Neuheiten von der IFA

IFA 2016, Tag 5: Tablet-Revolution von Lenovo & die perfekte Waschmaschine

Die jährlich stattfindende Internationale Funkausstellung (IFA) in Berlin ist eine der größten Elektronikmessen der Welt. Dort sind beinahe alle großen Hardware- und Software-Hersteller der Welt vertreten, die ihre Produkte ausstellen, die es in den nächsten Monaten zu kaufen geben wird. Wir stellen Ihnen fünf Neuheiten vor, darunter zwei völlig neuartige Tablets und die perfekte Waschmaschine:

Von   Uhr

Skullcandy: Crusher Wireless & VRA

Skullcandy präsentierte auf der Internationalen Funkausstellung in Berlin den Crusher Wireless. Hinter dem etwas martialischen Namen versteckt sich ein kabelloser Bluetooth-Kopfhörer mit bis zu 40 Stunden Akkulaufzeit. Der Kopfhörer besitzt zudem eine direkt am Crusher Wireless einstellbare Audio- und Stereo-Immersionstechnologie, die die Qualität des Basses auf eine neue Qualitätsebene heben soll. Der Kopfhörer kommt im November auf den Markt und wird rund 150 Euro kosten.

Anfang 2017 gibt es dann den Crusher VRA für circa 300 Euro. Dieser Kopfhörer ist mit Virtual-Reality-Audio-Technologie ausgestattet, die den „breitesten und saubersten haptischen Bass auf dem Martk“ liefern können soll.

Fossil Q Wander & Marshal

Die beiden Android-Wear-Smartwatches Fossil Q Wander und Fossil Q Marshal sehen nicht nur schick aus, sondern kommen auch mit toller Hardware. Im Inneren taktet Qualcomms Snapdragon-Wear-2100-Chip. Dank dieses Chips sind die beiden Fossil-Smartwatches dazu in der Lage, ein Always-On-Display zu unterhalten, ohne dass der Akku allzu schnell leer geht.

Als weiteres Extra besitzen die beiden Smartwatches ein eigenes Modem, können sich also auch dann mit dem Internet verbinden, wenn kein Smartphone in Reichweite ist. Die beiden Uhren kosten rund 300 US-Dollar und kommen Anfang August auf den Markt.

Lenovo Yoga Book

Das Lenovo Yoga Book ist auf den ersten Blick ein echtes Zwitter nach dem Vorbild des Surface-Books. Der Hybride aus Tablet und Notebook mit dem Betriebssystem Windows 10 besitzt allerdings keine herkömmliche Tastatur, sondern ein gigantisches Touchpad in der Größe einer Tastatur.

Auf diesem Touchpad können bei Bedarf Tasten eingeblendet werden (mit Vibrationsfeedback). Gleichzeitig können Nutzer das Touchpad aber auch als Zeichen-Tablet verwenden und direkt darauflos malen und schreiben. Dies geht sowohl direkt auf dem Touchpad als auch mit Papier zwischen Stift und Unterlage. Alles was gezeichnet wird, wird eins-zu-eins vom Lenovo Yoga Book übernommen. Das Gerät wird rund 600 Euro kosten.

Wacom Bamboo Slate

Wer das Lenovo Yoga Book toll findet, aber keine 600 Euro für ein Tablet ausgeben möchte, kann sich das Bamboo Slate von Wacom genauer ansehen. Dieses Zeichen-Tablet erlaubt ebenfalls das Schreiben und Zeichnen auf einem Zettel.

Gleichzeitig kann das Tablet alles Geschriebene und Gezeichnete direkt auf ein Android- oder iOS-Gerät übertragen. Das Bamboo Slate kommt in zwei Varianten, A4 und A5, mit Stift, Notizblöcken und Tinte, ab 130 Euro.

Panasonic Laundroid

Der Laundroid von Panasaonic ist eine Waschmaschine, die Kleidung selbstständig waschen, trocknen und falten kann. Viel mehr muss man dazu wohl nicht schreiben. Den Laundroid wird es aber leider erst 2019 geben. 2020 soll dann noch eine weitere Variante kommen, die die Wäsche auch im Schrank verstauen kann – die Zukunft ist endlich da!

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "IFA 2016, Tag 5: Tablet-Revolution von Lenovo & die perfekte Waschmaschine" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.