Top-Themen

Themen

Service

News

Mit Adapter

LG UltraFine 5K Display läuft bei älteren Mac-Computer in niedrigerer Auflösung

„Funktioniert das LG UltraFine 5K Display auch mit älteren Mac-Computern?" Diese Frage beschäftigt derzeit einige Nutzer und die Antwort war nicht völlig klar. Jetzt hat Apple glücklicherweise ein entsprechendes Support-Dokument veröffentlicht, das sich genau mit dieser Frage beschäftigt und darüber aufklärt, welche Geräte mit dem schicken 5K-Display funktionieren und welche Auflösung  auf diesen möglich ist.

Das LG UltraFine 5K Display ist ein großartiger 27-Zoll-Monitor mit Mikrofon, Stereo-Lautsprechern und einer Kamera. Es verfügt über eine Auflösung von bis zu 5.120 x 2.880 Pixeln. Wir verwenden das „bis zu" bewusst, da nur die im Oktober vorgestellten „MacBook Pro"-Modelle über die entsprechende Power und Thunderbolt 3 verfügen. 

Ältere Modelle lassen sich jedoch über Apples „Thunderbolt 3 auf Thunderbolt 2"-Adapter anschließen. Jedoch wird hier lediglich eine Auflösung von 4K angezeigt – beim Mac mini diese sogar noch geringer. Sollten Sie erhofft haben, dass Sie Ihr MacBook nebenbei noch über den Adapter laden zu können, müssen wir Sie leider enttäuschen. Dies ist nur bei Modellen mit Thunderbolt 3 möglich. Man benötigt daher weiterhin ein separates Ladegerät.

Mit diesen Mac-Computer können Sie das LG UltraFine 5K Display nutzen:

3840 x 2160 Pixel bei 60Hz 

  • Mac Pro (Ende 2013) 
  • MacBook Pro (Retina, 15-Zoll, Mitte 2014) oder neuer 
  • MacBook Pro (Retina, 13-Zoll, Anfang 2014) oder neuer 
  • iMac (Retina, 27-Zoll, Anfang 2014) oder neuer 
  • iMac (Retina, 21,5-Zoll, Ende 2015) 
  • iMac (21,5-Zoll, Ende 2015) 
  • MacBook Air (13-Zoll, Anfang 2015) 
  • MacBook Air (11-Zoll, Anfang 2015) 

3200 x 1800 Pixel bei 60Hz 

  • Mac mini (Ende 2014)

Weitere Informationen finden Sie auf Apples Support-Seite.

Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "LG UltraFine 5K Display läuft bei älteren Mac-Computer in niedrigerer Auflösung" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.

Und das MacBook, wird das nicht unterstützt ?

Das MacBook verfügt zwar über einen USB-C-Anschluss, unterstützt aber den „Thunderbolt 3"-Standard nicht, weshalb es leider nicht mit dem Display kompatibel ist. Daneben spielt auch die geringe Leistung eine große Rolle.

Und was wenn man mit dem Programm mit dem man die Auflösung nochmal neben den Systemeinstellungen niedriger schraucht... also höher auflöst?
Such noch den namen:....Ahja

"SwitchResX"
heist das gute Programm =)