Neue Google-Smartphones

Pixel 5 und 4a 5G - und das iPhone 12 kichert leise

Google hat das Pixel 5 und das 4a 5G  als neue Spitzen-Androids vorgestellt und bleibt deutlich  hinter seinen Möglichkeiten.

Von   Uhr

Google hat mit dem Pixel 5 ein neues Android-Smartphone vorgestellt und das Pixel 4a mit einem 5G-Modem präsentiert. Mit 8 GByte RAM und 128 GByte Flash-Speicher sind die Speichermöglichkeiten recht sparsam, zumal sich der Speicher nicht erweitern lässt.

Mit 6 Zoll (2.340 x 1.080 Pixeln) ist das OLED-Display recht groß und kommt auf eine Bildwiederholfrequenz von 90 Hz. Auch hirr hat Google keine Spitzenposition eingenommen, die Konkurrenz kommt mittlerweile auf 144 Hz. Ein Fingerabdrucksensor schaltet das Smartphone nur für den Besitzer frei. Es befindet sich auf der Geräterückseite. Eine Gesichtserkennung gibt es nicht.

Auch wenn das Pixel 5 Googles neues Top-Smartphone ist, wird hier schwache Technik wie der Snapdragon 765G eingesetzt. Das ist ein Mittelklasse SoC. Dazu kommt eine Dual-Kamera mit Superweitwinkelobjektiv und nicht etwa ein Modell mit drei Kameras, wie es beim iPhone Pro seit einem Jahr normal ist. Die Android-Konkurrenz hat teilweise sogar schon länger drei Kameras an Bord.

Googles Pixel 5 hat eine Kamera mit 12,2-Megapixel-Sensor und optischer Bildstabilisierung, beim zweiten Modell wird ein Superweitwinkelobjektiv und ein 16-Megapixel-Sensor verwendet. Ein Tele fehlt. Die zum Nutzer hin ausgerichtete Kamera kommt auf 8 Megapixel. Videos können in 4K mit 60 Bildern pro Sekunde aufgenommen werden.

Der Akku mit 4.000 mAh kann kabellos geladen werden und lädt auch kompatible andere Geräte auf Wunsch nach. Dazu müssen diese auf das Pixel 5 gelegt werden.

Das iPhone 12 dürfte besser werden

Das Pixel 4a 5G ist ebenfalls neu. Es handelt sich um ein 4a mit eingebautem 5G-Modem, das zudem die Kamera des neuen Pixel 5 geerbt hat. Mit einer etwas höheren Akkukapazität von 3.800 mAh soll auch die Laufzeit steigen. Im Inneren werkelt der Snapdragon 765G.

Das Pixel 5 wird für rund 615 Euro verkauft und soll ab Mitte Oktober 2020 verfügbar sein. Das Pixel 4a 5G soll rund 490 Euro kosten und erst im November 2020 kommen. Dann dürfte auch das iPhone 12 auf dem Markt sein.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Pixel 5 und 4a 5G - und das iPhone 12 kichert leise " kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Der Autor weiß bei seiner Beschreibung aber schon, dass dies kein High-End-Gerät sein soll? Google platziert sich absichtlich in der Mittelklasse. Also, lass das iPhone 12 kichern, dass Pixel 5 will gar keine Konkurrenz sein.

Das iPhone wird sicher kichern! Wenn es sich im Gegenzug selber betrachtet und feststellt das man aus ihm mit iOS14 ein Android-Gerät gemacht hat... Schon etwas merkwürdig wenn Autoren Fanboy spielen....

da war der Kollege "Autor" so aufgeregt, dass seine rechtschreibung genau so scheiße war wie meine. LOL

Das finde ich tatsächlich etwas eigenartig, dass man hier ein 500 € Gerät mit dem Pro-Modell vergleicht.
Ich bin großer Fan von Apple Produkten und Markt an sich auch dieses Magazin, aber hier hat der Autor wohl etwas über die Stränge geschlagen.
Wenn man dieses Smartphone mit einem iPhone vergleichen will, dann muss man es wohl eher mit dem SE oder dem 11er vergleichen. Vielleicht auch künftig mit der Basis des iPhone 12. Aber mit einem Pro-Modell?