Sonos One vs. HomePod

Sonos-CEO spricht über mögliche Siri-Integration

Seit heute sind Sonos und Apple auch in Deutschland Konkurrenten im Smart-Speaker-Bereich. Während der Sonos One auf Alexa setzt, kommt Apples HomePod natürlich mit Siri daher. Doch schon im Vorfeld kündigte sich an, dass Sonos auch den Google Assistent sowie Siri integrieren möchte. In einem Gespräch mit The Verge sprach Sonos-CEO Patrick Spence über die Beziehung zu Apple und was in Zukunft erwartet werden darf.

Von   Uhr

Seit langer Zeit bietet Sonos hochwertige Lautsprecher an, die sich über WLAN mit dem Internet verbinden und alle wichtigen Musikstreamingdienste (sogar Apple Music) unterstützen. Die Produkte können zu einer Heimkino-Anlage oder „nur“ zu einem Stereopaar zusammengeschlossen werden. Auch Multiroom-Audio ist hier seit Jahren Gang und Gäbe.

Mit dem Sonos One veröffentlichte man dann Ende letzten Jahres eine neue Geräte-Generation und integrierte erstmals einen Sprachassistenten. Mit Amazons Alexa lassen sich seither die Musik bedienen, Hörbücher starten und weitere praktische Funktionen nutzen. In diesem Jahr soll mit dem Google Assistent eine Alternative für diejenigen erscheinen, die sich nicht auf Amazon verlassen möchten. 

Ab Juli 2018 wird auch ein Update erscheinen, das AirPlay 2 auch auf Sonos-Lautsprecher bringt. Das Feature erlaubt es, dass beispielsweise ein Sonos One via Siri gesteuert werden kann – allerdings nicht direkt über den Lautsprecher, sondern über ein iPhone oder iPad. 

The Verge fragte daher den Sonos-CEO Patrick Spence, ob man auch eine direkte Siri-Integration für die Sonos-Produkte plane. Laut Spence liegt dies nicht an Sonos, da Apple hier entscheidet, ob man Siri für Drittanbieter freigibt oder nicht. Allerdings habe man mit Apple bereits über diese Möglichkeit gesprochen und wird dies auch weiterhin tun. Auch wenn man sich natürlich diese Option offenhält, scheint es wohl doch eher unwahrscheinlich. Apple hat mit dem HomePod nun einen eigenen Smart Speaker am Markt, der auf Siri setzt. Jedoch könnte die sehr gute und langjährige Beziehung zwischen Apple und Sonos dennoch Früchte tragen. Apple zeigte sich bisher ungewöhnlich offen gegenüber Sonos und ließ nicht nur die Integration von Apple Music zu, sondern behält mit dem Sonos One auch weiterhin einen HomePod-Konkurrenten im Apple Store.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Sonos-CEO spricht über mögliche Siri-Integration" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Apple sollte mal über seinen Schatten springen und SIRI für SONOS frei geben. Das wäre super.

Keine Sorge, spätestens wenn der Schrott von HomePod eingemottet wird, wird man Siri freigeben für Konkurrenzprodukte

Moment mal, das habe ich jetzt nicht ganz verstanden. Naiv wie ich bin habe ich gedacht mit dem Update im Juli könnte ich sozusagen „hey Siri“ am Sonos One nutzen. Dem ist also nicht so? Wie genau funktioniert es denn dann?

Man sagt zwar auch “Hey Siri, aber dann aktiviert sich halt nur das iPhone oder iPad. Den Sonos One kann man dann einen Raum, beispielsweise Wohnzimmer, zuweisen. So lautet der Befehl dann etwa “Hey Siri, spiele Musik im Wohnzimmer”. Das iPhone startet dann die Wiedergabe via AirPlay 2 auf dem Sonos One...

Danke Dir

Aha, alles nur Luft! Ich möchte es noch vor meinem Ableben erfahren, wann Alexa in der Schweiz aktiv genutzt werden kann. 1 Jahr versprechen ist vorbei und nichts geht. Aber die Kosten für den One sind in der Kasse Sonos und die Käufer haben noch nichts davon.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.