Bye bye, iPhones!

Apple streicht iPhone XR und iPhone 12 Pro aus dem Line-up, iPhone 12 und mini ab sofort günstiger

Die Neuerscheinung des iPhone 13 und iPhone 13 Pro hat Apple dazu genutzt, das eigene Line-Up ein wenig auszusieben. Diese iPhones wirst du in Zukunft nicht mehr kaufen können.

Von   Uhr
(Bild: Apple)
Anzeige

Es ist endlich da, das neue iPhone 13 und das neue iPhone 13 Pro. Neben den zahlreichen Neuerungen, die das neue Telefon mit sich bringt, hat Apple noch etwas anderes geändert: das Line-up und die Kosten. Zwei Modelle kannst du in Zukunft überhaupt nicht mehr über den Apple Store erwerben. Dabei handelt es sich um das iPhone XR und auch das iPhone 12 Pro.

Anzeige

Dafür erhalten die übrigen, älteren iPhone-Modelle eine Preisreduzierung. Das ist die Liste des vollständigen iPhone-Line-ups:

  • iPhone SE: 479 Euro
  • iPhone 11: 579 Euro
  • iPhone 12 mini: 679 Euro
  • iPhone 12: 799 Euro
  • iPhone 13 mini: 799 Euro
  • iPhone 13: 899 Euro
  • iPhone 13 Pro: 1.149 Euro
  • iPhone 13 Pro Max: 1.249 Euro

Bei dem iPhone 13 fällt besonders auf, dass das Basismodell jetzt eine Speicherkapazität von 128 Gigabyte hat und nicht mehr, wie bei früheren Modellen 64 Gigabyte. Das iPhone 13 Pro und das iPhone 13 Pro Max kannst du sogar mit einer Speicherkapazität von bis zu einem Terabyte erwerben. Das schlägt sich allerdings auch im Preis nieder. Satte 1.829 Euro verlang Apple für ein iPhone 13 Pro Max mit 1 Terabyte Speicher! 

Vorbestellen kannst du die neuen iPhones bereits heute und ab dem 24. September sind sie erhältlich.

Anzeige

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Apple streicht iPhone XR und iPhone 12 Pro aus dem Line-up, iPhone 12 und mini ab sofort günstiger" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Vorbestellungen sind doch erst ab Freitag oder???

Zum Verfassen von Kommentaren bitte mit deinem Mac-Life-Account anmelden.

oder anmelden mit...