Top-Themen

Themen

Service

News

Schau mir in die Augen, iPhone

iPhone 8 soll Irisscanner besitzen

Schau mir in die Augen, iPhone, wird es bald heißen, wenn wirklich im iPhone 8 eine Iriserkennung eingebaut wird. Das Smartphone soll die Augen des Nutzers zur unzweifelhaften Identifizierung des berechtigten Eigentümers analysieren. Bisher gibt es nur einen Fingerabdruckscanner und das altbekannte PIN-System.

Wenn die Daten aus einem Smartphone ausgelesen werden, kann man viel über den Besitzer erfahren und ihm wohlmöglich auch schaden. Deshalb müssen die Daten gut geschützt sein. Apple will einem Bericht der taiwanischen Digitimes nach beim iPhone 8 einen Irisscanner einbauen. Nach unbestätigten Gerüchten soll damit die Sicherheit erhöht werden.

Apple bietet mit Touch ID bereits seit mehreren iPhone-Generationen einen Fingerabdruckscanner an und erlaubt es seit Anfang an, das Gerät mit einer PIN zu schützen. Bisher waren Analysten davon ausgegangen, dass Apple eine Gesichtserkennung ins iPhone einbauen wird.

Auch die Autorisierung von Zahlungen per Apple Pay soll mit dem Scannen des Auges möglich werden. Die Technik nutzt die Tatsache, dass die menschliche Iris aufgrund eines zufallsgesteuerten, morphogenetischen Prozess in den ersten Lebensmonaten einer Person individuelle Ausprägungen erhält und über die Lebenszeit hinweg nahezu unverändert bleibt. Kommerzielle Systeme können ungefähr 250 Merkmale der Iris erkennen. Selbst bei Zwillingen ist die Iris-Struktur nicht identisch. Das gleiche gilt für den Fingerabdruck. Bisher müssen Kameras etwa 0,2 bis 1 Meter vom Auge entfernt sein, damit sie die Iris problemlos erkennen können. Das ist bei einem Smartphone naturbedingt leicht zu realisieren. Allerdings gibt es auch einige Nachteile bei diesen Scannern.

Digitimes ist allerdings für nicht immer zutreffende Aussagen bekannt. In diesem Fall beruht der Bericht jedoch auf Aussagen des Zulieferers Xintec, der behauptet, dass die Massenproduktion der notwendigen Hardware noch in diesem Jahr beginnen soll. Das wäre für das iPhone 8 zu spät.


Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "iPhone 8 soll Irisscanner besitzen " äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.

iPhone 8 soll schweben

(Ende meines Artikels/Kommentars)

Xintec möchte Aufträge

(So wäre die Überschrift ehrlicher)

Verbaut Samsung einen Irisscanner überwiegen selbstverständlich die Nachteile. Macht es Apple nach wird's natürlich toll.
Ach, wo steht eigentlich im Artikel dass Samsung den Scanner zuerst verbaut hat?

Interessiert es wirklich wer was zuerst verbaut? Nö! Wer unter iOS unterwegs ist, interessiert sich eben für das nächste iPhone und nicht ob es irgendetwas schon gibt, zumal Apple eben nicht unausgereifte Features zum Selbstzweck einbaut (meistens). Immer diese (trumpsche) Angst, der Schwanz vom Nachbarn könnte länger sein. Hey, beide werden ihren Spaß haben.

Je mehr das neue iPhone hat desto besser wird es Leute. Meine Geld will ausgegeben werden. [White Heavy Check Mark] Hoffentlich hat es auch mehr zu bieten als das langweilige iPhone 7 Plus Diamantschwarz.

Was soll es den zu bieten haben, was das langweilige (Verkaufschlager) 7er nicht hat? Das Teil ist genial und langweilen tut sich höchstens der Nutzer, der außer FB und WhatsApp eigentlich nicht viel damit macht. Gut man könnte es achteckig machen und damit die Haare fönen!

Ich glaub die meisten Leute wären mit einem rundum neuen Design schon zufrieden! Falls wirklich 3 iPhones kommen (7s/7s Plus/8), wird das 7s wohl leider wieder das selbe ausgelutschte Design wie 6/6s/7 bekommen und das 8er wird wohl in einer utopischen Preisregion sein, so wie das neue MB"P"....

Das Design sollte also wie sein? Schauen doch alle Smartphones (aus gutem Grund) wie das erste iPhone aus. Das MBP ist absolut genial. Wird sicher wieder kopiert! Aber es hat bereits nach wenigen Wochen alle Verkaufszahlen der Mitbewerber (kumuliert!!) in Grund und Boden gestampft. Trotz all der "ist ja auch nur ein Notebook, genial, aber Notebook". Kann den ganzen Anti-Apple Schmarrn nur noch belächeln. Klinkenstecker Skandal, SDCard Slot Skandal und am Ende kapiert der letzte Gestrige, es war wieder wegweisend und kauft halt drei Jahre später. Dann ist alles so toll und sowieso klar gewesen. Jedes Jahr der selbe Spaß! Kann man nachlesen.

naja das Design ist schon von vorvorgestern. Die dicken Ränder sagen alles.

1. Das bei einer neuen Generation ein neues Design selbstverständlich sein sollte (vor allem wenn man kaum nennenswerte Neuerungen beim iPhone 7 anbieten kann)

2. Was ist am neuen MBP wegweisend?

3. Die Vorgängergeneration des MBP (die ich auch noch besitze) was absolut genial, darüber waren sich auch Fachpresse, Benutzer und die blinden Fanboys einig. Wie das beim neuen MBP aussieht muss nicht erwähnt werden, das Gerät ist einfach unausgereift!

Hauptsache irgendwie neu und dann ist das Alte doch wieder besser (solange bis man das Neue besitzt). Kindliches "was ich habe ist halt irgendwie besser!". Ist ja bei Autos auch so. Kommt ein neues Design, schreien alle Besitzer des Vorgängers, wie hässlich es doch ist. Kommen kaum Veränderungen (A4) die gleiche Soße. Keiner der das alte MBP hat muss nicht umsteigen. War noch nie so. Trotzdem ist es ein fantastisches Notebook. Haben beide Zuhause. Ratet mal welches begehrter ist.

Vlt noch einen DNA-Scanner.Imho gibt es wichtigeres zu verbessern [Double Exclamation Mark][Face With Stuck-Out Tongue and Winking Eye]