Neues Apple-Zubehör für Mac-Anwender

Magic Keyboard, Magic Mouse 2 und Magic Trackpad 2 ab sofort verfügbar

Mit der Tastatur „Magic Keyboard“, der Computermouse „Magic Mouse 2“ und dem Trackpad „Magic Trackpad 2“ stellt Apple parallel zu den neuen iMac-Modellen eine ganze Reihe überarbeiteter Eingabegeräte für alle Mac-Anwender vor. Der Fokus des neuen Zubehörs für OS-X-User soll auf mehr Leistung und Komfort liegen, dank in die Geräte integrierter Akkus kann künftig etwa auf die Verwendung von Einwegbatterien verzichtet werden. Auch Neuerungen wie „Force Touch“ wurden integriert.

Von   Uhr

Das neue „Magic Keyboard“, die „Magic Mouse 2“ und das „Magic Trackpad 2“ sind laut Apple komfortabler, leistungsfähiger und umweltfreundlicher als ihre Vorgängermodelle. Die Geräte sollen zudem über eine deutlich stabilere innere Struktur verfügen und eine hochwertigere Anmutung bieten. Gestiegen sind dabei auch die Preise, die neue Tastaur etwa kostet 119 Euro, die überarbeitete Magic Mouse 89 Euro und das unter anderem um „Force Touch“ ergänzte Apple-Trackpad stolze 149 Euro.

Die neuen Magic-Geräte koppeln sich automatisch mit dem Mac, sobald sie über das mitgelieferte Lightning-USB-Ladekabel verbunden werden. Ein Ladevorgang benötigt laut Apple zwei Stunden. Eine Akkuladung soll bis zu einem Monat lang Storm spenden. Die drahtlose Kommunikation zwischen den Eingabegeräten und Mac erfolgt dabei wie gehabt via Bluetooth.

Magic Keyboard: Stabilere Tasten, überarbeitetes Design

... anders als bei der 21,5 Zoll-Variante
... anders als bei der 21,5 Zoll-Variante (Bild: Apple)

Das neue Magic Keyboard bietet eine vollwertige Tastatur in einem gegenüber dem Wireless Keyboard überarbeiteten neuen Design, welches laut Apple bis zu 13 Prozent weniger Platz auf dem Schreibtisch benötigt. Mit einer neuen Scherenmechanik und einem flacheren Profil soll das neue Magic Keyboard eine stabile, präzise und angenehme Eingabeerfahrung bieten. Der Preis beträgt 119 Euro. Bei den neuen iMac-Modellen befindet sich das Magic Keyboard im Lieferumfang.

Magic Keyboard: Die Eckdaten

Höhe: 0,41 bis 1,09 cm, Breite: 27,9 cm, Tiefe: 11,49 cm, Gewicht: 231 g
Lightning-Anschluss (zum Aufladen, USB-auf-Lightning-Ladekabel im Lieferumfang)

Magic Mouse 2: Stabiler und leichter

Bei allen Modellen haben Kunden bei Hardware-Ausstattung die Auswahl...
Bei allen Modellen haben Kunden bei Hardware-Ausstattung die Auswahl... (Bild: Apple)

Die neue Maus von Apple soll leichter und robuster als ihr Vorgänger sein und verfügt über ein optimiertes Design der Unterseite für sanfteres Gleiten. Der Preis beträgt 89 Euro. Bei den neuen iMac-Modellen befindet sich die Magic Mouse 2 im Lieferumfang.

Magic Mouse: Die Eckdaten

Höhe: 2,16 cm, Breite: 5,71 cm, Tiefe: 11,35 cm, Gewicht: 99,2 g
Lightning-Anschluss (zum Aufladen, USB-auf-Lightning-Ladekabel im Lieferumfang)

Magic Trackpad 2: Ab sofort mit „Force Touch“

... dies schlägt sich allerdings auch im Preis nieder
... dies schlägt sich allerdings auch im Preis nieder (Bild: Apple)

Das neue Magic Trackpad 2 bietet eine 29 Prozent größere Oberfläche und bringt „Force Touch“ erstmals auf den Desktop. „Force Touch“ ermöglicht eine Reihe neuer Wege mit dem Mac zu interagieren, darunter „Force Klick“, um schnell ein Wort nachzuschlagen, eine Datei oder Karten von einer Adresse aus als Vorschau anzusehen. Der Preis des Magic Trackpad 2 beträgt 149 Euro.

Magic Trackpad 2: Die Eckdaten

Höhe: 0,49-1,09 cm, Breite: 16,0 cm, Tiefe: 11,49 cm, Gewicht: 231,0 g
Lightning-Anschluss (zum Aufladen, USB-auf-Lightning-Ladekabel im Lieferumfang)

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Magic Keyboard, Magic Mouse 2 und Magic Trackpad 2 ab sofort verfügbar" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Okay jetzt frage ich mich doch was sich Apples Designer denken, die Maus muss auf den Rücken gelegt werden zum aufladen?! Man muss also eine zweite Maus haben wenn man das Laden nicht richtig auf die Nutzung abstimmt. Da wäre doch der Ladeanschluss an einer klassischen Stelle wie er bei Kabelmäusen ist sinnvoller, könnte man beim Laden doch weiterarbeiten.

Seh ich genauso... einfach mit einem Lightingkabel verbinden und wie eine Kabel-Maus verwenden und simultan geladen werden!
DAS wäre Aplle-Niveau gewesen!

Oder warum den nicht weiterhin mit akku?? Ich für mich bin absolut zufrieden damit, der akku hällt über Monate hinweg seinen dienst und mit 2 Reserve akkus immer schnell gewechselt. Es ist wohl mehr Geldmacherei als Nutzen....

Irgendwie habe ich im Augenblick kein Glück mit den neuen Apple Produkten wie es scheint.
Habe gehofft das es eine Background Beleuchtung für die neue Tastatur gibt.

Auf eine auflade Möglichkeit bei Mouse und Tastatur hatte ich dabei auch geschielt, aber den Port auf die Rückseite der Maus zu platzieren ist mehr als Merkwürdig für Apple.

Schade, würde gerne einmal alles erneuern.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.