Top-Themen

Themen

Service

News

Recycling-Modus

Sonos zerstört Lautsprecher mit fragwürdiger Funktion

Der Recycling-Modus von Sonos-Lautsprechern dient nicht nur dazu, die Geräte von persönlichen Daten zu befreien sondern macht sie auch unbrauchbar. Zudem erhalten Nutzer 30 Prozent Rabatt beim Kauf neuer Geräte.

Sonos hat ein Recycling-Programm mit einem Kill-Switch für seine vernetzten Lautsprecher eingeführt. Damit können Nutzer Geräte, die sie nicht mehr benötigen, von allen persönlichen und technischen Daten befreien. Soweit so gut. Doch die Geräte lassen sich damit auch von niemand anderem mehr benutzen. So werden selbst perfekt funktionierende Lautsprecher zu Elektronikmüll. Der Nutzer, der seine Lautsprecher in diesen Modus versetzt, bekommt zudem 30 Prozent auf neue Sonos-Produkte. So wird er geradezu ermutigt, die Funktion zu nutzen, wenn beispielsweise neue oder bessere Geräte auf den Markt kommen. Bisher ist es auch nicht gelungen, den Kill-Switch wieder umzulegen.

Der Lautsprecher funktioniert nach Aktivierung genau nach 21 Tagen nicht mehr. Einmal aktiviert, lässt sich der Sterbeprozess auch nicht mehr aufhalten, selbst wenn sich der Nutzer das ganze anders überlegt haben sollte.

In der App heißt es: „Der Recycling-Modus ist ein Zustand, in den Ihr Gerät 21 Tage nach der Bestätigung des Recyclings in der Sonos App wechselt. Im Recyclingmodus werden alle Daten gelöscht und das Gerät dauerhaft deaktiviert, sodass Sie es sicher und gefahrlos entsorgen können. Sobald sich ein Gerät im Recycling-Modus befindet, kann es nicht wieder aktiviert werden.“

Gegenüber der US-Website The Verge teilte Sonos mit, dass man nicht wolle, dass veraltete Geräte mit eventuell fehlenden Funktionalitäten in die Hände von anderen Anwendern gelangen. So etwas ist natürlich weder nachhaltig noch sinnvoll. Sonos betonte gegenüber The Verge zudem, dass nur Lautsprecher beim deaktivieren einen Bestellrabatt bekommen, wenn diese 10 Jahre oder älter seien. Auch wenn jemand aus Versehen ein Gerät in den Recycling-Modus versetzt habe, könne diesen Kunden geholfen werden. Doch auf der Sonos-Website sucht man einen solchen Hinweis vergebens. Offenbar muss sich ein Kunde dann an die Hotline wenden. 

Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "Sonos zerstört Lautsprecher mit fragwürdiger Funktion" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.

"dass nur Lautsprecher beim deaktivieren einen Bestellrabatt bekommen, wenn diese 10 Jahre oder älter seien"
Meine Quadral Lautsprecher sind 25 Jahre und funktionieren bestens, qualitativ besser als die meistens neuen Lautsprecher. Was soll der Quatsch bei Sonos? Nachhaltig ist das auch nach 10 Jahren nicht...

Mission impossibile geguckt.

Na dann machen wir mal einen auf Grüner/in

.... Sonos sofort verbieten [Grimacing Face]

Man MUSS diese Funktion ja nicht nutzen.
Beispiel Play:5 (Gen 1, upgrade auf gen 2)
Gebraucht weiterverkaufen - bis zu 250€.
Recycle mode aktivieren: 173€ Rabatt auf die UVP vom Gen2.
Günstigster Internetpreis atm: 485€ (statt 579)
Also gebraucht verkaufen + nicht bei Sonos direkt kaufen: 234€ statt 579€ = 345€ "Rabatt" bzw 59.5%
Und als bonus kann der käufer den alten Speaker auch noch weiter verwenden.
Wer hier aus bequemlichkeit den Recycle Mode aktiviert ist selbst schuld.
Und Sonos trifft hier meiner meinung nach nur ein sehr geringer Teil der Schuld - man bietet das Recycle-Programm ja nur an, niemand wird gezwungen es zu nutzen.
Derjenige, der auf den Knopf drückt ist der, der nicht nachhaltig handelt.
Sonos denkt hier nur wirtschaftlich - man möchte den Preis für gebrauchtgeräte hoch und das Angebot gering halten um mehr neue Geräte zu verkaufen. Einem Börsennotierten Unternehmen ist da meiner Meinung nach nichts vorzuwerfen.

Man kann nur von Sonos abraten!! Da wird im persönlichen Eigentum eingegriffen sehe fragwürdig wäre wie der Autohersteller auf einmal neue Software aufspielen würde und der Wagen bremst nicht mehr.

Das ist doch Blödsinn. Es heißt Recycling und bedeutet damit Verwertung von E-Schrott, warum sollte man die Funktionalität per Software somit nicht einschränken, um Schwarzhandel zu unterbinden?
Jeder der das annimmt kann nicht erwarten die alte Box weiter zu verwenden. Es ist zu Vergleichen mit der Abwrackprämie, um diese zu erhalten wurden die Autos (auch wenn sie völlig in Ordnung waren) auch unbrauchbar gemacht.

Zahlen Sie 0,01 Bitcoin ansonsten wird der Killswitch aktiviert. Dein Hacker.

Sonos ist Bequem. Wie sieht es mit dem Rest aus?

Ich bin sehr froh darüber, dass es für meine Sonos Geräte keine updates mehr gibt.
Ich hätte liebend gerne die alte blaue Oberfläche wieder, aber ein update hat das verhunzt, jetzt ist alles schwarz...Mir reicht der Zugriff auf mein NAS mit ca. 50000 Musikstücken.