Firmware-Update

Ikea Fyrtur und Kadrilj: Smart Rollos endlich HomeKit- und Siri-kompatibel

Sie heißen Kadrilj und Fyrtur und sind jetzt auch mit HomeKit kompatibel. Die Rede ist von Ikeas Smart-Home-Rollos. Die motorisierten Rollos brachten eine wahre Odyssee hinter sich, ehe sich diese nun endlich auch von Anwendern von Apples Smart-Home-System HomeKit öffnen und schließen lassen.

Von   Uhr

Nach und nach stellt Ikea den Anwendern des eigenen Smart-Home-Hubs Tradfri ein Firmware-Update mit Versionsnummer 1.10.28 zur Verfügung. Das Update auf diese Firmware-Version ist vorab notwendig, ehe die beiden Smart-Rollos Kadrilj und Fyrtur mit Apples HomeKit zusammenarbeiten.

Ikea Kradrilj und Fyrtur: Das ist der Unterschied

Fyrtur ist ein Rollo, das lichtundurchlässig ist. Kradrilj hingegen dient nicht zur kompletten Verdunkelung, sondern soll etwas Licht durchlassen.

Ikea bietet Standard-HomeKit-Support

Die Funktionalität der smarten Rolllos ist vergleichbar mit anderen HomeKit-Produkten. In der Home-App lassen sich diese wahlweise Stück für Stück oder aber auch komplett öffnen und schließen.

Als Alternative für die Bedienung über die App steht der Sprachassistent Siri bereit. „Hey Siri, öffne das Rollo“, tut genau das, was man erwarten würde. Über die Kurzbefehle-App lassen sich zudem eigene Sprachbefehle einsprechen und komplexere Abläufe erstellen. Verlässt ein Nutzer das Haus, und ist aber die Sonne noch nicht untergegangen, könnten beispielsweise die Rollos automatisiert runterfahren.

Odyssee von Kradrilj und Fyrtur

2018 gab es bereits die erste Ankündigung seitens Ikea. Erwartet wurden die beiden smarten Rollos des schwedischen Möbelhauses für Februar 2019. Es folgte jedoch eine Verschiebung auf den April des Jahres. Auch diesen Termin konnte das Unternehmen nicht einhalten. Mit viel Verzögerung veröffentlichte das Möbelhaus diese dann im Herbst 2019 – blieb die HomeKIt-Unterstützung aber weiterhin schuldig. Stattdessen dauerte es nun bis in den Januar 2020, bis Ikea die entsprechende Funktionalität über ein Firmware-Update nachreichte.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Ikea Fyrtur und Kadrilj: Smart Rollos endlich HomeKit- und Siri-kompatibel" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Ob es wirklich funktioniert? Die Alexa-Funktion macht ja auch nicht wirklich dass was sie soll und funktioniert schon wieder seit Wochen bei mir nicht...

Wow! Hunderte von Jahren haben Menschen es geschafft, ihre Rollos per Hand runterzulassen. ABER ENDLICH! ENDLICH!!!! KANN MAN ES MIT SIRI! nachdem man viel Geld für Siri ausgeben hat, es konfiguriert hat, sich eingedacht hat, man das Rollo für teuer Geld gekauft hat ... und irgendwann vor Elektroschrott steht, weil der Akku tot ist oder weil das OS nicht mehr unterstützt wird.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.