Künstler-Projekt in New York

Der MacBook Selfie Stick erobert die Welt

Selfie Sticks sind überall und man kann ihnen nicht entkommen – spätestens auf Reisen wird einem klar, dass es tatsächlich vielen Menschen gibt, die den Selfie Stick zum Fotografieren mit dem iPhone nutzen. Nun macht eine Webseite in den Medien die Runde, die Selfie Sticks für das MacBook anbietet – als wäre es noch nicht peinlich genug, in der Öffentlichkeit Fotos mit dem iPad aufzunehmen. Das neue Produkt wurde bereits in New York gesichtet und wartet nun darauf, auch den Rest der Welt zu erobern.

Von   Uhr
Anzeige

Der Selfie Stick-Wahn schlägt weiter um sich – und macht auch vor dem MacBook nicht halt. Auf der Webseite macbookselfiestick.com werden eine ganze Reihe von Fotos präsentiert, die den MacBook Selfie Stick in der Realität zeigen. Wer jetzt stutzig wird, dürfte Recht behalten. Denn dieses Produkt steht nicht zum Verkauf, sondern es handelt sich dabei um ein Gadget, das drei Künstler entwickelt haben. Moises (Art404), John Yuyi und Tom Galle verwirklichten das Projekt, um den Selfie-Wahn unserer heutigen Gesellschaft zu verdeutlichen, der scheinbar selbst nicht vorm MacBook halt macht. In unserer Bildstrecke zeigen wir euch, wie der MacBook Selfie Stick im New Yorker Alltag genutzt werden kann.

Anzeige

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Der MacBook Selfie Stick erobert die Welt" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Seid ich Selfies mache, bin ich ich veol beliebter geworden, weil die leute gucken können was ich mahe.

Hey ja, das höab ich auch gemerkt! :-))) voll scöhn! <3

Was ist bloß aus MacLife geworden.....

also mache ich Selfies.

Habe sicherheitshalber auf den Kalender geschaut ... ist noch nicht 1. April. Aber vermutlich kommt bald ein Selfie-Stick mit 800m Kabelrolle ... für den MacPro oder einen PC

Ich warte noch auf den Selfi Stick für meinen iMac 27"

typischer Werbegag ohne Sinn und Verstand.

das sieht mehr nach einer Aktion des Wettbewerbs aus.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.