In Tests durchgefallen

Hände weg von unbekannten Netzteilen: Fast alle sind gefährlich

Eine neue Untersuchung hat mehrere hundert Netzteile für Apple-Produkte überprüft und festgestellt, dass der Großteil (weit über 90 Prozent) eine Gefahr für Mensch und das angeschlossene Gerät darstellt. Schuld sind fehlende Sicherungen.

Von   Uhr

Gefälschte oder nachgemachte Apple-Ladegeräte gibt es zuhauf. Meist greifen Konsumenten darauf zurück, wenn Sie einen Ersatz für ein kaputt gegangenes Original benötigen. Gekauft werden sie zumeist online. Der Kunde erhält nicht immer Originalprodukte.

Gefahr für Mensch und Maschine

Einem Bericht zufolge sind 99 Prozent der nachgemachten Netzteile jedoch hochgradig unsicher. Getestet wurden insgesamt 400 „gefälschte“ Apple-Ladegeräte. Nur drei davon waren ausreichend isoliert, sodass Nutzer nicht Gefahr liefen, einen Stromschlag zu bekommen. Die Hardware nimmt ebenfalls Schaden, da die Sicherungen in den Netzteilen nicht ausreichen und diese statt keinen Strom durchzuschleusen einfach viel zu viel Strom weitergeben.

Die Testprodukte kaufte man in acht unterschiedlichen Ländern, darunter Australien, China und die USA. Underwriters Laboratories (UL) hat Hochspannung an die Ladegeräte angelegt, um zu prüfen, ob diese ausreichend gesichert sind.

Apple geht gegen Anbieter vor

Apple sind die vielen „nachgemachten“ Ladegeräte ein Dorn im Auge. Im Oktober begann man gegen den Anbieter Mobile Star vorzugehen und beschuldigte diesen, Urheberrechte und Markenzeichen durch den Verkauf gefälschter Zubehörteile bei Amazon und Groupon zu verletzen. In diesem Fall waren speziell 5-Watt-USB-Netzteile und Lightning-zu-USB-Kabel angesprochen. Auch diese sind von UL überprüft worden und gnadenlos durchgefallen.

Anzeige

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Hände weg von unbekannten Netzteilen: Fast alle sind gefährlich" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

sind nichts Neues und das schon lange auch von anderen Herstellern, Produkten und Produktgruppen bekannt. Wer zu billig kauft legt nicht nur Geld sondern auch oft seine Gesundheit oder sein Leben drauf.

in der näheren Umgebung sind hier bereits Kinder durch unbeaufsichtigtes laden mit einem solchen PC-Ladegerät ums Leben gekommen.

ob es sich um einen Billigersatzlader oder ein Billig-Notebook handelte, das weiss gerade nicht mehr.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.