Enthält Affiliate-Links [Was ist das?]Presseschau

iPad Air 5: So gut schneidet Apples neues Tablet in den Tests ab

Apple überraschte auf dem „Peek Performance“-Event mit dem iPad Air 5. Dabei war es nicht etwa die Vorstellung des neuen Modells, sondern vielmehr der Einsatz des M1-Chips. Doch wie viel besser ist das neue Mittelklasse-Tablet? Wir haben die wichtigsten Pressestimmen für dich zusammengefasst.

Von   Uhr

Brauchst du jetzt noch ein 11" iPad Pro? Diese Frage dürften sich einiger Nutzer:innen nach der Vorstellung des neuen iPad Air 5 gestellt haben. Immerhin steht das bisherige Mittelklasse-Gerät dem großen Bruder jetzt in wenigen Punkten nach.

In vielen Bereichen fast ein Pro, aber eben nur fast

Das neue Modell hat ein großes 10,9" Liquid Retina Display mit fort­schrittlichen Techno­logien wie True Tone, großem P3 Farbraum und Antireflex-Beschichtung. Im Vergleich zum 11" iPad Pro (3. Generation) liegt das Display des iPad Air 5 in nur zwei Bereichen zurück. Es verfügt nicht über die ProMotion-Technologie, die eine Bildwiederholungsrate von bis zu 120 Hz erlaubt. Gleichzeitig fehlen dem iPad Air 5 mit maximal 500 Nits (SDR Helligkeit) rund 100 Nits zum iPad Pro.

Die Frontkamera ist besser geworden und ist mit 12 Megapixeln aufgelöst – ein Plus von 5 Megapixel im Vergleich zum Vorgänger. Die neue Ultraweitwinkel-Frontkamera unterstützt Smart HDR 3 und erstmals auch den Folgemodus, den Apple „Center Stage“ nennt. Damit bleibst du bei FaceTime-Anrufen stets im Bild. Da Apple darauf verzichtete, das TrueDepth-Kamera-System zu verbauen, fehlen nicht nur Animojis, Memojis sowie der Porträtmodus, sondern auch Face ID. Apple hat daher, wie beim Vorgänger, einen Touch-ID-Sensor im Power-Button auf der Oberseite verbaut. Gleichermaßen verzichtete Apple auch auf ein 4-Lautsprecher-Audio-System und nutzt im Querformat weiterhin nur 2-Lautsprecher-Audio. 

In zwei Bereichen kann das iPad Air 5 jedoch zum 11" iPad Pro aufschließen. Beide Tablets verfügen über dieselben drahtlosen Technologien wie WLAN 6, MIMO, Bluetooth 5.0 und optional steht dem Air erstmals auch ein 5G-Modem mit Dual-SIM-Funktion zur Verfügung. 5G wird jedoch nur im Sub-6-GHz-Frequenzband unterstützt. 

Allerdings ist das iPad Air 5 dem Pro in zwei Dingen voraus. Neben dem Preis ist es natürlich die farbliche Vielfalt. Du kannst wieder zwischen den fünf Farben Space Grau, Polarstern, Rosé, Blau und Violett wählen. Die grüne Farboption des Vorgängers strich Apple. 

Nun stellt sich natürlich noch die Frage, was die internationale Presse zum iPad AIr 5 sagt. Finde es in unserer Galerie heraus.

Von der Redaktion empfohlener Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Von der Redaktion empfohlener Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Von der Redaktion empfohlener Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "iPad Air 5: So gut schneidet Apples neues Tablet in den Tests ab" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Das iPad Pro 11“ hat KEIN XDR Display, sondern nur das 12,9“. Oder habe ich da was verpasst?

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.