Top-Themen

Themen

Service

News

Echt jetzt!?

Googles iOS-Apps speichern Ihren Standort trotz Deaktivierung

Neben Facebook verdient auch Google Geld mit Ihren persönlichen Daten. Dafür sind die Dienste für gewöhnliche Nutzer kostenfrei. Über die verschiedenen Freigabe können Sie allerdings festlegen, welche Daten Sie Google und Co. übertragen. Ein aktueller Bericht erschreckt daher. Aus diesem geht hervor, dass Google Standortdaten trackt und speichert, obwohl Sie die Funktion in den Einstellungen deaktiviert haben. 

Die Datenkrake „Google“ schlägt wieder zu. Eigentlich ist das nichts Ungewöhnliches, aber dieses Mal griff Sie aus dem Verborgenen an und konnte sich vermutlich auch Ihre Standortdaten einverleiben. Ein Bericht von AP zufolge sollen einige Google-Apps für iOS und Android Standortdaten sammeln und speichern, obwohl der Standortverlauf deaktiviert wurde. Der Standortverlauf ist ein Feature von Google Maps und anderen Apps. Die Funktion merkt sich Ihren Standort und trägt in eine Zeitleiste an, sodass Sie stets einen Überblick über alle besuchten Orte erhalten. 

Gunnar Acar, ein Forscher an der Princeton University, machte daher den Selbstversuch und schaltete den Standortverlauf in seinem Google-Konto ab. Allerdings stellte er fest, dass seine Geräte dennoch seine Standortdaten überwacht und gespeichert haben. Scheinbar ignorieren einige der Google-Apps die vorübergehende Deaktivierung des Standortverlaufs und sichern die Daten samt Zeitstempel. Während Acar dies zunächst für Android-Geräte bestätigen konnte, überprüfte AP diesen Umstand auch für iOS-Geräte. Dabei kam die Website zum gleichen Ergebnis.

Laut Google reicht es nicht, wenn Sie auf der Website myactivity.google.com den Standortverlauf deaktivieren. Damit wird nur die kontinuierliche Aufzeichnung unterdrückt, aber Google Maps und Co. dürfen dann noch immer bei Verwendung Ihre Standortdaten sichern. 

So verhindern Sie das Standorttracking von Google

Damit keinerlei ortsbezogene Daten von Ihnen gespeichert werden, rufen Sie zunächst myactivity.google.com auf und loggen sich mit Ihrem Google-Account ein. In der Menüleiste wählen Sie nun „Aktivitätseinstellungen“ aus. Gleich oben ziehen Sie den Schieberegler neben „Web- und App-Aktivitäten“ nach links, um die zukünftige Sicherung Ihrer Daten zu verhindern. 

Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "Googles iOS-Apps speichern Ihren Standort trotz Deaktivierung" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.

Einfach die ganze Google schei... vom iPhone/iPad schmeißen fertig ! Das blöde für YouTube muss man ein Dre... Google AC besitzen, ich hoffe es wird in Zukunft eine echte Alternative zu YouTube geben ! Mein erstes was ich mache, keine Google Suche mehr benutzen es gibt auch eine Europäische Suchmaschine die eh viel besser ist ( Qwant )

Deshalb hab ich, von der Standard YouTube App mal abgesehen NICHTS von Google auf meinen Systemen. 8-) Ist eh nur Datenschrott was dieses Unternehmen produziert... lachhaft, wenns nicht so traurig wäre...

Auf sämtlichen Apple Produkten gibt es kein Google bei uns,wir haben nur YouTube als Alternative neben Spotify.Wenn wir ins Internet gehen dann benutzen wir Start Page auf Anonyme .

Paranoid. Wenige Unternehmen haben so viel für die Menschheit geleistet wie Google.

Oh Herr schmeiß Hirn vom Himmel, und schau auch das Du triffst :=)

...und nur wenige Firmen haben mit den Daten der Nutzer so viel Geld verdient wie die Datenkrake Google.

"Für die Menschheit geleistet". Mehr Pathos ging wohl nicht?

Die einzige wahre, nützliche Eigenleistung von Google ist deren Such-Algorithmus. Sachen wie YouTube wurden gekauft - und verschlimmbessert.

YouTube ist heute ein trauriges, durchkommerzialisiertes TV 2.0 geworden. Zensur und abdrehen von Werbeeinnahmen für jeden, der auch nur das leiseste kontroverse Thema anschneidet. Gleichzeitig werden Vollidioten wie Logan Paul, der auch noch von vielen, beeinflussbaren Kindern geschaut wird, von YouTube gedeckt.

Und die Datenspionage von Google lässt selbst Facebook wie einen Kindergeburtstag wirken (auf so gut wie allen Webseiten läuft Google Analytics). Einfach keine Google-Produkte zu nutzen reicht nicht mal, sich dieser Krake zu entziehen.

Dazu die absolute Marktmacht als Werbeplatform. Wer im Internet effektiv werben will, muss sich Google beugen.

Ja das sind wahrlich grandiose Errungenschaften für die Menschheit! Was wären wir nur ohne das selbstlose Google.

Was hat Google für die Menschheit geleistet,nichtsssssss genauso wenig wie Facebook und alle anderen Sozialen Medien.

Einstellungen deaktivieren Gut und Schön, aber am Einfachsten ist es immer noch, auf dem Smartphone die Standortdienste, bzw. GPS zu deaktivieren, dann spielt es auch keine Rolle, was bei Google eingestellt ist. Habe noch nie verstanden, warum man das ständig aktiviert läßt? Wenn man Navigation nutzt, Aktivieren, und danach wieder Deaktivieren. Schon braucht man sich um solche Artikel keine Gedanken machen.

YouTube und Google und Facebook sind nur dafür da um dir deren Meinung aufzubürden. Bist du anderer Meinung fliegst Suchaktion da raus. Völlig egal ob du damit dein Lebensunterhalt verdienst oder nicht und jeder der diese dubiosen Firmen nutzt macht sich mitschuldig. Facebook WhatsApp Google und YouTube abschalten und zwar sofort. Punkt.

YouTube und Google und Facebook sind nur dafür da um dir deren Meinung aufzubürden. Bist du anderer Meinung fliegst Suchaktion da raus. Völlig egal ob du damit dein Lebensunterhalt verdienst oder nicht und jeder der diese dubiosen Firmen nutzt macht sich mitschuldig. Facebook WhatsApp Google und YouTube abschalten und zwar sofort. Punkt.

YouTube und Google und Facebook sind nur dafür da um dir deren Meinung aufzubürden. Bist du anderer Meinung fliegst Suchaktion da raus. Völlig egal ob du damit dein Lebensunterhalt verdienst oder nicht und jeder der diese dubiosen Firmen nutzt macht sich mitschuldig. Facebook WhatsApp Google und YouTube abschalten und zwar sofort. Punkt.