Kundenfeedback aufgegriffen

Mit iOS 11.3 Familieneinkäufe schneller per Face ID am iPhone X freigeben

Face ID für Familieneinkäufe nutzen. Apple bringt zusammen mit iOS 11.3 eine Funktion auf das iPhone X, die einige Nutzer vermisst haben. Sie können in Zukunft Familieneinkäufe per Face ID freigeben.

Von   Uhr

Bei der Veröffentlichung des iPhone X kam es zu Kritik einiger Nutzer. Denn Face ID wurde nicht für die Freigabe von Familieneinkäufen unterstützt. Konnten Sie zuvor per Touch ID auf einfache Weise die Einkäufe freigeben, mussten Sie dann immer umständlich Ihr Passwort eingeben.

Face ID für Familieneinkäufe

Mit iOS 11.3 ändert Apple den Umstand. Die neue Betriebssystem-Version, die sich gerade im Betatest befindet, wird die Gesichtserkennung zur Autorisierung zulassen.

Sie können die Funktion dann wahlweise in den Einstellungen einrichten. Oder iOS fragte Sie während des Vorgangs, ob Sie nicht lieber Face ID für die Freigabe von Familieneinkäufen verwenden möchten (vgl. Video). Dafür müssen Sie beim ersten Mal natürlich noch das Passwort eingeben. Doch danach wird jedesmal die Gesichtserkennung zur Autorisierung der Einkäufe eingesetzt.

Wenn Sie dann eine Benachrichtigung erhalten, tippen Sie einmal auf „Kaufen“ und blicken dann auf Ihr iPhone. Sie müssen nicht direkt in die Kamera blicken. Wie das funktioniert, zeigt ein Video der Kollegen von 9to5Mac.

Anzeige

Von der Redaktion empfohlener Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

iOS 11.3 gar nicht so schlecht

Das kommende Update für iOS wird so oder so eines der besseren. Zum Beispiel erlaubt Apple mit iOS 11.3 HomeKit-Authentifizierungen per Software. Hersteller müssen nicht mehr extra Hardware-Chips in Ihre Geräte einbauen.

Auch wird ARKit mit iOS 11.3 aufgewertet. Die Schnittstelle zur Augmented-Reality-Programmierung erkennt in Version 1.5 nun auch vertikale Ebenen. Bislang konnte sie vor allem bei horizontalen Ebenen punkten. Nun dürfen Sie sich auf Filmposter an Bushaltestellen freuen, die lebendig werden, und vieles mehr.

Anzeige

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Mit iOS 11.3 Familieneinkäufe schneller per Face ID am iPhone X freigeben" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Bin ich eigentlich der einzige, der nicht versteht, dass es MacLife nicht auf die Reihe bekommt Ihre App fürs iPhone X anzupassen? Ich mein im Grunde genommen ist das ja nicht schlimm, aber gerade von MACLIFE erwarte ich sowas schon.

Du bist bestimmt nicht der Einzige, aber auch nicht der Erste der das Thema iPhone X aufgreift! MacNews erfindet zahlreiche Ausreden und verweist lediglich auf ihre Programmierer die es anscheinend in nächster Zeit freigeben wollen... Trotzdem ist es sehr peinlich als Apple News Herausgeber es nicht schon längst auf die Reihe bekommen zu haben, die paar Zeilen an das Display des iPhone X anzupassen... [Unamused Face]

Ich schließe mich den Kommentaren zuvor an und hoffe, dass die dafür verantwortliche „Kern-Kompetenz“ von „Mac-Life“ nicht vom Winterschlaf in die Frühjahrsmüdigkeit verfällt?[Double Exclamation Mark]️

„Emoticons“ packt Eure „Kommentar-Software“ auch noch nicht!!! Ihr seid wirklich „up to date“! Alle Achtung!!!

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.