Top-Themen

Themen

Service

News

App-Tipps

iPhone- & iPad-Apps: Aktuelle Tipps der Redaktion

Unsere Empfehlungen aus dem App Store. Wir präsentieren Ihnen einige Apps für Apples Smartphones und Tablets, die unserer Meinung nach eine gute Figur abgeben. Darunter finden Sie den RSS-Reader Feedly, aber auch einige Bild- und Videobearbeitungstools wie Darkroom, Ovla oder Nizo. Damit Sie beim Spielen nicht zu kurz kommen, erwähnen wir auch Pocket City, Lemmings, Florence, -look- und The Sequence.

Feedly

RSS-Reader: Mit der News-App bietet Apple eine gut aufbereitete Möglichkeit, Nachrichten aus verschiedenen Themenbereichen und Quellen zu beziehen. Dabei präsentiert die Anwendung den Nutzern im Laufe der Zeit immer besser zu den eigenen Interessen passende Nachrichten – künstlicher Intelligenz sei Dank. Doch leider gibt es einen ziemlich großen Haken, denn die App ist für deutsche Nutzer noch immer nicht verfügbar. Doch es gibt gute Alternativen.

Eine dieser Alternativen ist der RSS-Reader Feedly, auch wenn er einen etwas anderen Ansatz verfolgt als die App von Apple. Einen RSS-Reader müssen die Nutzer nämlich zunächst selbst mit den Quellen füllen. Dies geschieht meist über die RSS-Links, welche viele Webseiten bereitstellen. Sobald auf der entsprechenden Seite ein neuer Artikel veröffentlicht wird, wird der Inhalt per RSS-Feed geteilt.

Zum Glück müssen Sie bei der Verwendung von Feedly nun nicht die RSS-Feeds einzelner Webseiten nachschlagen und in die App kopieren. Stattdessen verfügt Feedly bereits über eine Vielzahl dieser Links und bietet sie Ihnen nach Themen aufgeteilt an. Sie können sich so also einen ganz individuellen Nachrichtenstream zusammenstellen und bequem in Feedly aktualisieren und lesen. Und dabei sieht Feedly auch noch gut aus und lässt sich in vielen Bereichen individualisieren.

Der Großteil der Funktionen von Feedly ist kostenlos. Nur wer mehr als 100 Quellen abrufen möchte und Anbindungen an weitere Dienste benötigt, muss ein kostenpflichtiges Abo abschließen.

Fazit: Unter der Vielzahl an RSS-Readern einer der übersichtlichsten und mit den meisten Funktionen. Und das auch noch kostenlos.

Weitere App-Tipps

Homerun: Mit der Homerun-App wird die Apple Watch zur HomeKit-Steuerzentrale am Handgelenk. Einfach die bereits erstellten HomeKit-Szenen in der iPhone-App von Homerun mit einer Farbe und einem Symbol versehen und schon stehen Sie in der Apple-Watch-App zur Wahl. Die App kostet knapp 4 Euro.

Homerun
Homerun (Bild: Screenshot)

Noteplan Calendar: Das einfache Prinzip von Noteplan: Zu jedem Kalendertag steht dem Nutzer eine einzige Notiz bereit, in der alles wichtige zu den Terminen vermerkt wird. Auch Aufgaben werden dargestellt. Das Ergebnis ist eine extrem übersichtliche Zusammenführung. Nach 14 Test-Tagen kostet die App einmalig 17 Euro.

NotePlan Calendar
NotePlan Calendar (Bild: Screenshot)

Djay – DJ App & Mixer: Mit dieser App wird jeder zum DJ und die nächste Party wird ein Hit. Das behaupten zumindest die Entwickler von Djay, einer App, die Ihr iPhone in einen Turntable verwandelt. Dank Anbindung an die Musikbibliothek und Spotify, automatischen Übergängen und einfacher Bedienung stimmt das sogar.

Djay – DJ App & Mixer
Djay – DJ App & Mixer (Bild: Screenshot)

Fenix for Twitter: Fenix zählt bereits seit einiger Zeit zu den beliebtesten Twitter-Apps für Android. Seit wenigen Monaten bietet der Entwickler für vier Euro auch eine iOS-Version an und nimmt damit den Kampf gegen die Original-App von Twitter und Platzhirsche wie Tweetbot auf. Das Ergebnis kann sich sehen lassen.

Fenix for Twitter
Fenix for Twitter (Bild: Screenshot)

Darkroom 4: Eigentlich schon ein Klassiker, ist Darkroom nun aber endlich auch für das iPad verfügbar. Nutzer können ab sofort auch mit dem Apple Pencil Fotos in Darkroom bearbeiten. Neu sind auch einige Steuergesten und Funktionen. Natürlich bietet die App aber auch weiterhin alle wichtigen Einstellungsmöglichkeiten wie zum Beispiel Belichtung, Sättigung und Filter. Einige Premium-Funktionen sind kostenpflichtig.

Darkroom
Darkroom (Bild: Screenshot)

Ovla: Mit Ovla integrieren Sie mit wenigen Handgriffen dreidimensionale Schriften in Ihre Fotos. Dabei können Sie die Buchstaben mit den Werkzeugen der App perfekt an das Bild anpassen. Mit ein wenig Übung gelingen so tolle Aufnahmen, für die Sie sonst einige Zeit mit Photoshop verbringen müssten. Etwas Geduld ist aber nötig, denn die App nimmt einen relativ wenig an die Hand und nicht alles ist selbsterklärend.

Ovla
Ovla (Bild: Screenshot)

Nizo: Das iPhone wird immer mehr zur professionellen Kamera. Zwar sind damit gedrehte Kinofilme bisher die Ausnahme, doch auch dank Anwendungen wie Nizo wird die Lücke zu Profigeräten immer kleiner. Mit Nizo lassen sich nicht nur Videos aufnehmen, sondern auch direkt bearbeiten und fertig geschnitten exportieren. Auch Filter und Musik lassen sich ganz einfach über die Aufnahmen legen.

Nizo
Nizo (Bild: Screenshot)

Für den Spielspaß zwischendurch

Pocket City: Fans der Simcity-Reihe kommen auch endlich auf iPhone und iPad auf ihre Kosten. Pocket City ist ein liebevoll entwickeltes Aufbau-Strategiespiel, welches völlig ohne Mikrotransaktionen und In-App-Käufe auskommt. Vorbildlich.

Lemmings: Die Lemminge sind zurück! Der Klassiker aus den 1990er-Jahren wurde in diesem offiziellen Lemmings-Spiel für das iPhone und iPad optimiert, so dass Sie die kleinen Gesellen nun auch unterwegs vor allerlei Gefahren retten können.

Florence: Mit Florence halten Sie kein Spiel, sondern eher ein animiertes Bilderbuch in der Hand. In ihm begleiten Sie Florence durch eine Liebesgeschichte. Toll für Freunde wunderschöner Animationen, eher weniger für Action-Fans.

Look: Look ist in die Gruppe der entspannten Puzzle-Spiele einzuordnen. Allerdings müssen Sie etwas um die Ecke denken und trainieren damit Ihr räumliches Vorstellungsvermögen. Hier dreht sich nämlich alles um die Perspektive.

The Sequence: Diese App ist wirklich knifflig und eine Herausforderung. Das Spielprinzip ist erst mal recht simpel, denn Sie müssen eine kleine Kugel von A nach B transportieren. Doch im Laufe der Zeit kommen immer mehr Variablen ins Spiel.

Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "iPhone- & iPad-Apps: Aktuelle Tipps der Redaktion" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.

Thanks so much Caspar! Delighted you’ve included Nizo amongst these esteemed apps! Best, Jason