Neuer Tonanschluss

iPhone 7: Deutsche Bank erwartet Lightning-Adapter statt Lightning-Kopfhörer

Nach einem Bericht von Deutsche Bank Research wird dem iPhone 7 kein Lightning-Kopfhörer beiliegen sondern nur ein Adapter und ein normales EarPod-Modell mit 3,5-mm-Klinke. Das iPhone 7 Plus soll zudem 3 GB RAM aufweisen. Beim Plus-Modell soll eine Dual-Kamera verbaut werden.

Von   Uhr

Einem Bericht von Deutsche Bank Research, den Business Insider zitiertsoll beim iPhone 7 kein Lighting-Kopfhörer beigelegt werden. Der 3,5mm-Klinkenanschluss fällt dennoch weg. Dafür soll dem Smartphone aber ein Adapter mitgegeben werden, damit alte Kopfhörer eingesteckt werden können. Auch die traditionellen EarPods sind natürlich im Lieferumfang enthalten. 

Im iPhone 7 Plus sollen dem Bericht nach zudem 3 GB RAM und die schon allseits kolportierte Dual-Kamera verbaut sein. Das Design soll dem des iPhone 6s weitgehend entsprechen. Auch von einem Stereolautsprecherpaar ist die Rede. Möglicherweise wird das Smartphone auch gegen Wassereinbrüche gewappnet sein.

Die Informationen sollen aus der Lieferkette von Apple stammen. Diese sind bekanntermaßen nicht immer die zuverlässigsten, doch bestätigen dieses Mal größtenteils, was auch schon aus anderen Quellen zu erfahren war. 

Sollte Apple wirklich einen Adapter planen und keine passenden Kopfhörer anbieten, wäre das ein Eingeständnis, dass der Markt noch gar nicht so weit ist, die 3,5-mm-Buchse zu verabschieden. Zudem wäre so ein Adapter vergleichsweise groß, weil darin ein Digital-Analogwandler untergebracht werden müsste. 

Das iPhone 7 soll in zwei Versionen ab Herbst 2016 auf den Markt kommen. Von Apple gibt es noch keinerlei Informationen zu den Geräten.

Anzeige

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "iPhone 7: Deutsche Bank erwartet Lightning-Adapter statt Lightning-Kopfhörer" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Die Deutsche Bank ist ja bekanntermaßen das Maß aller Ding.... deswegen fahren die ja auch von Jahr zu Jahr steigende Rekordverluste in Milliardenhöhe ein. Also ganz klar: Nur die können die Zukunft korrekt vorhersagen! ;-)

Wie Intelligent , das steht seit Monaten fest !

1.) Ja, die Deutsche Bank Research ist ja bisher wirklich bekannt dafür, super Prognosen abzugeben. Frag mich, was die anderen "Insider", "Experten" oder chinesischen Wackelfoto-Macher immer hier machen, wenn wir doch DBR haben
.
.
2.) iPhone 7 mit Adapter? YEAHH Apple, ihr versteht es echt auf euere Kunden zu hören. Endlich noch mehr Adapter! Immer her damit
.
.
3.) Liebes MacLife-Team: So viele Gerüchte und ihr erzählt auch immer was anderes.
Gibt es nun 2 oder 3 iPhone 7 Modelle?
.
Na los!
Ich denke es kommt ein iPhone 7, 7Plus und 7Pro? Was ist denn nun richtig?

Waaaas für ein Bulls**t ist das denn? Wie um alles in der Welt könnte Apple den Wegfall des 3,5mm Klinkensteckers rechtfertigen, wenn sie Kopfhörer mit Klinkenstecker und einem Adapter beilegen? Man braucht keinen gesunden Menschenverstand, um zu wissen, dass Apple das nicht tun wird.

Ich finde das Heißgerede klasse. Wartet es doch ab. Keiner von Euch weiß wirklich was Apple präsentieren wird. ;-) Echt amüsant ;-) Und Änderungen die Apple beschließt könnt Ihr sowieso nicht ändern....

Ich höre nur noch Adapter Adapter Adapter...wird wohl das ,,Schwachsinns Wort" 2016!
Sollte Apple wirklich den Klinkenanschluss weglassen bei einem neuen iPhone, dann bitte nur noch Bluetooth EarPods mitliefern. Dürfte ja bei der erzielten Gewinnspanne, kein Problem sein...

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.