Enthält Affiliate-Links [Was ist das?]Mit Wechselschirmen

Symfonisk Tischleuchte: Ikea kündigt günstigen AirPlay-2-Lautsprechers im Lampendesign an

In 2019 überraschten uns Ikea und Sonos mit einer Kooperation, um guten Sound versteckt in alle Räume zu bringen. Ein Highlight stellte dabei die Symfonisk Tischleuchte mit integriertem WLAN-Lautsprecher dar, die nun in die zweite Generation geht.

Von   Uhr

Es zeichnete sich bereits ab, dass der schwedische Möbelriese neue Produkte in das Symfonisk-Portfolio aufnimmt. Im Sommer kündigten sich Bilderrahmen mit integrieren Lautsprechern und Wechselbildern an. Nun folgte die Vorstellung der zweiten Generation der Tischleuchte:

„Seit dem Start der ersten SYMFONISK Tischleuchte mit WiFi-Speaker haben wir viel darüber gelernt, wo und wie sie üblicherweise eingesetzt wird. Zum Beispiel nutzen viele Menschen sie auf dem Nachttisch, was uns dazu veranlasste, einen neuen, etwas kleineren Lampenfuß zu entwerfen. Wir bieten unseren Kund*innen jetzt auch eine größere Auswahl an Designs, damit sie die Leuchte noch besser auf die eigene Einrichtung abstimmen können“, sagt Stjepan Begic, Produktverantwortlicher bei IKEA of Sweden. „Durch die Integration eines Lautsprechers in eine Tischleuchte sparen wir Platz, verringern Unordnung und schaffen sowohl mit Licht als auch mit Sound Atmosphäre.“

Die größte Neuerung dürfte das überarbeite Design darstellen. Wie das Unternehmen mitteilt, soll eine größere Individualisierung geboten werden. Dies erreicht man durch eine Aufteilung in den Symfonisk Leuchtenfuß mit WLAN-Lautsprecher und den Leuchtenschirm, der einzeln erhältlich ist. Dabei sollst du dich zwischen zwei Farbvarianten (schwarz oder weiß) für den Fuß sowie vier Schirmen entscheiden können. Letztere sind ebenfalls in beiden Farben verfügbar und sind wahlweise aus Glas oder Textil. 

Die Schweden versprechen zudem eine weitere Änderung: Du erhältst eine größere Leuchtmittelauswahl, da zukünftig auf die bekannte E26/E27-Fassung gesetzt wird. 

Bester Klang in einer Lampe

Nicht nur die Optik hat ein Update erhalten, sondern auch die integrierte Hardware. Ikea verspricht „eine völlig neue akustische Architektur, die einen speziellen sogenannten Waveguide verwendet und aus jedem Winkel ein großartiges Klangerlebnis erzeugt.“ Neben AirPlay 2 und der damit verbundenen Integration in Apple HomeKit kannst du die Tischleuchte in bestehende Sonos- und Symfonisk-Systeme einbinden und dir damit weiterhin ein umfassendes Multiroom-Erlebnis schaffen. Zudem unterstützt die Tischleuchte mehr als 100 Streaming-Dienste, die direkt per WLAN empfangen werden können.

Preis und Verfügbarkeit

Ab Mitte November 2021 wird die neue Symfonsik Tischleuchte mit WiFi-Speaker in Deutschland in den Ikea Einrichtungshäusern und auf Ikea.de erhältlich sein. Zum Preis äußerte sich das Unternehmen nicht, aber dieser dürfte einmal mehr bei einem Gesamtpreis 180 Euro liegen. Ein Schirm könnte zwischen 30 Euro und 40 Euro kosten, während für den Leuchtfuß wohl 140 Euro fällig werden. Bestätigt sind die Preise zumindest für Europa noch nicht.

Was hältst du von der Partnerschaft zwischen Ikea und Sonos? Gefällt dir das Konzept der versteckten Smart Speaker? Lass es uns in den Kommentaren wissen.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Symfonisk Tischleuchte: Ikea kündigt günstigen AirPlay-2-Lautsprechers im Lampendesign an" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.