Top-Themen

Themen

Service

News

Software für lau

Für den Mac: Die besten Gratis-Apps aus dem Mac App Store

Wir präsentieren Ihnen insgesamt 13 Gratis-Hits aus dem App Store für Ihren Mac. Apps wie Handbrake, Monosnap oder VirtualDJ Home sind hilfreich und je nach Nutzer durchaus auch unverzichtbar. Können Sie doch mit Handbrake Ihre alten DVDs digitalisieren, oder behalten mit Coconut Battery den Status Ihres MacBook Akkumulators im Blick. Diese und weitere Tools stellen wir Ihnen vor.

MacTracker 

Der erste iMac, wann kam der noch gleich raus und wieviel Speicher hatte der damals? Zugegeben, solche Fragen stellt man sich im Alltag nicht allzu häufig. Aber wenn, dann gibt es zur Beantwortung praktisch aller Fragen rund um die Spezifikationen von Apple-Geräten nur eine wahre Anlaufstelle: den MacTracker von Ian Page. Die in eine App für iPhone, iPad und Mac gegossene Datenbank enthält jedes noch so außergewöhnliche Apple-Gerät, sogar die alten Drucker, Scanner und QuickTake-Digitalkameras. Wir haben zumindest bislang kein Apple-Gerät gefunden, das fehlt. Wenn Ihnen etwas auffällt, schreiben Sie uns gerne!

VirtualDJ Home

VirtualDJ
VirtualDJ (Bild: Screenshot)

Seit mehr als 20 Jahren ist Virtual DJ am Markt vertreten und hilft nicht nur Hobbyisten beim Einstieg in die DJ-Karriere, sondern auch professionellen Anwendern in ihrer Karriere. Der Hersteller der Software, die es für Mac und Windows gibt, prahlt mit über 100.000.000 Downloads und täglich mehreren Millionen aktiven Nutzern, was wir zwar nicht überprüfen können, aber auch nicht für völlig abwegig halten. Für Hobbyisten ist die Software mit allen gängigen Funktionen kostenfrei. Wer kein Profi-DJ ist, wohl aber professionelles Equipment verwenden möchte, zahlt je nach verwendetem USB-DJ-Controller zwischen 50 und 200 Euro für das Lizenz-Upgrade. Echte Profis werden mit einmalig 300 Euro oder monatlich 20 Euro zur Kasse gebeten.

Parcel

Parcel
Parcel (Bild: Screenshot)

Vom Buch bis zur Bratwurst ist online alles schnell bestellt. Aber dann beginnt es: das Warten. Und je nach Dringlichkeit des erwarteten Gegenstandes das regelmäßige Checken der Webseite des Spediteurs. Lassen Sie doch einfach eine App für Sie warten! Einmal die Tracking-Nummer in Parcel eingetragen, informiert Sie die App automatisch und zuverlässig über Änderungen des Status und Sie haben immer alle eingehenden Sendungen im Blick.

Todoist

Todoist
Todoist (Bild: Screenshot)

Apples hauseigene To-Do-Listen-App „Erinnerungen“ ist verdammt gut, solange man sie alleine, maximal zu zweit, und vor allem nur für simple Projekte nutzt. Für alles, was viele Personen und komplexere Abläufe beinhaltet, lohnt sich eine professionellere Lösung. Bei der Mac Life schwören wir auf Todoist und haben damit über lange Zeit auch sämtliche Abläufe zur Produktion des Magazins abgebildet. Dabei sind Personen zugewiesene Aufgaben genauso wenig ein Problem wie verschachtelte und wiederkehrende Aufgaben. Sogar ganze Stränge von wiederkehrenden Aufgaben können als Template gespeichert und beliebig oft repliziert werden.

Handbrake

Handbrake
Handbrake (Bild: Screenshot)

Schon im (jahrelang andauernden) Beta-Stadium war Handbrake der Goldstandard für das professionelle Konvertieren von Videomaterial am Mac. Mittlerweile gibt es Handbrake nicht nur in einem quasi offiziellen 1.0-Release, sondern sogar schon die Version 1.1.0, die den selbstgesteckten Ansprüchen und denen der Nutzer weiterhin gerecht wird. Handbrake wandelt praktisch jedes Format und lässt dem Anwender dabei viel Freiraum für Feinabstimmungen.

App Cleaner

App Cleaner
App Cleaner (Bild: Screenshot)

Installation und Deinstallation von Anwendungen sind auf dem Mac in der Regel mehr als einfach. Denkt man. Denn beim bloßen Ziehen von Anwendungen in den Papierkorb bleiben immer Reste im System übrig. App Cleaner läuft im Hintergrund, merkt wenn Sie eine App löschen möchten, springt dann in den Vordergrund und bietet Ihnen an, gleich auch alle anderen zur jeweiligen App gehörenden Dateien zu entfernen. So bleibt das System sauber. Einfach praktisch!

Pocket

„Das klingt spannend, das müsste ich mal lesen, wenn ich Zeit habe.“ Wir werden nicht die einzigen sein, die sich das häufiger sagen, den jeweiligen Artikel dann aber doch nie lesen, weil man im Internet zwar Dinge schnell findet, aber oft nur schwer wiederfindet. Artikel, Videos und andere Inhalte können Sie bequem mit einem Klick oder zwei Taps auf iPhone und iPad in Pocket ablegen und dort dann gesammelt lesen, wann immer Sie wollen.

Spark

Spark
Spark (Bild: Screenshot)

Es ist kein Geheimnis, das wir der Ansicht sind, dass Apple nicht nur iTunes, sondern auch Mail komplett wegwerfen und neu schreiben müsste. Während wir darauf warten, empfehlen wir Spark als echte Alternative zu Apples Standard-Anwendung. Und das nicht nur auf dem Mac, sondern auch auf dem iPhone und iPad. Auf letztgenannten Geräten auch wegen der zahlreichen, wirklich praktischen Wischgesten. Neben einer guten Suchfunktion zeichnet sich Spark unter anderem damit aus, Mails zu einem bestimmten Zeitpunkt versenden zu lassen und bequem zwischen mehreren Mail-Signaturen zu wechseln. Auf iPhone und iPad natürlich ebenfalls per simpler Wisch-Geste.

Coconut Battery

Coconut Battery
Coconut Battery (Bild: Screenshot)

Auch der beste Akku kommt in die Jahre und verliert im Laufe der Zeit an Leistungsfähigkeit. Wie es um den Gesundheitszustand des in Ihrem Mac (und inzwischen übrigens auch in Ihrem iPhone oder iPad) verbauten Akkus bestellt ist, zeigt Ihnen zuverlässig diese Anwendung. Hier erfahren Sie, wie alt der Akku wirklich ist, wie oft der Akku ge- und entladen wurde, sowie Angaben zur aktuellen maximalen Kapazität des Akkus im Vergleich zum Zeitpunkt der Auslieferung. Wer ein paar weitere Features freischalten oder die Entwickler unterstützen will, der kauft für 10 Euro eine Plus-Lizenz.

Weitere kostenfreie Top-Apps für den Mac

  • CloudMounter: Das Tool hilft Ihnen, Ihre diversen Cloud-Speicherplätze wie lokale Verzeichnisse ins Betriebssystem einzubinden („mounten“) und sorgt für mehr Komfort.
  • The Unarchiver: Schnell und ohne groß nachzufragen kümmert sich The Unarchiver um praktisch jedes komprimierte Dateiformat und entpackt es zuverlässig an den von Ihnen dafür vorgesehenen Ort.
  • U Block: Die Safari-Erweiterung blockt Werbung und andere unliebsame Webseiten-Bestandteile und kann sogar die meisten Ad-Blocker-Blocker sicher umgehen.

Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "Für den Mac: Die besten Gratis-Apps aus dem Mac App Store" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.

Also auf meinem Mac mit Mojave gibt es ein Screenshot-Tool bzw. eine App.
Ein bisschen besser recherchieren wäre ganz nett.
Ansonsten sind die hier vorgestellten kostenlosen Apps absolut nichts neues, die gibt's schon über Jahre.

Hallo Hans-Dieter,

schön, dass du die Apps schon kennst – viele andere Leser werden sie allerdings nicht kennen. Sei fair und rede den Artikel deshalb doch nicht schlecht. Bezüglich des Screenshots-Tools hast du natürlich recht, das muss ein Fehler sein – ich frage beim Autoren an.

Grüße aus der Redaktion,
Stefan

Das mit den Screenshot Programm ist mir auch sauer aufgestossen, kein Anderes Betriebssystem hat ein Besseres an Bord als MacOS, ich nutze das fast täglich und es gibt unzählige Features die wirklich genial sind.
Die meisten der Programme habe ich auch schon gekannt aber nicht Alle und so wird es wohl den Meisten gehen, also danke für die hilfreiche Zusammenfassung.

Ich habe den fraglichen Abschnitt gelöscht und forsche weiter nach… habt vielen Dank für den Hinweis!

Grüße aus der Redaktion,
Stefan

Empfohlene Artikel