Top-Themen

Themen

Service

News

Das neue Microsoft Outlook für den Mac ist da – allerdings nur für Office 365

Microsofts neues Outlook kann ab sofort von allen Besitzern eines Office-365-Kontos heruntergeladen werden, sofern sie einen Mac mit OS X 10.9.4 oder neuer besitzen. Das neue Outlook besitzt ein neues Farbschema und etliche neue Funktionen. Wer keinen Office-365-Account besitzt, sondern ein klassisches Outlook erwerben will, bei dem keine Gebühren anfallen, der wird sich noch mehr als ein halbes Jahr gedulden müssen.

Microsoft hat das neue Outlook für den Mac veröffentlicht. Allerdings erst einmal nur für Besitzer eines Office-365-Kontos. Neben einem Account bei Office 365 benötigen Anwender auf ihrem Gerät außerdem das Betriebssystem OS X in der Version 10.9.4 oder höher. Wer keinen Office-365-Account besitzt, sondern das neue Outlook klassisch und ohne monatliche Gebühren erwerben will, muss sich noch bis zur zweiten Hälfte des nächsten Jahres gedulden. Erst dann veröffentlicht Microsoft die neue Office Suite für OS X namens Microsoft Office 2015 für den Mac.

Dieser Schritt ist für das Unternehmen aus Redmond ungewöhnlich. Bisher hat Microsoft immer nur eine komplette Office Suite veröffentlicht, keine einzelnen Programme. Dies galt auch für Office 365. Microsofts Office Suite beinhaltet neben Outlook auch Word, Excel, PowerPoint und OneNote. Die Notiz-Software OneNote kann jedoch auch außerhalb der Office Suite kostenlos heruntergeladen werden.

Microsoft hat Outlook ordentlich überarbeitet. Unter der Haube arbeitet Outlook nun mit einer SQLite Datenbank, die weniger anfällig für Datenkorruption ist. Außerdem führt das Unternehmen eine sofortiges Push-Mail-System ein, mit dem neue E-Mails sofort nach Eingang vom Server an den Outlook-Client geschickt werden. Daten speichert das neue Outlook nun auch an einem anderen Ort, nämlich im Library-Ordner, der sich im Benutzer-Ordner versteckt.

Hauptsächlich ändert sich jedoch die Oberfläche Outlooks. Das weiß-gelbe Farbschema weicht einem weiß-grau-blauen Schema. Außerdem unterstützt Outlook das Benachrichtigungszentrum von OS X 10.10 Yosemite und sortiert Konversationen nun nicht mehr nur nahc Betreff, sondern auch nach E-mail-Adresse. Das sollte die Durchsuchung Outlook nach bestimmte Konversationen erleichtern. Auch Apps und Widgets können Nutzer nun direkt in Outlook einbinden. Ab Werk existiert eine Wetter-App im Kalender.

Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "Das neue Microsoft Outlook für den Mac ist da – allerdings nur für Office 365" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.

Wow, das muss ich haben! :)

Geht denn jetzt der Sync mit Kalender und Kontakten?

Genau solche Infos hätte ich eigentlich im Artikel erwartet. :)

Ihr habt schon vor paar Wochen darüber geschrieben? Und hat Outlook plötzlich mehr Funktionen ?

Nein, weniger, denn es ist nur für dieses Mietoffice. ;-) Aber es hat ein neues Farbschema! Yeah! Rock'n Roll.

"Daten speichert das neue Outlook nun auch an einem anderen Ort, nämlich im Library-Ordner, der sich im Benutzer-Ordner versteckt."

Wo denn genau, sprich wie ist der Pfad?