Top-Themen

Themen

Service

News

Endlich international

Google macht das iPhone noch besser – Gboard-Tastatur ist da

Ab sofort ist sie da, die Gboard-Tastatur-App von Google. Eine US-Version gab es bereits, doch nun ist die internationale Variante auch in Deutschland verfügbar. Nutzer können ab sofort überall Google durchsuchen, animierte GIFs finden und vieles mehr. Wir erklären Ihnen, wie Sie die Tastatur einrichten.

Zunächst einmal benötigen Sie die „Gboard“-App. Diese können Sie gratis im App Store herunterladen. Der Download umfasst 69 MB und Ihr iPhone, iPod touch oder iPad benötigen mindestens iOS 9.0 oder neuer.

Gboard als Tastatur einrichten

Installieren Sie zunächst die App. Öffnen Sie dann die Einstellungen-App auf dem iPhone oder iPad. Rufen Sie den Punkt „Allgemein“ auf. Tippen Sie dort dann auf „Tastatur“ und dann auf „Tastaturen“.

Unterhalb der von Ihnen genutzten Tastaturen finden Sie den Hinweis „Tastatur hinzufügen …“. Tippen Sie darauf. In der Liste der „Drittanbietertastaturen“ finden Sie nun „Gboard“. Tippen Sie darauf. Sie wird nun Ihrem Portfolio hinzugefügt. Tippen Sie nun auf „Gboard“ und erlauben Sie der Tastatur den „vollen Zugriff“. Das ist notwendig, damit Sie die Tastatur systemweit verwenden können, auch außerhalb der Nachrichten-App.

Was kann die App?

Öffnen Sie nun probehalber die Notizen-App. Legen Sie darin eine neue Notiz an, oder nutzen Sie eine vorhandene. Tippen Sie in die Notiz. Die Tastatur wird angezeigt. Tippen Sie auf das Weltkugel-Symbol und wählen „Gboard (mehrsprachig)“ aus. Das Aussehen der Tastatur ändert sich.

Aber was kann Gboard? Zum einen gibt es eine Autovervollständigung, wie Apple sie auch anbietet. Darüber hinaus kann man aber Wörter auf der Tastatur durch bloßes Ziehen des Fingers „malen“. Der Algorithmus erkennt, welches Wort Sie eigentlich hätten „tippen“ wollen. Auf diese Weise wird die Einhand-Bedienung deutlich erleichtert.

Was die Tastatur aber so besonders macht ist die Integration von Google, Googles Bildersuche und der Suche nach animierten GIF-Grafiken. Sie können zu einem Thema ein Bild suchen und es in Ihre Notiz integrieren (vgl. Screenshots). Oder Sie können in Gesprächen per WhatsApp oder „Nachrichten“ Freunden animierte GIF-Grafiken zusenden.

Sie müssen nun auch Gespräche nicht mehr verlassen, wenn Sie eigentlich eine Information suchen. Jemand fragt Sie nach dem Wetter oder einem Aktienkurs, dann sind Sie mithilfe der Software in der Lage, während der Unterhaltung danach zu suchen.

Richtig ist, dass Apple selbst seine Nachrichten-App in iOS 10 auch aufwertet. Doch die generelle Verfügbarkeit von Gboard systemweit ist ein enormer Vorteil. Selbst wenn Sie bereits die Beta von iOS 10 nutzen, sollten Sie die App ausprobieren.

Google informierte über die Verfügbarkeit in seinem Firmenblog.

Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "Google macht das iPhone noch besser – Gboard-Tastatur ist da" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.

richtig gut

Eine Frage ich bin gerade im Ausland und Frage mich, ob die app Internet vebraucht, wenn man z.B nach Gifs sucht

ja, logisch verbraucht die App Internet. Daten und Informationen kommen ja nicht aus dem Nichts :-)

Ach wie jetzt - dachte das ist alles schon auf meinem Handy :D :D

Ja einfach den vollen zugriff verweigern :)

wie sieht es mit dem Datenschutz aus, werden sämtliche Tastatureingaben an Google gesendet ? Kann man die App auch ohne Google-Account nutzen ?

Man braucht keinen Google-Account dafür. Es werden Daten an Google gesendet, wenn man etwas eintippt und sucht, weil das genauso funktioniert als würde man etwas bei Google direkt suchen.

Diese Tastatur ist für mich nahezu perfekt. Ich hätte es kaum für möglich gehalten, aber ich glaube, dass sie meine bis heute geliebte SwiftKey-Tastatur auf Dauer ersetzen wird. Was mir bei SwiftKey sehr gut gefiel (aber auch nicht in jeder Situation funktioniert hat), dass man nachträglich ein Wort durch drücken der Shift-Taste nach der Eingabe groß schreiben konnte. Aber vielleicht werden solche Kleinigkeiten ja nachträglich noch implementiert. Ansonsten gefällt mir die Tastatur sehr gut. Es sind zwar noch kleinere Bugs vorhanden, aber nichts schwerwiegendes. Und diese werden bestimmt nach Meldung behoben... Top!

Weiß jemand wie ich diktieren kann wenn die Tastatur aktiv ist? Habs nicht gefunden. Das kleine Micro ist ja weg.

Das ist richtig, das ist ein Nachteil der Tastatur. Du müsstest dann erst wieder auf die Weltkugel tippen und eine andere Tastatur von Apple einstellen. Diktat ist ein iOS-Feature von Apple. Ob Google das irgendwann integriert, kann ich nur spekulieren.