. Apples Smartphones nehmen hingegen in 4K mit bis zu 60 Bildern pro Sekunde auf.

Die Frontkameras sind bei den Einsteigermodellen des Galaxy S20 von 12 Megapixel auf 10 Megapixel reduziert worden, während das Galaxy S20 Ultra eine neue 40-Megapixel-Frontkamera bietet. Apple hat in diesem Punkt zwar nachgebessert, löst aber dennoch mit nur 12 Megapixeln auf – ob der Vorsprung in der Auflösung in der Praxis von Relevanz ist, müssen Tests zeigen.

5G-Netz und die Sache mit dem 120-Hz-Display

Während Apple den frühen Einstieg in den 5G-Standard verpasst hat, liefert Samsung bereits in Kürze die zweite Smartphone-Generation mit 5G ab und setzt dabei je nach Modell auf unterschiedliche Bandbreiten. Nur die beiden Spitzenmodelle unterstützen dabei das bessere mmWave 5G. Apple hingegen wird wohl erst im Herbst 2020 mit dem iPhone 12 erste 5G-Modelle starten.

Ein weiterer Unterschied zwischen Galaxy S20 und iPhone 11 ist bei den Displays zu entdecken. Apple hält die Pixeldichte und Auflösung meist niedriger, aber leider auch die Bildwiederholungsrate. Mit 60 Hz fällt sie halb so hoch wie beim Samsung-Smartphone aus. Dadurch verschwimmt das Bild beim Scrollen auf dem iPhone schneller. Am iPad Pro bewies Apple bereits sein Können und integrierte mit ProMotion eine dynamische Technologie für höhere Bildraten, die sich an die Inhalte anpasst. Weshalb das Feature auf dem iPhone noch immer fehlt, ist unklar. In diesem Punkt hätte man Samsung schlagen können, da die S20-Modelle zwar bis zu 120 Hz unterstützen, aber die Bildwiederholungsrate nicht variabel angepasst wird, sondern lediglich zwischen 60 Hz und 120 Hz wechselt. Laut Samsung soll der 120-Hz-Modus die Akkulaufzeit um rund zehn Prozent verkürzen.

Die Unterschiede sind in einigen Bereich sogar zwischen den einzelnen Geräten groß. Allerdings geht dabei oft die Übersicht verloren, sodass wir nochmal alle wichtigen technischen Daten aller sechs Modelle von Samsung und Apple zusammengestellt haben.

iPhone 11 vs Galaxy S20: Der Vergleich der Datenblätter

Galaxy S20

Galaxy S20+

Galaxy S20 Ultra

iPhone 11

iPhone 11 Pro

iPhone 11 Pro Max

Displayauflösung

3.200 x 1.440

3.200 x 1.440

3.200 x 1.440

1.792 x 828

2.436 x 1.125

2.688 x 1.242

Display

6,2 Zoll AMOLED

6,7 Zoll AMOLED

6,9 Zoll AMOLED

6,1 Zoll OLED

5,8 Zoll OLED

6,5 Zoll OLED

Bildrate

Bis zu 120 Hz

Bis zu 120 Hz

Bis zu 120 Hz

60 Hz

60 Hz

60 Hz

Pixeldichte

563 ppi

525 ppi

511 ppi

326 ppi

458 ppi

458 ppi

Speicher

128 GB

128 GB

128 GB

64 GB, 128 GB, 256 GB

64 GB, 256 GB, 512 GB

64 GB, 256 GB, 512 GB

Speicher erweiterbar

Ja

Ja

Ja

Nein

Nein

Nein

Arbeitsspeicher

8 GB (4G), 12 GB (5G)

8 GB (4G), 12 GB (5G)

12 GB, 16 GB

4 GB

4 GB

4 GB

Frontkamera (Auflösung)

10 MP (f/2,2)

10 MP (f/2,2)

40 MP (f/2,2)

12 MP (f/2,2)

12 MP (f/2,2)

12 MP (f/2,2)

Rückkamera (Auflösung)

12 MP (f/1,8), 12 MP (f/2,0), 64 MP (f/2,2)

12 MP (f/1,8), 12 MP (f/2,0), 64 MP (f/2,2)

12 MP (f/1,8), 108 MP (f/3,5), 48 MP (f/2,2)

12 MP (f/2,4), 12 MP (f/1,8)

12 MP (f/2,4), 12 MP (f/1,8), 12 MP (f/2,0)

12 MP (f/2,4), 12 MP (f/1,8), 12 MP (f/2,0)

Prozessor

Exynos 990

Exynos 990

Exynos 990

A13 Bionic

A13 Bionic

A13 Bionic

Wasserdichtigkeit

IP68

IP68

IP68

IP68

IP68

IP68

Akku (Kapazität)

4.000 mAh

4.500 mAh

5.000 mAh

3.110 mAh

3.190 mAh

3.500 mAh

kabellos aufladen

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

Andere Geräte drahtlos laden

Ja

Ja

Ja

Nein

Nein

Nein

Fingerabdrucksensor

Ja, im Display

Ja, im Display

Ja, im Display

Nein

Nein

Nein

Gesichtserkennung

Nein

Nein

Nein

Ja

Ja

Ja

Betriebssystem

Android 10 (One UI 2)

Android 10 (One UI 2)

Android 10 (One UI 2)

iOS 13

iOS 13

iOS 13

Sprachassistent

Bixby

Bixby

Bixby

Siri

Siri

Siri

Anschlüsse

USB-C

USB-C

USB-C

Lightning

Lightning

Lightning

Konnektivität

BT 5.0, Wi-Fi 6, NFC, 5G (sub-6)

BT 5.0, Wi-Fi 6, NFC, 5G (sub-6 und mmWave)

BT 5.0, Wi-Fi 6, NFC, 5G (sub-6 und mmWave)

BT 5.0, Wi-Fi 6, NFC, 4G

BT 5.0, Wi-Fi 6, NFC, 4G

BT 5.0, Wi-Fi 6, NFC, 4G

Gewicht

163 g 

186 g

220 g

194 g

188 g 

226 g 

Abmessungen

69,1 x 151,7 x 7,9 mm

73,7 x 161,9 x 7,8 mm

76,0 x 166,9 x 8,8 mm

75,7 x 150,9 x 8,3 mm

71,4 x 144,0 x 8,1 mm

77,8 x 158,0 x 8,1 mm

Preis (UVP)

ab 899 Euro

ab 999 Euro

ab 1.349 Euro

ab 799 Euro

ab 1.149 Euro

ab 1.249 Euro

Fazit

Einen echten Vergleich wird man zwischen Samsung Galaxy-S-Serie und dem iPhone nie anstellen können, da beide Hersteller einen anderen Veröffentlichungszyklus haben und stets ein halbes Jahr versetzt erscheinen. Dennoch ist Samsungs Druck in vielen Bereichen spürbar. Wo Apple lange als Vorreiter galt, haben nun Samsung und andere Hersteller übernommen. Apple zeigt sich alle Jahre wieder innovativ, rennt aber Konkurrenten in Bereichen nach, die man lange angeführt hat. Samsung prescht im Gegenzug – teils unbeholfen – voran, während Apple auf „sicher“ spielt und Features wie den Fingerabdrucksensor im Display oder die Gesichtserkennung lieber später als mit zu großen Problemen einführt. Dennoch treibt Samsung Apple mit Funktionen wie 5G, größeren Akkus und verbesserten Bildraten zum Zugzwang und einer schnelleren Adaption neuer Technologien.

Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "So schlägt sich das iPhone 11 Pro gegen das Samsung Galaxy S20" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.

Leute... Eure Tabelle ist falsch. IPhone 11 hat kein OLED sondern ein LCD Display... [Face With Rolling Eyes]

Apple: Kleinerer Akku, größer und schwerer, plus kleinerer Bildschirm.

Womit füllt Apple die Lücken? Was braucht da so viel Platz.

spannend wie Apple reagiert...

Bei einer Displayauflösung von 1440p schafft auch die Samsung nur eine Bildrate von 60Hz. Bei 120Hz wird die Auflösung automatisch auf 1080p heruntergestuft.
Ich gehe davon aus, dass auch dieses Jahr Apple eher ein kleines Update herausbringen wird. Finde die neue Samsung-Reihe spannend und hoffe, dass Apple konstruktiv darauf reagiert.

Ich halte von diesen ganzen Vergleichstests mit Wettbewerbscharakter nicht viel. Ich finde es gut, dass Apple erst dann seine Neuerungen veröffentlicht (Hardware), wenn sie auch ausgereift sind. MeiniPhinXS max reicht mir völlig aus, für das wozu ich es einsetze.

wenn man denkt, dass das IPhone 11 fast 6 Monate älter ist, wenn das s20 raus kommt. Realistischer Vergleich. Die nächste Generation ändert wieder alles. Und das s20 ist eher Vergleichbar mit dem 11 Pro was den Preis angeht. Abwarten was passiert. Schade das fast jedes Androidhandy mit der Zeit merklich langsamer wird und Sicherheit nicht so groß geschrieben wird. Und der 990 muss sich ebenfalls beweisen. Bisher war Apple in Sachen Rechenleistung immer vorne. Obwohl auf dem Papier andere besser aussahen. Und als Gesamtpaket sind die iPhone echt gut. Natürlich muss man den Preis beachten aber mittlerweile hat ja jeder Hersteller Handys über 800€ im Angebot.

Geil....die iPhones werden so langsamer gemacht das Apple sogar strafen zahlen musste....

Und Sicherheit? Grade heute habe ich gelesen das es auf dem Mac mittlerweile mehr Bedrohungen als in der Windows Welt

Bedrohungen? Ja es gibt mehr Malware, das stimmt. Aber Viren und Trojaner sind nicht soweit verbreitet, was auch an der geschlossenen und abgeriegelten Struktur in MacOS liegt. Da ist Win schon anfälliger. Nutze beide Systeme und Win macht in allen Belangen mehr Ärger.

man mal ehrlich ist, die Leistungen die Smartphones heute erreichen, braucht im Moment niemand. Handys vor X-Jahren reichen heute noch für alles, was die meisten machen...erst wenn sich neue Möglichkeiten auftun, wie 5G (bis jetzt kaum empfangbar oder AR, KI usw.) wirklich da ist und wirklich gebraucht wird, ist es eigentlich so weit ein neues zu gebrauchen. Kamera hin oder her...kommen längst immer noch nicht ran an wirklich gute Kameras. Gute Bilder schießen für das allgemeine Volk gestrige Smartphones auch schon.
Hauptsächlich wird man doch zu Neukäufen gezwungen durch Betriebssysteme, die nicht mehr unterstützt werden und dadurch keine Sicherheit mehr vorhanden ist, Anschlüsse oder sonst was für ein sch....
Aber es ist anscheinend schon okay, wenn es Leute gibt, die immer das neuste benötigen... das kurbelt die Umsätze solcher Unternehmen an :) ...schont aber leider auch nicht die Umwelt...

Schön da hat die Welt doch darauf gewartet, auf die Bildwiederholungsrate von 120 Hz bei einem Smartphone. Das bei einer max. Displaygröße von 6,9 Zoll Wahnsinn. Frage mich um damit dann was damit zutun? Und damit meine ich beide Unternehmen, für Apple schon vorweg für den Fall das es so kommt. Genauso sinnvoll wie die 8K!

Man merkt, das die vernünftigen und sinnvollen Innovationen beiden Unternehmen ausgehen. Nur so kann man sich so einem geballten Schwachsinn erklären, welcher zudem noch stärker die Akkulaufzeit einschränkt.

Nachtrag!

Gut so bringen dann wenigsten die CPU und GPU Leistung, auf Desktop Niveau dann Sinn, weil sonst hätte die ja nichts zutun.

Moin,
mein altes Sony XZ Premium hatte ja schon bessere Displaywerte....???

Display-Auflösung 3840 x 2160 Pixel (801 ppi)

Wenn ihr schon einen Vergleich macht, solltet ihr auch recherchieren. Bei Notebookcheck konnte ich heute lesen, dass die neuen Samsungs überhaupt keinen optischen Zoom haben, die 120Hz nicht für die höchste Auflösung gelten und die Angabe „Teleobjektiv“ falsch ist.

Im Endeffekt hat Samsung also nur die Anzahl der Megapixel erhöht und arbeitet ansonsten mit glatten Lügen, die von anderen abgeschrieben werden.

So wie es sich darstellt, bleibt Samsung bei der Kamera weit hinter dem iPhone 11 Pro zurück

Wie wärs wenn du erstmal selbst recherchierst, bevor hier irgendwas laberst?

Hör mal, was hast du denn geraucht?

...wann ist samsung weit hinter den IPhones mit seinen Kameras...???
Bis jetzt haben für mich die Bilder auf Samsungs immer besser ausgesehen!

Also bevor ich mein Iphone 5s ersetze muss noch einiges passieren.Mal schauen was im September kommt :-)

Das Bild beim scrollen verwischt. Wow, Wusste nicht das ich während dem Scrollen auch noch lesen kann. Das ist mir genau gesagt völlig egal. Also ich lese ja schon länger immer die Vergleich aber merke immer wieder die Luft wird immer dünner für die Vergleiche. Die Smartphones sind Wahnsinn, Rechenpower pur und oft streiten sich die Leute hier wegen Kleinigkeiten.
Jeder so wie er es mag.

Die heutigen Bilder die im Netz umher schwirren werden mit so vielen Filter belegt das man das überhaupt nicht mehr beurteilen kann. Also lasst den Leuten ihren Spass und gut.

Ein Smartphone wird vielleicht irgendwann mal eine Kamera ersetzen, aber bis wir soweit sind soll jeder das nutzen was er gern mag.

Und ja es gibt Leute die mögen Apple und andere halt anderes Zeug.
Dieses gezicke was nun besser ist geht mir auf den Keks.

Cheers.