Top-Themen

Themen

Service

News

Pandemie

Corona-App der Charité zur Selbsteinschätzung: Bin ich infiziert?

Bei grippeähnlichen Krankheitssymptomen fragen sich momentan viele Menschen, ob sie mit dem Corona-Virus infiziert sind. Ob sich ein Test lohnt, kann die CoronaApp der Berliner Charité verraten. 

Viele Menschen sind verunsichert, ob Husten und Schnupfen harmlos sind oder sie sich vielleicht doch mit dem Corona-Virus SARS-CoV-2 infiziert haben. Um die Auslastung der eingerichteten Anlaufstellen zu vermeiden, gibt es von der Berliner Charité nun mit der Corona-App eine Möglichkeit der Selbsteinschätzung.

Diese ersetzt natürlich nicht den Gang zum Arzt und wir wollen auch in keinster Weise dazu aufrufen, sich nach der Benutzung als „Corona-frei“ zu bezeichnen – die App eines so angesehenes Krankenhaus wie die Charité, kann aber immerhin mit einer ersten Prognose die Angst ein wenig minimiert.

Und weil immer mehr Menschen grippale Infekte, Schnupfen und eben auch Corona bekommen, ist der Ansturm auf Ärzte und Untersuchungsstellen groß. Der Bedarf wird in Zukunft nicht weniger werden.

Gegen die Angst vor Corona

Die Charité hat deshalb die CovApp gestartet. Es handelt sich anders, als der Name vermuten lässt, um eine Webapplikation und das bedeutet: Es ist keine Installation nötig und der Service funktioniert Betriebssystem-unabhängig. Einzig eine Internetverbindung und ein Browser werden benötigt.

Die CovApp besteht aus einem mehrteiligen, leicht verständlichen Fragebogen. Er soll den Menschen zu Hause als Entscheidungshilfe dienen, ob sie eine Untersuchungsstelle aufsuchen sollten oder eher nicht.

Die Antworten aus dem Fragebogen können Berlinerinnen und Berliner übrigens auch mittels QR-Code effizient an die Charité übermitteln. Einfach den Code mit dem Smartphone am Ende der Einschätzung einscannen. Die Antworten werden selbstverständlich anonym übermittelt. Die CovApp beinhaltet zudem wissenschaftlich fundierte Informationen, wie sich das eigene Infektionsrisiko reduzieren lässt. Und das ist ja auch sehr wichtig.

„Mit dem Einsatz der CovApp leisten wir einen Beitrag zum Schutz unserer Patienten und Beschäftigen. Aufgrund der hohen Nachfrage in unserer Charité-Untersuchungsstelle ist es umso wichtiger, Menschen, deren Symptome nicht auf SARS-CoV-2 hindeuten, in der Untersuchungsstelle nicht zu gefährden und andersherum Patienten, die dringend eine Testung brauchen, schnellstmöglich abstreichen zu können", sagte Prof. Dr. Ulrich Frei, Vorstand Krankenversorgung der Charité.

Die Corona App ist unter https://covapp.charite.de/ zu erreichen.

Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "Corona-App der Charité zur Selbsteinschätzung: Bin ich infiziert?" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.