Top-Themen

Themen

Service

News

Überraschung

HomePod: Apple senkt offiziell den Preis

Bereits seit Ende letzten Jahres gab es immer wieder interessante HomePod-Angebote, die Apples Smart Speaker zum Schnäppchenpreis überließen. Nun hat Apple einen Schritt getan, der nicht oft vorkommt. Das Unternehmen hat mit sofortiger Wirkung weltweit den Preis des HomePods gesenkt. In Deutschland kostet er damit nicht mehr 349 Euro, sondern etwas weniger. Diese Anpassung könnte bald weitere Schnäppchen bei Drittanbietern nach sich ziehen. 

Es ist eine Seltenheit, dass Apple den Preis eines Produktes senkt. Gerade, wenn noch kein Nachfolgergerät angekündigt ist. Wie die Kollegen von 9to5Mac anmerken, kam dies zuletzt beim Apple TV (3. Generation) vor. Damals reduzierte man den offiziellen Preis wenige Monate vor der Ankündigung des Nachfolgers. 

Apple könnte daher in diesem Jahr vielleicht schon den HomePod 2 oder weitere Smart Speaker ankündigen. Alternativ erscheint es auch plausibel, dass Apple den Preis nur gesenkt hat, um wettbewerbsfähiger zu sein. Immerhin liegt Apples Siri-Lautsprecher eher am oberen Ende des Marktes. Es gibt nur wenige vergleichbare Geräte, die teurer sind. 

Dies Preissenkung könnte entweder dazu dienen, dass man die Lager für den Nachfolger leert oder um den Marktanteil im „Smart Speaker“-Bereich zu erhöhen. Denn laut letzten Analysen liegt das Unternehmen deutlich hinter Amazons Echo-Lautsprechern zurück, die bereits ab 60 Euro verkauft werden. 

Allerdings sollten Sie keinen allzu großen Preisunterschied erwarten. Während der HomePod in den USA nun für 299 US-Dollar anstatt 350 US-Dollar verkauft wird. Kostet der smarte Lautsprecher in Deutschland nun offiziell 329 Euro und ist damit nur knapp 20 Euro günstiger als zuvor. Allerdings erwarten wir, dass die Drittanbieter deutlich darauf reagieren werden. Zuvor hatten diese den HomePod für etwa 299 Euro verkauft. Mit der Senkung könnte der Angebotspreis schnell auf 279 Euro fallen.

(Bild: Screenshot)

Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "HomePod: Apple senkt offiziell den Preis" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.

Dann kommt noch HomePod Nr 4 und 5 ins Haus. Dachte einer würde uns reichen, aber diese wundervollen Lautsprecher bereichern unser Leben. Großartige Musik-Lautsprecher. Vergleichbaren Klang erhält man im Moment kaum günstiger. Was ja auch bei alle einschlägigen Fachmagazinen bestätigt wird.

hahahahaha... ja genau so wirds sein.

Du hast keinen. so viel steht fest. Es IST ein tolles stück Technik.

Und du hast keine guten Lautsprecher, das steht fest.

^^(y)

Hatte auch einen. Inzwischen verkauft. Wer Klassik oder Live-Aufnahmen hört, kommt damit gar nicht klar. Der Klang ist jugendlich billig, also wie Beats ByDre. Viel zu viel Bass, zu viel Höhen. So klingt kein guter Lautsprecher, so klingt ein Lautsprecher, der für hirnlose Jugend Musik optimiert wurde. Ausgewogen ist einfach etwas ganz anderes. Sage das nicht, um mit Ihnen zu diskutieren, sondern um andere zu warnen, die direkt den ersten Kommentar sehen. Wer anspruchsvolle Musik hört und wert darauf legt, Nuancen nicht zu verpassen, ist damit ganz schlecht beraten.

SONOS ist das Maß aller Dinge. Punkt.

Bang und Olufsen... das Apple der Sound-Industrie :)

...FIAT Panda ist das Maß aller Dinge. Doppelpunkt.