iPhone 6: Vertuscht Apple etwa die hässliche Beule um die Kameralinse?

Ein wichtiges Merkmal des iPhones, wie eigentlich bei allen Smartphones, ist die Kamera. Apple hat zwar darauf verzichtet, die Auflösung des Sensors hochzuschrauben oder die Blende zu verbessern, doch dafür einige Funktionen verbaut, die sich in der Tiefe befinden. An der Oberfläche macht sich jedoch wiederum ein Ring um die Kameralinse bemerkbar, der auf Produktbildern sofort aufgefallen ist. Diesen scheint Apple nun auf manchen Aufnahmen vertuschen zu wollen.

Von   Uhr

Wirft man einen Blick auf das iPhone 6 sowie seinen großen Bruder, das iPhone 6 Plus, fallen nicht nur die schlanken Maße von 138 Millimeter x 67 Millimeter x 6,9 Millimeter, sondern auch die abgerundeten Kanten auf, die für eine Stromlinienform sorgen. Sieht man jedoch genau hin, bricht ein erhabender Ring um die Kameralinse mit der glatten Oberfläche der Rückseite. Und genau dieses, bereits im Vorfeld anhand von Dummy-Bildern kritisierte Merkmal scheint Apple wohl nun zu bereuen. Wenigstens unterschlägt es den Ring in einigen seiner Produktbilder, wie es TheVerge aufgefallen ist. Kein Wunder. Der Ring mag zwar die Linse schützen, sorgt aber auch dafür, dass das iPhone-6-Modell nicht plan auf einer glatten Oberfläche aufliegt.

Ob es sich bei den offiziellen Pressefotos um einen Montage handelt, die durch Belichtung oder geschicktes Platzieren des iPhone-6-Modells hervorgerufen wird, bleibt ungeklärt. Dennoch entsteht der Eindruck, diese Ausbuchtung um die Kameralinse sei einfach abgeschnitten, was aber nicht der Realität entspricht. 

Anzeige

Bis auf diesen - zugegeben - hässlichen Ring kann sich die Kamera eigentlich sehen lassen, wobei man bei der einen oder anderen Funktion durchaus den Eindruck gewinnt, Apple habe sich lediglich an der Konkurrenz orientiert, um die Mindestansprüche zu erfüllen. 

Die verbaute Kamera knipst nicht nur Fotos, sondern nimmt auch Filme auf und zwar 1080p-Videos mit 30 und 60 Frames per Second, Slow-Motion mit 120 Frames per Second sowie 240 Frames per Second. Sehr erfreulich. Äußerst praktisch ist auch der konstante Autofokus bei Videos, was die Aufnahmen durchgängig scharf hält. Den HDR-Modus besitzen mittlerweile schon Konkurrenz-Smartphones, wie die Flaggschiffe HTC One (M8) sowie das Samsung Galaxy S5. Hier hat Apple lediglich aufgeholt. 

Anzeige

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "iPhone 6: Vertuscht Apple etwa die hässliche Beule um die Kameralinse? " kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

"Den HDR-Modus besitzen mittlerweile schon Konkurrenz-Smartphones..."

z.B. das iPhone 5 von 2012.

Mal wieder keine Ahnung aber seinen Senf durch die Gegend hauen!

HDR in Fotos kann auch das iPhone 4 schon! Es geht um HDR im Video Modus also beim Filmen! Noch son 9Gag user der keinen Plan hat. Kaufs halt nich.

Lass dir meinen Post nochmal vorlesen, der ist nämlich völlig korrekt. Das 5er hat HDR und der Herr Remse hat nichts von Video-HDR geschrieben.

Im Übrigen ist der Ring auf allen Fotos, auf denen die Rückseite gezeigt wird, klar erkennbar. Wenn irgendwelche Halbintelligenzen jetzt von Vertuschung reden, so what - sie wissen es halt nicht besser.

Wieviele Promille der iPhone-Besitzer benutzen das Ding ohne Schutzhülle? Ich kenne keinen einzigen. Mit Schutzhülle spielt der Ring absolut keine Rolle und sofern er eine praktische Bedeutung hat (was anzunehmen ist), ist jede Aufregung darüber ziemlich hirnlos. Auf Apples iPhone-Website ist der Ring übrigens auf diversen Bildern sehr gut zu sehen - von "verstecken" kann bei Nichtblinden kaum die Rede sein.

Das ist richtig aber bei den Bildern mit der Dickenangabe fehlt es, wodurch Apple mogelt :-). Die Dicke eines Gerätes misst man am Dicksten Punkt, so einfach ist das.
Und nein ich bin kein Apple-Hasser, ich bin Apple-User ;-).
Und wenn mein iPhone fällig wird werde ich mir auch wieder eins holen, da ich absolut zufrieden bin und das seit dem ersten iPhone.

Zum Schluss noch zur Linse: Es ist mir egal, ob diese hervorsteht, Hauptsache die Bilder werden gut.

Ach und es ist sehr selten das ich eine Hülle nutze, meistens nur aus stylischen Gründen und das erübrigt sich eigentlich.

Es ist nicht üblich die Dicke am dicksten Punkt zu messen, siehe Samsung und viele andere, bei denen die Kamera auch hinten dicker war/ist.

Dann lass uns mal ein Bier trinken gehen, damit wir uns endlich kennenlernen. Ich verwende z. B. keine Schutzhülle. Ab und an ein Lederetui aus dem ich das iPhone dann immer raushole. Aber selbst das seit einiger Zeit nicht mehr. Obwohl mir das Ding schon öfter runtergefallen ist, hat es keine wirklich sichtbaren Kratzer.
Somit bin ich sehr gespannt, inwieweit der Kameraring im Alltag nervt.

so soll es sein! higen design und dann in plastik einpacken geht nicht. da kann man sich gleich ein plastikteil zulegen.

ich benutze keine hülle... aber wir kennen uns ja auch nicht

Die HDR Funktion basiert nicht auf der verbauten Hardware, sondern ist eine Software Implementierung. Die im Übrigen seit dem 4S existiert. Apple waren die ersten, nicht die letzten!

Der Ring ist hässlich aber das auf den Fotos nennt sich Perspektive. ;-)

Das nennt sich nicht Perspektive, sondern Seitenansicht :j.
Perspektive ist etwas schräg abgebildet, was nicht der Fall ist.

Ach, bei einer Seitenansicht tritt die Perspektive außer Kraft? ;-)
http://de.wikipedia.org/wiki/Perspektive
Sieh Dir einfach mal einen Gegenstand von der Seite an. Dann wirst Du merken, dass es einen Unterschied zu einer technischen Zeichnung gibt.

eben.

Eben nicht, denn wenn es eben wäre, dann würde die Linse nicht rausstehen, eben eben :D.

Das mag vielleicht so sein, doch ist die Abbildung nunmal von der Seite aufgenommen und als Seitenansicht zu definieren, vor allem dann, wenn man eine Dickenangabe zu einem Gerät macht. Somit sind diese Bilder nachbearbeitet, da man sonst die herausstehende Linse sehen würde. Ergo müsste die Linse bei der Dickenangabe berücksichtigt werden, was sie aber nicht ist.

Ich benutze das iPhone ohne Hülle und kenne auch jede Menge Leute die es ohne Hülle nutzen. Eine Hülle zerstört nur das Sexappeal eines iPhones. Es ist so als würdest Du eine wunderschöne Frau in viel zu dicke und weite Klamotten stecken.

.
Das iPhone als Sexsymbol ?
Muss es soweit kommen bis wir spüren das Siri kein Mensch
ist und ein Mobiltelefon nichts weiter als ein technisches
Spielzeug.

Ich. Wieso sollte ich ein schönes, stabiles und schlankes Telefon in einer hässlichen Hülle verstecken? Damit es keine Kratzer bekommt? Herrje... Man hüllt doch auch ein schönes Auto nicht in einen Plastikschutz ein. Und nach 2 Jahren wird eh wieder ein neues iPhone gekauft, so what.

Schonbezügler überall :-)

Mann habt ihr Probleme! Wenn's euch dermassen stört, dann kauft doch einfach kein iPhone, Punkt. Es gibt genug Android Handies da draußen (wobei mir gerade einfällt, dass ja 99% davon auch eine hervorstehende Kamera haben... Item).

Wieso fällt Euch nur Schonbezug ein? Personalisierung passt besser. Mein iPhone trägt ein persönliches Bild auf der Rückseite. Leider braucht man mehrere Hüllen zum tauschen, weil das Bild eingedruckt ist. Ob man den Apfel sieht ist unwichtig. Der immer noch sichtbare Teil zeigt das definitiv genauso.

War ja klar, dass Tech.de-Dummschwurbler Remse den Scheiss vom angeblich "vertuschten" Kameraring hirnlos nachplappert.
Jetzt mal im Ernst Junge, wenn du 'ne echt "hässliche Beule" suchst, schau dir mal das Ding zwischen deinen Ohren an.

Das iPhone 5s ist ein Wunderwerk, es liegt mit seinen Kanten jedoch nicht angenehm in der Hand. Mit der Lederhülle von Apple dagegen super. Keine ist besser, hatte einige.

Das 6 hat runde Kanten, aus dem Grund bräuchte ich keine Hülle mehr. Es gibt nun sowohl die dezenten Lederhüllen als auch die bunten aus Kunstoff für's 6. Ein 6c sehe ich für die Zukunft nicht mehr. Bin gespannt.

Was ich sagen will: für plano liegendes iPhone 6 braucht es eine Hülle. Ist sowieso vernüftiger.

Ach ja die Headline: Quatsch, und wir hier sind dem Schmiervogel auf den Leim gegangen.

Die hässliche Beule kennen wir schon länger, meist mittig ausgewölbt und an einen Anus erinnernd. Weiss jeder und der Schreiber des Artikels hat den Auftrag, diesen negativen Aspekt in unserer Wahrnehmung auf die Apple-Lösung mit dem Ring umzulenken.

Geht nach hinten los, wie die Hämewerbung vom Samsung und PayPal.

Ich finde die hervorstehende Linse super - dann verkratzt mir wenigstens die Rückseite vom iPhone nicht so sehr wenn ich's auf dem Tisch umherschiebe - und die dadurch verkratzte Linse macht sicher schöne Retro-Fotos - ganz ohne Softwarefilter :D

Und? Wayne? Die Konkurrenz ist aus Vollplastik und mit Wackel-Akku-Deckel.

Ich überlege gerade, wie oft ich bisher mein aktuelles iPhone flach auf den Tisch gelegt habe, um es zu benutzen. Eigentlich nie. Das wird sich wohl auch mit dem 6er nicht ändern. Der Kameraring ist also eher ein theoretischer Makel, der sich kaum praktisch auswirkt. Viel heiße Luft also!

abgesehen von diesem design patzer...was ich noch immer nicht verstehe, dass apple es nicht schafft das große 6 plus display nicht in ein kleineres gehäuse zu packen....es schaffen doch anderer hersteller auch (das ascend p7 ist nicht größer als das iphone plus, hat aber 6 zoll). naja....designtechnisch muss da was in Zukunft gehen....aber egal, was kommen wird...es wird sich immer top verkaufen...eigentlich traurig.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.