Tipps aus der Redaktion

iPhone- & iPad-Apps: Share the Meal, Lesio, Lemonade und mehr

Unsere Empfehlungen aus dem App Store. Dieses Mal präsentieren wir Ihnen unter anderem Share the Meal für den guten Zweck, Lesio, um schneller neue, interessante Bücher zu finden, Lemonade, das Versicherungen für den Smartphone-Nutzer von Heute bietet, Fox Factory zum Programmierenlernen für die Kleinsten und mehr.

Von   Uhr

Lesio

Blind Date für Bücher: Die App Lesio hält mehr als 17.000 Bücher bereit. Allerdings nicht die gesamten Bücher, sondern lediglich die ersten Seiten eines jeden Werks. Ohne dass Sie Titel oder Autor kennen, müssen Sie nur anhand der ersten Sätze entscheiden, ob Ihnen das Buch gefällt. Falls nicht, schütteln Sie einfach das iPhone und eine neue Leseprobe erscheint. Falls doch, können Sie das Buch direkt bestellen.

Lemonade

Lemonade
Lemonade (Bild: Screenshot)

Versicherung per App: Mit Versicherungen ist es häufig noch immer so wie mit Ämtern. Die Digitalisierung ist nicht bei allen von ihnen angekommen und so müssen Sie zum Beispiel eine Adressänderung häufig postalisch mitteilen. Anders bei der Hausrats- und Privathaftpflichtversicherung von Lemonade. In nur wenigen Minuten schließen Sie dort in der App eine Versicherung ab. Im Schadensfall soll es ebenso schnell gehen.

Fox Factory

Fox Factory
Fox Factory (Bild: Screenshot)

Programmieren erlernen: Was auf den ersten Blick wie ein Spiel aussieht, richtet sich zwar an Kinder, ist in Wirklichkeit aber eine App, um das Programmieren spielend zu erlernen. Ein Sturm hat die Spielwelt zerstört und nun muss der Fuchs alles wieder aufbauen. Durch verschiedene Rätsel, komplett ohne In-App-Käufe, werden Grundlagen der Programmierung vermittelt. Der Schwierigkeitsgrad nimmt mit der Zeit zu.

Joyn

Joyn
Joyn (Bild: Screenshot)

Die Prosieben-Sat.1-Gruppe erfindet die Mediathek neu. Und tut sich dabei mit den Öffentlich-Rechtlichen zusammen. Dabei heraus kommt Joyn, ein Streaming-Angebot mit Live-TV, welches auch als App verfügbar ist. Und das auch noch kostenlos und ohne die Pflicht eines Benutzeraccounts.

Inquire by Tamper

Inquire by Tamper
Inquire by Tamper (Bild: Screenshot)

Sie wollen ein bisschen mehr von Ihrer aktuellen Umgebung erfahren? Wollen besondere Orte und Sehenswürdigkeiten entdecken? Für rund einen Euro zeigt Ihnen Inquire interessante Wikipedia-Artikel zu Orten an Ihrem Standort an. Die Artikel sind dann in der App leserlich aufbereitet.

Bye Bye Camera

Bye Bye Camera
Bye Bye Camera (Bild: Screenshot)

Diese Kamera-App ist perfekt für Misanthropen, denn sie löscht einfach alle Menschen aus einem Foto heraus. So sehen selbst Selfies wieder interessant aus. Sie müssen nicht viel mehr tun, als ein Foto aufzunehmen und die App arbeiten zu lassen. Für 4 Euro muss man den Spaß aber schon sehr mögen.

Just Timers

Just Timers
Just Timers (Bild: Screenshot)

Hier ist der Name tatsächlich vollkommen zutreffend, denn es handelt sich bei dieser App einfach um einen Timer. Wobei nicht wirklich um einen Timer, sondern viel eher um eine ganze Reihe von Timern. So viele Sie wollen. Da kann die Uhren-App von Apple nicht mithalten.

Share the Meal

Die App gegen den Hunger: Share the Meal ist eine Initiative des UN World Food Programms und unterstützt pro Jahr rund 80 Millionen Menschen mit Ernährungshilfe. Da sich das Programm vollständig aus Spenden finanziert, ist es regelmäßig auf eben diese angewiesen. Und hier kommt die App ins Spiel.

Mit ihr können Sie symbolisch Ihr Essen teilen. Mit nur einem Fingertipp spenden Sie 40 Cent – oder auf Wunsch auch mehr. Mit diesem, für uns kleinen Betrag, ernährt das UN World Food Programm ein Kind für einen ganzen Tag. So erhalten zum Beispiel syrische Flüchtlingsfamilien im Libanon elektronische Gutscheine, um in Lebenmittelgeschäften Nahrung kaufen zu können. In Krisenregionen werden auch direkt Grundnahrungsmittel wie Reis oder Mehl verteilt und Schulkinder erhalten Pausenbrote und warme Mittagessen.

Das Spenden ist in der App denkbar einfach. Sie wählen eines der verschiedenen Hilfsprogramme aus und entscheiden im Anschluss, wie viel Sie spenden möchten. Die Auswahl reicht von 40 Cent bis zu einer frei wählbaren Summe. Als Zahlungsmittel kann auch Apple Pay verwendet werden. So ist die Spende mit nur einem Knopfdruck getätigt.

Darüber hinaus können Sie auch in Teams oder mit Freunden gemeinsam Spenden sammeln und sich so gegenseitig motivieren. Auch Foto-Filter für soziale Netzwerke sind in der App integriert. Mit ihnen ist es möglich, die eigene Spende publik zu machen und so die Aufmerksamkeit für die App und das Programm zu erhöhen.

Fazit: Beim Essen mit einem Klick 40 Cent für eine gute Sache spenden und das eigene Essen so symbolisch teilen. Was nach wenig klingt, hat eine große Wirkung.

Für den Spielspaß zwischendurch

  • Wizards Unite: Die Entwickler des Spiele-Hits Pokémon Go versuchen sich nun an der Harry-Potter-Welt. Auch hier gilt es, durch die reale Welt zu laufen und virtuelle Dinge einzusammeln. Natürlich ist in diesem Fall aber viel Magie im Spiel. kostenfrei*
  • Children of the Light: Es hat fast anderthalb Jahre gedauert, nun endlich ist Sky: Children of the Light für iPhone und iPad verfügbar. Erkunden Sie bezaubernde Welten und lösen Sie alleine oder im Team Rätsel mit Rollenspiel-Elementen. kostenfrei*
  • Heli 100: Lassen Sie sich von der niedlichen Optik nicht täuschen. In Heli 100 müssen Sie Heerscharen von Außerirdischen bekämpfen. Das erinnert nicht ohne Grund an das gute alte Space Invaders und bringt ähnlich viel Spaß. kostenfrei*
  • Serial Cleaner!: Erinnern Sie sich noch an Mr. Wolf aus Pulp Fiction? Dessen Beruf war professionelles Aufräumen – quasi ein Tatortreiniger der etwas anderen Art. Eben einen solchen spielen Sie in Serial Cleaner. Lassen Sich sich nicht erwischen! 8 Euro
  • Fever Ball: Was Amerikaner unter „Fever Balls“ verstehen, kann jeder selbst im Internet recherchieren. In diesem Fall verbirgt sich dahinter aber ein rasantes Jump-and-Run mit einfacher Steuerung und happigem Schwierigkeitsgrad. kostenfrei*

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "iPhone- & iPad-Apps: Share the Meal, Lesio, Lemonade und mehr" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.