Cancel Culture

Nun geht es dem kleinen iMac an den Kragen

Der kleine iMac mit 21,5 Zoll großem Bildschirm wird nicht mehr in allen Konfigurationen angeboten. Das könnte ein baldiges Ende des Geräts andeuten.

Von   Uhr

Apple verkauft den iMac Pro seit ein paar Tagen nicht mehr und nun werden auch die Konfigurationsmöglichkeiten beim kleinen iMac mit 21,5 Zoll großem Bildschirm mit 4K-Auflösung eingeschränkt.

Der iMac kann nach wie vor bei Apple konfiguriert werden, doch die Möglichkeiten sind nun kleiner. Die Varianten mit SSDs samt 512 GByte und 1 TByte Kapazität werden von Apple nicht mehr verkauft.

Diese Einschränkung gab es schon einmal für kurze Zeit. Ob Apple schlichtweg Probleme mit seinen Zulieferern hat oder die Lagerbestände nicht mehr aufgefüllt werden, ist nicht bekannt. Kunden können beim kleinen iMac nun nur noch eine 256 GByte große SSD und ein 1 TByte Fusion Drive auswählen.

Wo bekomme ich einen iMac mit größerer SSD her?

Es dürfte aber wie immer noch einige Restbestände von iMacs mit größeren SSDs bei Einzelhändlern geben. Wer ein solches Gerät braucht, sollte Preisvergleichsmaschinen nutzen.

In wenigen Wochen soll angeblich ein komplett neu entwickelter iMac mit neuem Gehäuse und mit Apple Silicon Prozessoren auf den Markt kommen. Es gibt Gerüchte, dass erstmals auch farbige Gehäuse angeboten werden, ähnlich wie bei den iPads. Unklar ist, ob die bisherigen Bildschirmgrößen mit 21,5 und 27 Zoll beibehalten werden oder ob es neue Bildschirme geben wird. Zum Zeitpunkt der Markteinführung ist offiziell nichts bekannt.

In der Gerüchteküche heißt es, dass Apple noch im Frühjahr sein erstes Event mit neuen Produkten starten will. Dabei sollen neben iMacs auch ein neues iPad Pro und womöglich auch ein neues MacBook Pro angekündigt werden.

Besitzt du einen iMac? Wie zufrieden bist du mit dem Gerät?

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Nun geht es dem kleinen iMac an den Kragen" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Hätte, könnte, wäre, wenn .... ich finde diese ewigen Spekualtionen echt nur noch nervend. Wenn Apple was Neues bringt, dann machen sie eine Keynote. Und wenn sie nichts bringen machen sie keine. Basta.

Frank65 hat absolut Recht

Nun es ist schon interessant, dass es den iMac fast nicht mehr zum Kaufen gibt. Das ist nun keine Spekulation, sondern Tatsache. Spekulieren kann man nur, wann der neue iMac kommt. Daran ist doch nichts falsch.

Hallo, ich freue mich auf neue Rechner. Seit 2000 habe ich Obst.... es gehörte immer schon dazu zu spekulieren. Viele Jahre auch immer... ohne more thing...... . Zu schön... Wie isses nur möglich...