Ein Fehler?

iPhone 12 Pro: Probleme bei Wiedergabe von HDR-Videos

Als großes neues Feature kündigte Apple die Aufnahme von Videos in Dolby Vision an. Jedoch macht die Wiedergabe auf TV-Geräten noch einige Probleme. Wir erklären dir, warum das so ist.

Von   Uhr

Apple ist äußerst stolz, dass man mit dem iPhone 12, iPhone 12 mini und dem iPhone 12 Pro (Max) erste Geräte veröffentlicht, die VIdeos in Dolby Vision aufnehmen können. Dadurch kann man laut dem Unternehmen 60 Mal mehr Farben einfangen und für lebensechtere Aufnahmen sorgen. Den Kaliforniern zufolge ist das iPhone 12 außerdem das erste Gerät, dass Videos in Dolby Vision aufnehmen, bearbeiten und wiedergeben kann:

Mit dem iPhone 12 Pro und seinem unfassbar schnellen Chip kannst du 4K Dolby Vision Videos mit bis zu 60 fps aufnehmen. Bearbeite deine Videos ganz einfach und so wie du es gewohnt bist. Und dann bring sie mit AirPlay und einem Fingertipp auf dein TV. Das kannst du mit keinem anderen Smartphone.

Videos in Dolby Vision machen Probleme mit bestimmten TVs

In einem Thread auf MacRumors berichten zahlreiche Nutzer von Problemen bei der Wiedergabe des aufgenommenen Materials. Mehrere Faktoren sind dafür verantwortlich, dass dies nicht korrekt funktioniert. Beispielsweise kann es beim Export am Mac passieren, dass die Daten noch nicht korrekt verarbeitet werden, weil Apple es bislang versäumte, neue Software bereitzustellen.

Daneben kann es auch am Smart TV liegen, der eventuell Dolby Vision nicht unterstützt, sondern nur HDR oder HDR10+. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, dass der Fernseher nicht über das Dolby-Vision-Profil 8.4 verfügt, welches Apple für die Aufnahmen verwendet. Dadurch kann der TV mit dem iPhone 12 aufgenommene Videos nicht korrekt von USB-Sticks oder Ähnlichem abspielen. Gleiches gilt auch für AirPlay auf ein Apple TV 4K. Auch hier wird Dolby Vision nicht korrekt dargestellt und die Bildrate kann „stottern“. Allerdings kann es im Gegenzug über die Fotos-App der Set-Top-Box wiederum funktionieren, dass das Video in Dolby Vision dargestellt wird. 

Teilweise ist unersichtlich, nach welchem Kriterien die Systeme entscheiden, ob eine Wiedergabe in Dolby Vision möglich ist und wann nicht. Es bleibt abzuwarten, ob dies durch Softwareupdates behoben werden kann.

Habt ihr Probleme bei der Wiedergabe von selbstaufgenommen Dolby-Vision-Videos auf eurem TV? Lasst es uns in den Kommentaren wissen.

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "iPhone 12 Pro: Probleme bei Wiedergabe von HDR-Videos" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

So kann man auf einem nicht sehr alten Mac nicht alle Fotos von einem neuen iphone laden wenn man nicht das neueste Mac OS hat. Früher wäre die Fotos App noch upgedatet worden. Heute lassen sie dich hängen. Danke Apple.

Ich als Filmemacher hab nach einer Woche mit meinem iPhone 12 Pro die Erfahrung gemacht, das der Workflow mit HDR Aufnahmen aufwändiger ist als mit normalen Videos. Aktuell wird HDR noch nicht von Final Cut Pro X sowie der Film-App FiLMiC Pro Unterstützt und daher kann ich derzeit nur HDR mit der normalen Apple Filmapp aufzeichnen und diese entweder direkt auf dem iPhone oder iPad in iMovie schneiden. Auf dem Desktop muss ich die HDR Aufnahmen zunächst von HDR in normales Videoformat konvertieren und nachbearbeiten bevor ich damit wieder ganz normal weiter arbeiten kann. Hier muss Apple auf jedenfalls dringend nachlegen.

Hallo in die Runde,

mir ist soeben aufgefallen, dass mit dem iPhone 12 Pro gemachte Videos viel zu hell aussehen, wenn ich die Videos auf dem Mac über die Foto-App (bzw den dortigen Fotostream) anschaue. Das ist ziemlich ärgerlich. Hängt wohl auch damit zusammen.

LG

Heute die ersten HDR Aufnahmen mit dem 12Pro max gemacht alles wunderbar, allerdings habe ich bei der Bearbeitung in iMovie schon das Problem das Übergänge nicht korrekt dargestellt werden, "ruckeln". Was aber eher ein kleines Problem ist, da nach dem export die Datei einwandfrei durchläuft. DANN der Schock, zuhause im Wlan wurden Bilder und Videos in die cloud geladen und zack Fehler auf dem iPhone kann die Videos nicht mehr abspielen und bearbeiten "Video kann nicht geladen werden Beim Laden einer Version des Videos in höherer Qualität ist ein Fehler aufgetreten" auf dem Mac in Photo kann ich die Videos noch abspielen mit erheblicher Ladezeit

Ein über WhatsApp zugeschicktes Video wird auf dem iPhone 12 Pro mit der Fehlermeldung "Video kann nicht geladen werden Beim Laden einer Version des Videos in höherer Qualität ist ein Fehler aufgetreten" nicht abgespielt. Da ich meine Fotos nicht in iCloud sichere, würde ein An- und Abmelden hier nichts bringen (das war ein gängiger Vorschlag aus dem Netz dazu).

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.