Bluetooth-Headsets

Logitech will Kopfhörerhersteller Plantronics für 2,2 Milliarden US-Dollar kaufen

Logitech soll einem Medienbericht zur Folge die Übernahme von Plantronics planen. Plantronics hat sich auf die Herstellung von Bluetooth-Kopfhörern und normalen Headsets spezialisiert, die von Profis zum Telefonieren genutzt werden.

Von   Uhr

Laut einem Bericht von Reuters wäre die Übernahme von Plantronics durch Logitech die bisher mit Abstand größte Akquisition von Logitech. Sie würde auch zur Diversifizierung des Geschäfts und zur Erschließung neuer Märkte beitragen. Anscheinend ist der größte Motivator, die Herstellungskosten durch Zölle auf Importe zwischen China und den USA zu senken. Logitech hat seinen Unternehmenssitz in der Schweiz.

Logitech plant, Plantronics angeblich für 2,2 Milliarden Dollar zu übernehmen. Reuters schreibt, dass die Übernahme in der nächsten Woche offiziell werden soll.  Eine solche Übernahme könnte dazu führen, dass Logitech einen drahtlosen Kopfhörer auf Verbraucherebene auf den Markt bringt und mit solchen wie Sony, Bose und Microsoft konkurriert. Apple soll an einem eigenen kabellosen  Over-Ear-Kopfhörer arbeiten, der für 2019 geplant ist. Das Unternehmen bietet mit den AirPods bekanntlich bereits In-Ears an.

1961  wurde Plantronics gegründet. Die ersten Produkte waren leichte Headsets für Piloten von Fluggesellschaften. Später wurde das Unternehmen bekannt durch den Verkauf von Headsets an die National Aeronautics and Space Administration (NASA), darunter die, die Neil Armstrong während seines ersten Mondspaziergangs 1969 trug.

Anzeige

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Logitech will Kopfhörerhersteller Plantronics für 2,2 Milliarden US-Dollar kaufen" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.