Enthält Affiliate-Links [Was ist das?]Coole Funktionen

iOS 16: Diese 30 geheimen Neuerungen hat dir Apple verschwiegen

Apple kündigte in dieser Woche iOS 16 an. Das große Update bringt allerlei Anpassungsmöglichkeiten und kleine Features mit. Natürlich konnte Apple auf der WWDC 2022 nur einen Bruchteil vorstellen. Wir haben daher das neue Betriebssystem durchleuchtet und zeigen dir viele versteckte Neuerungen.

Von   Uhr

Der Sperrbildschirm im frischen Gewand

iOS 16 soll im Herbst erscheinen und viele Neuerungen mitbringen. Die größte Veränderung, die dir sofort auffallen sollte, ist der überarbeitete Sperrbildschirm. Diesen kannst du demnächst umfangreich anpassen. Apple orientierte sich dabei sehr an der Apple Watch, sodass nicht nur Designs von verschiedenen Zifferblättern übernommen wurden, sondern auch die Komplikationen. Apple nennt sie auf dem iPhone natürlich Widgets, aber ihre Funktion ist nahezu identisch. Sie sollen dich über Wetter, Batterie, Kalenderereignisse, Aktivitätsringe und mehr aufklären. Laut Apple dürfen Drittanbieter von Anfang an Widgets entwickeln, sodass wir ab Herbst wohl einige interessante Ideen sehen werden.

Besonders spannend ist der Umstand, dass du deinen Sperrbildschirm an ein Fokus-Profil koppeln kannst. Dadurch kannst du dir andere Hintergrundbilder sowie Widgets für dein Hobby konfigurieren als etwa für deine Arbeit. Gleichermaßen versteckt ist auch der Umstand, dass du direkt in den Einstellungen unter „Fokus“ die Bildschirme für die einzelnen Profile anpassen kannst. Hast du eine Apple Watch, dann kannst du hier demnächst auch ein gesondertes Zifferblatt an ein Fokus-Profil knüpfen.

Geteilte Fotomediatheken und smartere Kameras

Apple stellte auch diverse Verbesserungen für Familien vor. Neben einer neuen Ansicht in der Einstellungen-App darfst du dich in iOS 16 auch über die geteilte iCloud-Fotomediathek freuen. Dadurch sollen alle (oder nur ausgewählte) Aufnahmen mit deiner Familiengruppe geteilt werden. Bearbeitungen und Änderungen werden dabei synchronisiert. In der Kamera-App hast du zudem jederzeit die Möglichkeit festzulegen, ob die nächste Aufnahme geteilt werden soll oder nicht. Basierend auf Zeitpunkten, Menschen auf den Fotos oder in deiner Nähe kann das Teilen auch automatisch erfolgen. 

Allerdings erhält die Kamera-App mit iOS 16 noch viele weitere Funktionen, die wir dir in unserer umfangreichen Galerie nochmals näher vorstellen. Daneben demonstrieren wir dir viele weitere Bereiche des neuen iPhone-Betriebssystems, die Apple während der WWDC 2022 weder ansprach noch zeigte.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "iOS 16: Diese 30 geheimen Neuerungen hat dir Apple verschwiegen" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

super alles

Stimmt, abgesehen von der saudämlichen Clickbait-Headline, die sich Otterstein für diesen Artikel ausgedacht hat. Der kann einfach nicht anders.

Ich freue mich sehr auf das neue iOS 16. Sperrbildschirm wird dynamisch. Wäre schön gewesen, wenn ich in den Einstellungen zwischen 4 oder 5 Apps / Ordner nebeneinander hätte wählen dürfen, indm ich ein Schieberegler aktiviere oder deaktiviere.

iOS16 läuft bislang super flüssig und ist echt schick. Die Übertragung der eSIM funktioniert aber auch schon mit iOS15 ;-)

Meinst du, dass ich es mal mit meinem neuen iPhone SE3 wagen soll, iOS 16 Beta 1 zu installieren ?

super und der akku hält von zwölf bis Mittags……

Zum Verfassen von Kommentaren bitte mit deinem Mac-Life-Account anmelden.

oder anmelden mit...