Top-Themen

Themen

Service

News

Rabatte auf neue Smart Speaker

Sonos startet Trade-Up-Programm für ältere Produkte

Sonos kündigte heute ein neues Programm an, um es Kunden mit älteren Sonos-Produkten einfacher zu machen, auf ein neues Produkt des Unternehmens zu wechseln. Im Rahmen des Trade-Up-Programms möchte Sonos die alten Geräte umweltbewusst recyceln und den Kunden einen netten Rabatt beim Kauf eines neuen Lautsprechers wie dem kürzlich veröffentlichten Sonos Move bieten. Gerade Apple-Nutzer könnten dadurch AirPlay-2-Lautsprecher günstiger erhalten.

Ein Upgrade kann sich lohnen. Wie Sonos nun bekanntgibt, können Besitzer des Connect, Connect:Amp, ZP80, ZP90, ZP100, ZP120 oder eines Play:5 (1. Generation) vom neuen Trade-Up-Programm Gebrauch machen und erhalten dabei für jedes ersetzte Produkte einen Rabatt von 30 Prozent auf den Kauf eines neuen Sonos-Lautsprechers:

Sonos hat die Originalversionen dieser Speaker und Komponenten der ersten Generation vor mehr als einem Jahrzehnt auf den Markt gebracht. Seitdem sind mit dem Sonos Amp, dem Sonos Port und der zweiten Generation des Sonos Play:5 leistungsstarke Nachfolger sowie völlig neue Speaker wie der Sonos One, die Beam und der Move verfügbar. Diese Produkte bieten Technologien, die neue Funktionen wie AirPlay2, Sprachsteuerung, Automatic Trueplay und weitere künftige Innovationen ermöglichen.

So funktioniert das Trade-Up-Programm von Sonos

  • Rufen Sie Sonos.com/de-de/Tradeup für alle wichtigen Informationen auf.
  • Klicken Sie oben rechts auf „Upgrade-Berechtigung prüfen“ und loggen Sie sich mit Ihrem Sonos-Konto ein.
  • Für ein Upgrade berechtigte Produkte werden Ihnen entsprechend angezeigt.
  • Navigieren Sie zum Trade-Up-Reiter und wählen Sie das Gerät aus, das Sie in den Recyling-Modus versetzen möchten. 
  • Bestätigen Sie das Recycling in der Sonos-App und erhalten Sie sofort 30 Prozent Rabat auf ein neues Sonos-Produkt. 
  • Dein Gerät wird dann nach 21 Tagen in den Recycling-Modus versetzt. Dies hat eine Löschung sämtlicher Daten sowie die dauerhafte Deaktivierung zur Folge, damit Sie das Gerät ordnungsgemäß recyceln können.

Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "Sonos startet Trade-Up-Programm für ältere Produkte" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.

Erst die ehemals stabilen Verbindungen und die Funktionalität (iPhone-Content-Streaming) weg-updaten um dann die Geräte als Sonos-Müll gegen Pseudo-Rabatt verschrotten zu lassen. So macht man Markt! Was kommt als nächstes: Zeitabhängiges Zwangsstillegen per Fern-Firmware-Update. Sonos wird zur teuren Sackgasse für alle (auch mich), die sich seinerzeit darauf eingelassen haben...

Erst die ehemals stabilen Verbindungen und die Funktionalität (iPhone-Content-Streaming) weg-updaten um dann die Geräte als Sonos-Müll gegen Pseudo-Rabatt verschrotten zu lassen. So macht man Markt! Was kommt als nächstes: Zeitabhängiges Zwangsstillegen per Fern-Firmware-Update. Sonos wird zur teuren Sackgasse für alle (auch mich), die sich seinerzeit darauf eingelassen haben...

Geht's noch sowas anzupreisen? Ein funktionierendes Produkt zu deaktivieren? Um es wegzuwerfen? Das beste Recycling ist ein Produkt so lange es funktioniert zu verwenden und dann ordnungsgemäß zu recyceln. MacLife sollte so ein vorgehen wie alle anderen Medien eher kritisch sehen!

Geht's noch sowas anzupreisen? Ein funktionierendes Produkt zu deaktivieren? Um es wegzuwerfen? Das beste Recycling ist ein Produkt so lange es funktioniert zu verwenden und dann ordnungsgemäß zu recyceln. MacLife sollte so ein vorgehen wie alle anderen Medien eher kritisch sehen!

Geht's noch sowas anzupreisen? Ein funktionierendes Produkt zu deaktivieren? Um es wegzuwerfen? Das beste Recycling ist ein Produkt so lange es funktioniert zu verwenden und dann ordnungsgemäß zu recyceln. MacLife sollte so ein vorgehen wie alle anderen Medien eher kritisch sehen!