Softwarefehler?

Kein Einzelfall: Wenn das neue iPad Pro ruckelt...

Das iPad Pro ist das erste Apple-Tablet ohne Home-Button. Stattdessen setzt Apple auf ein randloses Design und die Gesichtserkennung Face ID. Unterstützt werden die neuen Funktion von einem leistungsstarken A12X-Bionic-Prozessor. Daneben lenkte das Unternehmen ein und stattet das High-End-Tablet erstmals mit einem USB-C-Anschluss aus. Klingt gut? Einige frühe Käufer haben allerdings andere Erfahrungen gemacht.

Von   Uhr

Bereits kurz nach der Markteinführung Anfang November 2018 stellten einige Nutzer fest, dass sich das Gehäuse bei normaler Nutzung leicht verbiegt. Auch Apple gab an, dass eine leichte Biegung auftreten kann. Danach waren es ungleichmäßige teils wacklige Tasten, die Nutzer bemängelten. Nun gibt es ein scheinbar ein weiteres Problem mit dem neuen iPad Pro: Ruckeln. 

Ruckeln und Einfrieren: Die neuen Fehler des iPad Pro

Das 2018er iPad Pro verfügt über Apple leistungsstärksten A-Chip, den das Unternehmen je verbaut hat. In einigen Tests schlug es damit auch verschiedene MacBook-Modelle. Trotz des A12X Bionic scheinen einige Nutzer über ruckelnde Animationen zu klagen, welche kurzzeitig sogar vollständig zum Stillstand kommen sollen. Beispielsweise berichtet der Nutzer „appleofmyibook“ im Forum von MacRumors, dass sein iPad Pro (12,9 Zoll, 3. Generation) zunächst einwandfrei lief und dann plötzlich einige Aussetzer hatte. Auch das Löschen des Arbeitsspeichers oder auch das vollständige Zurücksetzen brachten keine Besserung. Das Problem sei allerdings nicht permanent spürbar, sondern tritt zeitweise auf und nimmt dann auch keine Touchgesten mehr an. 

Ob es sich um einen Produktionsfehler oder ein Softwareproblem handelt, ist aktuell nicht bekannt. Ein anderer Forennutzer sieht das Problem bei der Verkabelung, die bei erhöhtem Rechenaufwand und damit erhöhter Hitze kurzzeitig los werden kann. Dadurch soll der Prozessor eine Drosselung vornehmen, die dann zu einem Ruckeln führt. Im Falle des Nutzers tauschte Apple das Tablet gegen ein neues Gerät aus. 

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Kein Einzelfall: Wenn das neue iPad Pro ruckelt..." kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Mein IPhone X ruckelt auch hin und wieder, oder das Bild friert für ein paar Sekunden ein. Kann bei solch einem teuren Gerät schon mal nervig sein. Kommt aber Gott sei dank eher selten vor.

Ich denke, da handelt es sich in der Tat um Geräte, die nicht richtig verarbeitet sind. Ich habe ein Xs Max und kann von mir behaupten ein Poweruser zu sein (teilweise könnte ich ein Spiegelei auf der Rückseite braten) und da ruckelt überhaupt nichts.

Mit den iPad pros macht sich Apple Momentan keine Freunde

Bisher ist nichts davon zu merken. Haben andere da etwas Pech gehabt.

Bei uns ruckeln und frieren zwei iPhone X zeitweise ein und bei meinem iPad Air 2 dass selbe. Es liegt wohl eher an iOS 12.

Das ruckeln habe ich erst seit letzter Zeit und nur bei der Welt App beim scrollen. Ich habe ein iPad Pro 2015.

Das macht er extra, weil ihr sonst nicht mitkommt. Das ist ein Feature.

.... ;-) ich pisse mir fast in die Hose. Nur mal geil der Komentar. Spaß bei Seite. Habe das neue Pro in 12,9” im Store am Eröffnungstag mir gegönnt und keins der Probleme die andere Käufer haben bisher feststellen können. Habe wohl Glück gehabt.

Ihr haltet es falsch... ;-))

Das Problem mit dem kurzzeitigen einfrieren hab ich auch mit meinem iPhone 6s

Bei mir friert der Wasserhahn ein auf der Terrasse! Das liegt auch offenbar an iOS 12 oder am Bionic Chip - oder / wegen Nichtnutzung?

Mein X ruckelt beim scrollen oft. Z.B. Im App store.
Außerdem erscheinen nach dem entsperren auf dem Homescreen einzelne Tasten der Tastatur... Wie beim wischen über die Tastatur wo dann die Buchstaben oberhalb vom Daumen erscheinen.
Ruckeln in Spielen etc nur wenn es überhitzt und drosselt bzw wenn nurnoch 1% akku über ist

Ich besitze ein 2017er iPad Pro 10.5 und habe ähnliche Probleme.
iOS 11 war leider ein schlechter Witz, ich dachte so schlecht laufen nur alte Android Tablets. iOS 12 hat vieles verbessert, die Galerie App läuft allerdings noch ruckeliger als zuvor. Und auch das einfache wischen zwischen den Homescreens ruckelt viel zu oft.

Das ist mein erstes Apple Produkt, entsprechend enttäuscht bin ich.
Eigentlich sollte mein nächstes Phone ein iPhone werden, aber nach dieser Erfahrung... naja.

Leider kann ich das voll und ganz bestätigen und es ist mal wieder beschämend wie lange Apple das Thema bereits aussitzt. Man merkt es sehr deutlich wenn ich Clash of Clans spiele … das Problem tritt aber auch außerhalb von 3rd Party Apps auf. Der Touch Screen reagiert einfach nicht auf Eingaben meiner rechten Hand. Es dauert mehrere Sekunden bis die rechten Finger „wieder funktionieren“. Nehme ich in dieser Situation sofort die Finger linken Hand, dann geht es direkt wieder. Jemand, der das noch nicht live erlebt hat, kann sich vermutlich garnicht vorstellen, wie nervig das Ganze ist ..

Ich habe mir Sept 2017 ein iPad 12.9 LTE geholt. Nach 2-3Monaten trat das Problem das erste Mal auf und es wurde gefühlt Woche für Woche schlimmer. Im März 2018 habe ich dann das Gerät an der Genius Bar tauschen lassen. Und was soll ich sagen das Austauschgerät hat bis Sept 2018 funktioniert…danach habe ich es via ACPP tauschen lassen.

Nun verwende ich seit Nov 2018 ein das neue iPad 12.9 LTE und was soll ich Anderes sagen ? Es fängt schon wieder an .. und so viele Eimer, die ich aktuell vollko***** könnte gibt es nicht. -.-

Neustarten, Neu aufsetzen mit oder ohne iCloud Backup, „anders halten“ (Hallo Apple, gehts noch ???), etc - nichts hilft.

Mein Neues iPad ist mit AC+ abgesichert - leider kann man es nur zwei mal auf eigene Kosten tauschen lassen.

Außer Frage steht jedoch, dass es absolut lächerlich ist, was einem hier für diesen Preis geboten wird.

Nie Probleme gehabt, wie die allermeisten Kunden. Egal womit. Aber die melden sich ja hier auch nicht. Und die, die sich melden haben es wirklich erlebt. Oder eben nicht. Ist ja schon fast unglaubwürdig, was Daniel schreibt. Wer macht so etwas noch beim dritten Mal mit?

Ein viertes Mal mache ich es mit Sicherheit nicht mit ;)

Der in den News verlinkte Thread, der auch auf weitere und früheres Threads verlinkt zeigt dass es zumindest keine Einzelfälle sind.

Eigentlich will ich ja nix weiter als ein funktionierendes Gerät :(

Laut APPLE ist dieses Ruckeln und einfrieren wieder ein hochgradiger und wichtiger Qualitäts Beweis der in seiner Toleranz noch nie so anspruchsvoll war wie in diesem Modell und man ist total verwundert das er bemerkt wird.
Appel stirbt die Zeiten dieses Müll Konzerns sind vorbei.

Wer Probleme hat künftig einen anderen Anbieter nehmen. Ich werde es nicht tun. Bin mit  und allen Geräten zufrieden. Alles topp.

Dafür hast du andere Probleme... ;-)

Da mein iPhone X auch seit ein paar Tagen ab und zu Freezes hat.. Würde ich auch vermuten es gibt irgendein Problem mit der iOS Software und nicht mit der Hardware des iPad Pro

Also ich bemerke nichts auf meinem IPad Pro 12,9 2018!
Ich würde mich selbst als power User bezeichnen...
Procreate, Korg Gadget, NI Maschine usw. wird im fliegenden Wechsel genutzt.
Bisher merke ich außer die miserable Akkulaufzeit nichts von den angesprochenen Problemen.

Scheinbar sind überwiegend die 12,9“er mit den Rucklern und Verbiegern gesegnet.
An meinem 11“er habe ich zur Zeit nichts auszusetzen.
Allerdings habe ich einen kleinen Freeze am iPhone XsMax nach dem Öffnen der Mail-App.
So 2-3 Sekunden nimmt es sich Zeit, bis man Mails öffnen oder löschen kann
Da bewegt sich vorher nichts.
Extremer sind die Mobilfunkfehler.
Entweder es baut sich keine Verbindung auf oder es dauert extrem lange.
Dann bricht mal das Gespräch unvermittelt mit Fehlermeldung ab.
Dasselbe via BT im Auto.
Ich denke auch, das es ein Problem mit iOS ist.
Hoffentlich wird das bald gefixt.

Scheinbar sind überwiegend die 12,9“er mit den Rucklern und Verbiegern gesegnet.
An meinem 11“er habe ich zur Zeit nichts auszusetzen.
Allerdings habe ich einen kleinen Freeze am iPhone XsMax nach dem Öffnen der Mail-App.
So 2-3 Sekunden nimmt es sich Zeit, bis man Mails öffnen oder löschen kann
Da bewegt sich vorher nichts.
Extremer sind die Mobilfunkfehler.
Entweder es baut sich keine Verbindung auf oder es dauert extrem lange.
Dann bricht mal das Gespräch unvermittelt mit Fehlermeldung ab.
Dasselbe via BT im Auto.
Ich denke auch, das es ein Problem mit iOS ist.
Hoffentlich wird das bald gefixt.

Wir haben Huawei Smartphones und keine Probleme, seltsam!

Bei meinem iPad pro 11 läuft alles rund. Konnte bisher keine Ruckler feststellen. Wir nutzen in der Familie auch ein iPad pro 9.7 und ein iPad Air - seit iOS 12 läuft auch auf den älteren Geräten alles stabil.

Bei meinem iPad pro 11 läuft alles rund. Konnte bisher keine Ruckler feststellen. Wir nutzen in der Familie auch ein iPad pro 9.7 und ein iPad Air - seit iOS 12 läuft auch auf den älteren Geräten alles stabil.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.