Zweites Leben

iPhone 8 könnte 2020 eine Neuauflage mit besserer Hardware erhalten

Im letzten Jahr strich Apple das iPhone SE und macht damit das iPhone 7 mit einem offiziellen Preis von 519 Euro zum „günstigsten“ Einsteigermodell. Scheinbar möchte Apple nun einen anderen Weg gehen und einen Zwischenschritt wagen. Einem aktuellen Bericht zufolge soll Apple nämlich ein neues iPhone mit 4,7-Zoll-Display auf Basis des iPhone 8 entwickeln. Jedoch soll dieses erst in rund einem Jahr auf den Markt kommen.

Von   Uhr

Die Economic Daily News stellt derzeit eine interessante These auf. Demnach soll Apple ein neues kompaktes iPhone im „iPhone 8“-Design in 2020 veröffentlichen. Dieses soll jedoch nicht mit alter Hardware aufwarten, sondern soll sich ähnlich wie das iPhone SE zum iPhone 6s verhalten. Das SE kam mehrere Monate nach dem iPhone 6s auf den Markt und bot im kompakten Design den gleichen leistungsstarken Chip. 

Anfang 2020 soll Apple daher das „iPhone 8“-Design neu auflegen und nur als 4,7-Zoll-Version anbieten. Im Inneren soll es hingegen 128 GB an Speicherplatz bieten und den unangekündigten A13-Chip als neues Herzstück besitzen. Der A13 soll auch die diesjährigen iPhone-Modelle befeuern. Daneben wird es wohl nicht viel Neues geben, da Apple wohl je nur eine Kamera für Front- und Rückseite vorsieht. Kosten soll das neue Modell dann etwa 650 US-Dollar. 

Wie weiter oben erwähnt, wäre es nicht das erste Mal für Apple, dass man ein altes Design mit neuer Hardware aufleben lässt. Für das iPhone SE wählte man etwa das iPhone 5s als Basis und integrierte zahlreiche Verbessungen sowie den aktuellsten Chip. Die „iPhone 8“-Auflage wird daher äußerlich kaum vom letzten iPhone mit Home-Button unterscheidbar sein. Damit bleibt auch Touch ID weiter erhalten. Da Apple auch bei den neuesten iPad-Modellen noch nicht von der Technologie abgerückt ist, scheint dies durchaus auch für ein „günstiges“ iPhone denkbar.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "iPhone 8 könnte 2020 eine Neuauflage mit besserer Hardware erhalten" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Sicher gut für Nostalgiker. ;) Ergänzend dazu vieleicht ein Oldtimer-MacBook mit einer Neuauflage von MacOS Snowleopard? Nachdem sich Apple mit seinen Geräten in der Gegenwart immer weniger profilieren kann, kehrt man nun bald zurück Steve Jobs und legt seine Innovationen neu auf? Treue Fanboys werden begeistert sein.

Warum bringt Apple nicht einfach das iPhone XE bzw. SE2? Das Design des SE ist einfach immer noch besser (und in Form des iPad Pro 11) aktueller denn je. Die aktuelle Designsprache iPhone 6-8 bzw. auch die X-Modelle sind einfach langweilig. Und XE oder SE2 hätte nix mit Nostalgie zu tun, sondern wäre Pragmatismus & Stil. Wenn zukünftig das Geld über Services verdient wird, kann man ja auch mal ein Gerät für die einfachen Bedürfnisse des Kunden entwickeln. Schließlich verkauft sich die A-Klasse auch (oder sogar besser) als die S-Klasse - Gewinnmarge und Proll-Image mal außen vorgelassen...

Watt n pausenfüller.yawn.

Cool, das wäre mein neues iPhone ohne Face-und Notch Klimbim.
Noch 256 GB als Speicher und es kann mein 7plus ablösen [Thumbs Up Sign][Emoji Modifier Fitzpatrick Type-1-2][Thumbs Up Sign][Emoji Modifier Fitzpatrick Type-1-2][Thumbs Up Sign][Emoji Modifier Fitzpatrick Type-1-2]

Why not ?
Nicht jeder braucht randlose Displays oder stört sich an einer sog. Notch. Auf den Inhalt kommt es bekanntlich an. Während die anderen Hersteller im Halbjahres Rhythmus ihre Handys wechseln, gibt es bei Smartphones überhaupt keine Klassiker. Das iPhone6 gibt es für kleines Geld immer noch.
Der Markt ist gesättigt. Von der Anzahl der Geräte genauso wie vom Preis her
Ich nutze mein iPhone8+ gerne und sehe keinerlei Veranlassung es zu tauschen.
Es macht einen Unterschied ob ich bereit bin 650 oder am ende 1.000 Euro für ein Smartphone auf dem Tisch zu legen.
Bei iOS kann ich mich drauf verlassen, dass ich auf Jahre hin mit Updates versorgt werde. Und die Oberfläche des Betriebssystems gefällt mir bei weitem besser als Android, was m.M.n. immer mehr der jüngeren Generation angepasst wird in Folge bei den Herstellern von Bloatware, die man evtl bei Android gar nicht mehr runter bekommt.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.