Neues iOS-Update

iOS 9.3 ist da: Das musst du jetzt über das Software-Update für dein iPhone wissen

Nach zweieinhalb Monaten Wartezeit hat Apple soeben iOS 9.3 offiziell veröffentlicht. Während sich die bisherigen Software-Versionen seit iOS 9.0 lediglich um Fehlerbehebungen und Leistungsverbesserungen gekümmert haben, erhalten wir mit iOS 9.3 einige neue Funktionen. Wir stellen euch die neue Version nochmal ausführlich vor und verraten euch unter anderem welche Systemvoraussetzungen für die Aktualisierung benötigt werden.

Von   Uhr

Voraussetzungen für iOS 9.3

Mit iOS 9.3 sind alle Geräte kompatibel auf den auch iOS 9.0 läuft. Konkret bedeutet dies, dass man auf Geräten ab dem iPhone 4s oder neuer, dem iPad mini oder neuer, dem iPad 2 oder neuer, dem iPad Air oder neuer und dem iPad Pro iOS 9.3 problemlos installieren kann. Ebenso ist die Installation auf dem iPod Touch (5. Generation oder neuer) möglich. 

Augen schonen mit Night Shift

Mit Night Shift führt Apple eine Funktion ein, die am Mac seit f.lux längst bekannt ist. Der neue Display-Modus reduziert nach Sonnenuntergang den Blau-Anteil im Farbspektrum und ersetzt diesen durch warme Gelbtöne. Bei Sonnenaufgang werden die Farben wieder wie gewohnt dargestellt. Sollte man in den Abendstunden ein Video auf einem iOS-Gerät schauen wollen, kann man die Funktion kurzfristig über das neue Icon im Kontrollzentrum deaktivieren.

(Bild: Screenshot)

Sichere Notizen

Dass die Datensicherheit für Apple besonders wichtig ist, wurde nicht nur im aktuellen FBI-Fall deutlich, sondern auch mit dem neuen Sicherheitsmechanismus in Notizen. Hierdurch wird uns erlaubt einzelne Notizen mit einem Passwort zu versehen, das unabhängig vom Systempasswort vergeben werden kann. Ein cooles Feature von dem ruhig mehr Apps wie etwas Whatsapp Gebrauch machen sollten.

Neue Quick Actions

Die Wetter-App, Einstellungen, iTunes und weitere von Apples Standard-Apps verfügen jetzt per 3D Touch über die sogenannten Quick Actions. Eine komplette Übersicht über alle verfügbaren Quick Actions der Standard-Apps findet ihr hier.

Neuigkeiten in der Health-App

Die Health-App wurde zwar seit ihrer Einführung 2014 immer wieder leicht aktualisiert, aber eine wichtige Funktion fehlte bisher und zwar die Anzeige von kompatiblen Apps. Diese Funktion wurde mit iOS 9.3 endlich nachgereicht, sodass nun für nahezu alle hinterlegbaren Daten entsprechende Apps vorgeschlagen werden. 

(Bild: Screenshots)

CarPlay wurde erweitert

Apple Music wurde in iOS 9.3 besser in CarPlay integriert und zeigt nun Neuheiten sowie personalisierte Vorschläge in "Für dich" an. Daneben spendierte man Apple Maps die "In der Nähe"-Funktion, die ab sofort auf interessante Orte in der Umgebung wie etwa auf Tankstellen oder Cafés hinweist.

Deutliches Bildungsengagement 

Die neuen Bildungsfunktionen für das iPad sind zwar nicht öffentlich verfügbar, lassen uns aber auf eine die Übernahme  einer besonderen Funktion hoffen - Mehrere Accounts auf einem Gerät. Der Multi-User-Login, den Apple mit iOS 9.3 für Bildungseinrichtungen einführt, könnte über kurz oder lang auch auf private iPads kommen, die beispielsweise von mehreren Familienmitgliedern genutzt werden. Wir hoffen in dieser Hinsicht auf iOS 10.

(Bild: Screenshots)

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "iOS 9.3 ist da: Das musst du jetzt über das Software-Update für dein iPhone wissen" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

IOS 9.3 ist kompletter Bullshit

Ich fürchte dein Kommentar ist "kompletter Bullshit"

Wer sagt das? Mit welcher Bergründung?

Worin begründet sich dieser undifferenzierte Eindruck von IOS 9.3? Ist der Kommentar nicht eher ein Versuch, die Anonymität des Web zu nutzen, mal wie ein Grosser zu pinkeln?

Kleiner Hinweis, hat man im Bereich Datenschutz die Zeitzoneneinstellung deaktiviert, steht im unter Night Shift, von Sonnenuntergang bis Sonnenaufgang nicht zur Verfügung.

Datenschutz? Zeitzoneneinstellung?

unter Ortungsdienste
Zeitzone einstellen >>>Aus<<<

Viel wichtiger als Nightshift ist, dass der Fingerabdruck Sensor im 5s jetzt deutlich schneller anspricht. Er braucht nur noch einen Bruchteil der Zeit um den Finger zu erkennen. Das nenn ich mal ne gut Nachricht.

Meine Geräte konnten nicht aktiviert werden da der Aktivierungsserver überlastet sein soll. Das schon seit Stunden.

Bei mir sind auch ein iPad 2 und ein iPad 3 betroffen. Bei einem iPad Pro (als erstes geupdated) hat's funktioniert.

Kann auch nicht aktivieren, da Server angeblich überlastet.
Totaler Mist !!!! Nur Notruf möglch

Mimimimini

Wer sein Gerät nicht via OTA aktiviert bekommt, macht das am Besten über iTunes am Mac, das hat bei unserem Gerät sofort funktioniert. Steht auch im Text, der einem auf dem iPhone oder iPad angezeigt wurde.

Ich konnte mein iPhone 5s nach dem Update auch nicht aktivieren. Habe das Gerät einmal neu gestartet - dann ging es...

Bei mir fehlen die neuen Funktionen in Notizen...

Das der Fingersensor beim 5s schneller sein soll habe ich nicht bemerken können. Leider immer noch genauso unzuverlässig wie vorher... ist aber erst sein ein paar Monaten so...

zumindest gefühlsmässig bei meinem 6s

hat jemand den iBook sync via iCloud erfolgreich getestet? Funzt nicht die Bohne bei mir. Nur Teile meiner PDFs werden seit Stunden angeblich in die iCloud geladen und sind auf anderen iOS Geräten nicht verfügbar. Ja, die Einstellungen auf allen Geräten sind korrekt... Passt alles und mehrfach gecheckt. Sieht für mich nach nem Problem in der Cloud aus. Über die iCloud Speicherverwaltung auf dem Quellgerät sind die Uploads auch mit Dateinamen zu sehen. Auf den anderen Geräten sind die Dateien als "Verschlüsselte Datei" in der Speicherverwaltung benannt??? Sieht für mich aktuell nach erstklassigem iBockmist aus[Face With Look of Triumph][Pouting Face]:-(

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.