Top-Themen

Themen

Service

News

Aktualisierte Karten-App

Apples Karten-App endlich mit verbesserten ÖPNV-Informationen in Deutschland

Apple baut die Karten-App aus und integrierte in Teilen Deutschlands umfangreiche Nahverkehrsinformationen, wie sie zuvor nur in den USA verfügbar waren.

Nachdem Apple in den USA den Umfang der Karten-App erhöhte und neues Kartenmaterial sowie eine Unterstützung für den öffentlichen Nahverkehr integrierte, ist es nun auch in Europa soweit. Wie Apple mitteilt, erweitert man die Informationen zum öffentlichen Nahverkehr in Frankreich, Spanien sowie großen Teilen Deutschlands und bringt damit mehr Nutzen in den Google-Maps-Konkurrenten.

In den USA wird seit iOS 13 stückweise das Kartenmaterial aktualisiert und mit Features wie „Look Around“ ausgestattet. Indes warteten europäische Nutzer noch immer auf eine umfassende Integration des Nahverkehrs, die bislang mager ausfiel. Nun hielt Apple Wort und besserte nach. Dem Unternehmen zufolge finden sich ab sofort mehr Informationen zum Nahverkehr in der App, sodass detaillierte Fahrpläne, dynamische Abfahrts- und Ankunftszeiten, Haltestellen und Anschlussinformationen bereitstehen, um eine bessere Planung der Route zu ermöglichen – allesamt Funktionen, die Google Maps bereits seit längerer Zeit bietet.

Dennoch: Apple holt damit weiter auf die Konkurrenz auf, die erst vor wenigen Tagen mit einem umfangreichem Update Jubiläum feierte. Unklar ist weiterhin, wann „Look Around“ nach Europa kommt. 

Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "Apples Karten-App endlich mit verbesserten ÖPNV-Informationen in Deutschland" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.

... und wenn ihr jetzt noch rausbekommen (und geschrieben) hättet, was "in großen Teilen Deutschlands" bedeutet, also welche Städte mit dabei sind, hätte diese Meldung einen richtigen (Mehr-) Wert.

Quasi bundesweit DB Fernverkehr, DB Regio und alle S-Bahnen. In vielen größeren Städten (z.B. Hamburg, Stuttgart, Frankfurt) auch alle S-Bahnen. Und in weiteren Städten (Hamburg, Stuttgart, Karlsruhe z.B.) auch Stadt-, U- und Straßenbahnen. Das kam echt unerwartet. :-)