Enthält Affiliate-Links [Was ist das?]Neue Gerüchte

iPhone 14 Pro: Kamera mit 48 Megapixeln geplant?

Im kommenden Jahr wird Apple das iPhone 14 veröffentlichen. Die neue Generation wird sich wieder in mehrere Modelle unterteilen. Gerüchten zufolge soll vor allem die Pro-Reihe viele Neuerungen erhalten.

Von   Uhr

Erst kürzlich berichteten wir, dass Apple wohl einige Änderungen für die iPhone-14-Modelle vorsieht. Es wird erwartet, dass Apple das Mini aus dem Portfolio streicht und stattdessen eine andere Strategie fährt. Demnach soll es weiterhin die Einstiegs- und Pro-Modelle geben, die fortan jeweils in 6,1 Zoll und 6,7 Zoll bereitstehen sollen. Um die Unterschiede zwischen beiden Reihen deutlich zu machen, soll sich mehr als nur die Triple-Kamera ändern.

iPhone 14 Pro: Hole-Punch-Kamera und höhere Auflösung

Laut einem Bericht der Website The Elec könnte das iPhone 14 Pro keine Kamerakerbe auf der Vorderseite mehr zieren. Stattdessen soll Apple die Face-ID-Sensoren unter das Display legen, während ein Loch für die Kamera zurückbleibt. Dadurch gewinnt das Geräte an Displayfläche. Wie MacRumors nun berichtet, gehen der Analyst Jeff Pu von Haitong International Securities zusätzlich davon aus, dass Apple das Triple-Kamera-System weiter aufwertet. Demnach soll die Weitwinkelkamera eine Auflösung von 48 Megapixel erhalten, während sowohl die Tele- als auch Ultraweitwinkelkamera weiterhin 12 Megapixel aufweisen sollen. Analyst Ming-Chi Kuo bläst derweil ins selbe Horn und erwartet auch, dass Apple die Videoaufnahmen erstmals in 8K-Auflösung erlaubt.

Um dies zu ermöglichen, muss Apple auch an anderer Stelle nachlegen. Pu führt weiter aus, dass Apple den Arbeitsspeicher auch im kommenden Jahr wieder erhöhen wird, sodass er von 6 GB auf 8 GB ansteigen soll. Ungewöhnlich ist jedoch Pus Aussage zum Standardspeicher, der bei den Einstiegsmodellen des iPhone 14 bei lediglich 64 GB liegen soll, nachdem ihn Apple in der aktuellen Generation auf 128 GB anhob. Allerdings ist dazu zu sagen, dass der Analyst in der Vergangenheit eine gemischte Trefferquote hatte. So sagte er das 16" MacBook Pro sowie das iPad Pro mit Mini-LED-Display korrekt voraus, lag aber beim HomePod mit integrierten Kameras daneben. Die jüngsten Aussagen klingen allerdings bis auf den Speicherplatz äußerst plausibel und unterstreichen die Informationen aus anderen Quellen.

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "iPhone 14 Pro: Kamera mit 48 Megapixeln geplant?" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.