Wärme und Lärm machen Probleme

MacBook Pro 16 Zoll - ein Notebook mit Hitzewallungen

Das MacBook Pro 16 Zoll wird bei einigen Anwendern extrem heiß, Lüfter laufen auf Hochtouren. Schuld könnte AMDs Grafiklösung sein.

Von   Uhr

Das erst seit November 2019 erhältliche MacBook Pro 16 Zoll macht wieder Probleme. Nun gibt es zahlreiche Beschwerden von Anwendern, die das teure Notebook an ein externes Display angeschlossen haben und sich über eine große Hitzeentwicklung und Lüfterlärm beschweren.

Wie sie berichten, wird das Notebook nach kurzer Zeit sehr heiß, wenn es im geöffneten Zustand an ein externes Display angeschlossen ist. Außerdem springen die Lüfter an, um die Hitze aus dem Gerät herauszuführen. Im Clamshell-Modus, wenn also das Gehäuse bei externem Displaybetrieb zusammengeklappt bleibt, kommt es nicht zu übermäßiger Hitzeentwicklung.

Auf Reddit spekulieren Nutzer bereits darüber, ob die verbaute AMD-Radeon-Grafiklösung Teil des Problems sein könnte. So würde ihre Leistungsaufnahme beim Display-Betrieb sprunghaft von 5 auf 20 Watt ansteigen, was die Hitzeentwicklung erklären könnte. Natürlich muss dann auch der Lüfter Schwerstarbeit leisten, um die für das Notebook nicht ganz ungefährliche Wärme abzuführen.

Ein Softwareupdate könnte Abhilfe schaffen

Das neue Betriebssystem macOS Catalina 10.15.4, von dem Apple eine Beta 1 für öffentliche Betatester und Entwickler bereit gestellt hat, schafft noch keine Abhilfe. Es ist aber anzunehmen, dass Apple das Problem mit Software lösen kann. Verzweifelte Umtauschversuche von Nutzern, die auf ein leises Notebook angewiesen sind, hatten zumindest keine Besserung gebracht. Die Hitzewallungen sind nicht das einzige Problem des neuen MacBook Pro 16 Zoll. Zuvor gab es Störgeräusche bei der Audiowiedergabe, die aber beseitigt werden konnten.

Wie ist das bei Ihnen? Haben Sie ein MacBook Pro 16 Zoll und betreiben es an einem externen Display über USB-C? Wie ist die Lautstärke- und Wärmeentwicklung? Schreiben Sie uns gerne über die Kommentarfelder unterhalb des Artikels oder über Facebook, wir sind sehr interessiert an Erfahrungsberichten.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "MacBook Pro 16 Zoll - ein Notebook mit Hitzewallungen" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Ich betreibe mein MBP16 hauptsächlich im geschlossenen Zustand an ein DELL 34" Monitor. Auch bei mir wird das MBP immer wieder etwas lauter und auch warm. Hängt etwas von der Nutzung ab (z.B. bei Videos). Viel schlimmer ist es aber, wenn ich zu Parallels wechsele. Da muss mein MBP richtig arbeiten, war aber definitiv an Parallels liegt. Im offenen Zustand (also ohne Monitor) ist das MBP generell etwas häufiger warm und lauter.

Wenn das MBP16 am Tv hängt um SkyGo zu schauen, wird es auch sehr warm im geöffneten Zustand. Wenn ich dann anschließend im warmen Zustand meine Kopfhörer anschließe, um die Kommentare zu hören, schaltet er zwar um (laut Systemeinstellungen) aber der Ton kommt nach wie vor aus den normalen Lautsprechern und die Hintergrundbeleuchtung der Tastatur erlischt.
Im kalten Zustand funktionieren die Kopfhörer. Sehr Merkwürdig.

Bei mir das gleiche Problem, wenn ich MBP16 mit 2 externen Monitoren (25 und 27 Zoll) betreibe sind die Lüfter im Dauereinsatz, auch wenn ich nur im Internet surfe und Emails lese oft bei 3500 Umdrehungen und das stört.

Wenn ich meinen MBP 16' (2,4 GHz 8-Core i9 mit 64 GB DDR4) mit einem externen Monitor (4K UHD) anschließe (so wie jetzt) arbeiten die Lüfter Permanent. Hierbei setzte ich den MBP noch nicht mal richtig unter Druck. Tätigkeiten wie Surfen (Youtube), E-Mail abarbeiten etc.

Das schlimmste an dieser Sache ist, der der Apple-Store nach einer Fehleranalyse diese Sachlage als 'ERWARTET' kategorisiert hat. Und somit mir jede weitere Hilfe ablehnt -_-

Kann ich bisher nichts davon nachvollziehen. Mein MBP (2,6 GHz 6-core i7 - 16 GB DDR4) ein externer 27" Monitor (kein 4K) angeschlossen über einen uni 6in1 Hub inkl. Ladekabel und HDMI zum Monitor und offenem Display lässt so gut wie nie die Lüfter laufen. Allerdings nur bei Standard-Tätigkeiten (Surfen, E-Mail, Musik ab und zu Video schauen), da ich nicht Spiele oder Videos etc. bearbeite. Gehäuse wird auch nicht wärmer als bei meinem alten 13" MBP.

Ich betreibe meins (Macbook Pro 16" i7, 2,6GHz) am BenQ EW3270u (4k UHD Monitor). Beim normalen surfen wie jetzt ist es komplett lautlos. Wenn ich in Lightroom Bildbearbeitung mache drehen sie auch nicht voll auf sondern eher moderat. Also kein Plan, ob das nicht nur bestimmte Modelle betrifft. Das Display ist via USB-C angeschlossen.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.