Top-Themen

Themen

Service

News

Coole, kostenlose Apps

Für iPhone, iPad und Apple Watch: 13 Gratis-Hits aus dem App Store

Sie sind auf der Suche nach kostenlosen Apps aus dem App Store für iPhone, iPad oder Ihre Apple Watch? Wir helfen Ihnen mit dieser Vorauswahl von Software, die sich durchaus lohnt. Dabei ist der Einsatzzweck der Apps äußerst unterschiedlich, vom DNS-Service, über einen sicheren Messenger, bis hin zur interaktiven Einkaufsliste.

Glympse

Sie wollen zum Beispiel Ihrer Familie mitteilen, wo Sie sich gerade befinden und wie weit es noch bis nach Hause ist? Mit der „Standort-teilen-Funktion“ von iMessage kein Problem. Doch was ist, wenn die Person gegenüber kein iPhone besitzt? Hier kommt Glympse ins Spiel. Die App gibt Ihren Standort in Echtzeit weiter, ohne dass sie sich bei dem Dienst vorher registrieren müssen und ohne dass der Empfänger die App installieren muss. Sie benötigen lediglich GPS und eine Internetverbindung, der Empfänger kann den Standort über jedes internetfähige Gerät abrufen. Ihr geteilter Standort läuft automatisch ab, Sie müssen nicht dran denken, den Dienst zu deaktivieren.

1.1.1.1.

Das US-amerikanische Unternehmen Cloudflare ist vor allem als Anbieter von Serverfarmen für so genannte CDNs (Content Delivery Network), Sicherheitsdiensten und DNS-Services (Domain Name Server) bekannt. Als App-Entwickler eher nicht. Und trotzdem steht nun mit „1.1.1.1“ eine App von Cloudflare im AppStore – und eine sinnvoll noch dazu! Über die App wird ein VPN-Profil auf dem verwendeten iOS-Gerät installiert, das dafür sorgt, dass immer das Cloudflare-DNS-System genutzt wird. Dabei soll der Fokus auf Privatsphäre und Geschwindigkeit liegen. So werden Seitenaufrufe auch vor Ihrem Internetanbieter geheim gehalten, da die Übermittelung verschlüsselt passiert. Außerdem verspricht Cloudflare eine bis zu 28 Prozent höhere Geschwindigkeit bei der Adressauflösung.

Bring!

Bring
Bring (Bild: Screenshot)

Mit Bring! gehören Nachrichten wie „Schatz, bringst du noch Milch mit?“ der Vergangenheit an. Sie tragen einfach im Laufe des Tages alle benötigten Dinge in den digitalen Einkaufszettel ein. Die einzelnen Punkte werden mit jedem verknüpften Gerät automatisch synchronisiert und wer auch immer dann einkaufen geht, der bringt alle aufgelisteten Artikel mit und hakt sie ab. Die App gibt Ihnen sogar automatisch Bescheid, wenn eine Person einkaufen war.

Cheap Charts

Cheap Charts
Cheap Charts (Bild: Screenshot)

Wenn Ihnen das Serien- und Filmangebot von Netflix und Co. nicht reicht, stehen die Chancen gut, dass Sie Kunde im iTunes Store sind und sich dort regelmäßig mit neuem TV-Vergnügen versorgen. Das kann allerdings schnell ins Geld geht, denn digitale Filme sind nicht zwingend günstiger als ihre Gegenstücke auf DVD oder Blu-Ray. Mit der App Cheap Charts verpassen Sie aber zumindest keine Angebote in Apples iTunes Store mehr. Zuverlässig hält Sie die App über Preisentwicklungen auf dem Laufenden und zeigt Ihnen die Schäppchen des jeweiligen Tages, sortiert nach Filmen, Serien, Bundles, Musik, Hörbüchern und Apps. Filmfans können ferner nach Charts oder 4K-Versionen filtern.

Signal 

WhatsApp verschlüsselt inzwischen die Nachrichten seiner Nutzer, was sehr begrüßenswert ist. Und doch zeigt der aktuelle Skandal rund um Facebook und die Weitergabe von Nutzerdaten, dass es durchaus sinnvoll sein kann, sich nach einer Alternative umzuschauen, denn WhatsApp gehört ja zum Facebook-Konzern. Aus der Flut an Alternativen sticht Signal hervor. Nicht nur, weil es eine als sehr sicher eingestufte Verschlüsselung und Video-Chat anbietet, es ist auch gratis.

Codecheck

Codecheck ist ein genialer Einkaufberater: einfach die App starten, Barcode eines Produkts scannen und schon liefert Codecheck Zusatzinformationen sowie eine Einschätzung, ob man das Produkt bedenkenfrei kaufen kann. Diese Einschätzung basiert beispielsweise auf Inhaltsstoffen, die man für eine gesunde Ernährung oder ein gesundes Leben im Allgemeinen vermeiden möchte.

Ada

Wenn man sich nicht wohl fühlt, sollte man besser keine Selbstdiagnose per Google durchführen. Das Berliner Start-up Ada Health möchte eine qualifizierte erste Anlaufstelle für Erkrankte sein. Die App führt Sie durch einen KI-gestützten Fragenkatalog und bietet am Ende einen Diagnosevorschlag. Dieser soll aber in erste Linie dazu dienen, zu entscheiden, ob man einen Arzt, bzw. einen Facharzt aufsuchen sollte. Die fundierte Meinung eines Mediziners soll die App nicht ersetzen. Gemeinsam mit der Medizinischen Hochschule Hannover entstand die App in 6 Jahren Entwicklungszeit.

Yazio

Yazio
Yazio (Bild: Screenshot)

Sie hadern mit Ihrem Gewicht und strenge Diätpläne sind nichts für Sie? Mit Yazio können Sie bequem protokollieren, wie viele Kalorien Sie über den Tag zu sich nehmen und wie viele Sie verbrauchen. Ist die erste Zahl dauerhaft kleiner als die zweite, nehmen Sie ab. So einfach kann das sein. Zumindest auf dem Papier.

Yazio unterstützt Sie mit Tipps, zahlreichen praktischen Funktionen wie einem Barcode-Scanner, mit dem Sie in wenigen Sekunden Fertigprodukte erfassen können.

Tunein

TuneIn
TuneIn (Bild: Screenshot)

Totgesagte leben länger. Das trifft auch auf das Medium Radio zu. Entgegen aller Prognosen freuen sich die Sender über stabile Hörerzahlen. Das mag auch an guten Radio-Apps wie Tunein liegen. Die App ist ein zentraler Anlaufpunkt für Radiosender aus der gesamten Welt. Hier finden Sie alles zu Themen wie Sport, Nachrichten und Musik. Tunein gibt an, mehr als 100.000 Radiosender und mehr als 4 Millionen Podcasts anbieten zu können. Das Programm selbst blendet keine Werbung ein und bietet eine integrierte Aufnahmefunktion. Und auch eine App für die Apple Watch, zum Steuern der Wiedergabe, ist mit an Bord.

Mac Life News

Mac-Life-App
Mac-Life-App (Bild: Screenshot)

Auf maclife.de versorgen wir Sie täglich kostenlos mit den aktuellsten News, Tipps und Deals rund um iPhone, iPad, den Mac und alle Apple-Betriebssysteme. Damit Sie unser Angebot auch optimal auf Ihrem iPhone verfolgen können, bieten wir im App Store unsere kostenlose Mac-Life-App an. Diese ist seit kurzem sogar für das größere Display des iPad angepasst und ermöglicht auch dort nun optimalen Lesespaß. 

Auf Wunsch können Sie sich in der App auch per Push-Nachricht über die neuesten News informieren und auf dem aktuellen Stand halten.

Weitere kostenfreie Top-Apps für den Mac

  • Parceltrack: Sie wollen wissen, wo Ihr Paket steckt, aber nicht immer wieder die Sendungsverfolgung aufrufen? Einmal in Parceltrack eingetragen, sehen Sie mit einem Blick, wo Ihre Sendung ist.
  • Too good to go: Diese App sagt der Lebensmittelverschwendung den Kampf an. Sie können dort sehen, welche Geschäfte in Ihrer Umgebung Essen übrig haben und für kleines Geld verkaufen.
  • DLF Nachrichten: Tagesaktuelle Nachrichten schnell und auf den Punkt gebracht. Das Ganze in einem unaufgeregten Design und mit einer One-Tap-Lösung zum Abspielen der aktuellen Nachrichtensendung. Unser Favorit!

Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "Für iPhone, iPad und Apple Watch: 13 Gratis-Hits aus dem App Store" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.

Was für ein unnötiger Artikel.

Ein paar Apps sind ja ganz interessant, bspw. Glympse. Aber ansonsten viel alter Hut. Signal, TuneIn ... das kennt doch sogar meine Großmutter. Liebe Redaktion, spürt doch wirklich mal neue, unbekannte und innovative Apps auf, sofern es diese gibt!

Also CheapCharts ist eine mega App! Super, dass die her erwähnt wurde. Nirgendwo lässt sich mehr Geld einsparen, wenn man Sachen in iTunes kauft :).

Einkaufsliste mit Bring! schön und gut. Aber wieso kann man nicht den Ort hinterlegen, so dass man eine Meldung bekommt, wenn man gerade vorbei fährt. Ich mache das immer mit Erinnerungen, was ich aber umständlich finde, da man hier auch für jeden Punkt den Ort und nicht für eine Liste den Ort angeben kann.