Top-Themen

Themen

Service

Shortnews

Eleven

Für Fotofreaks: Alle Details zur iPhone-Kamera im iPhone 11 Pro

Der Designer der Kamera-App Halide liest mit seiner App die technischen Spezifikationen aus dem iPhone-11-Pro-Kamera-System aus. Sebastiaan de With teilt seine Erkenntnisse auf seinem Blog mit und liefert spannende Einblicke für Foto-Interessierte iPhone-Nutzer. Doch abgesehen von der Kamera-Hardware baut iOS 13 im iPhone 11 die Fotos mit Machine-Learning-Algorithmen zusammen aus mehreren Einzelaufnahmen. 

Als Designer der Kamera-App Halide stellt Sebastiaan de With in einem Firmen-Blog bei Medium.com die technischen Spezifikationen vor, die seine App der neuen Apple-Hardware im iPhone 11 Pro entlocken kann. Insbesondere in den Bereichen Brennweite und Sensorgröße schafft Apple die technischen Voraussetzungen für die fotografischen Möglichkeiten des iPhone 11 Pro mit seiner 12 Megapixel Dreifach-Kamera mit Ultraweitwinkel‑, Weitwinkel‑ und Teleobjektiv und Nachtmodus.

Allerdings bringen unterschiedlich große und gute Sensoren das Kamera-System im iPhone 11 bei einigen Porträts und Tele-Aufnahmen an seine Grenzen. So fehlen im Nachtmodus sowohl Fokus-Pixel als auch optische Bildstabilisierung, erkennt der Spezialist.
Doch abgesehen von der Kamera-Hardware baut iOS 13 im iPhone 11 die Fotos mit Software und Algorithmen zusammen aus mehreren Einzelaufnahmen - teils vor und teils nach dem Auslösen aufgefangen sowie durch Prozesse der Nachbearbeitung gereicht wie Smart HDR, Semantic Mapping und sich auf der Basis von Machine Learning selbst optimierenden Methoden. Software-seitig dürfte noch Potenzial im iPhone 11 Pro stecken, das Apple graduell in weiteren iOS-Updates optimieren wird.

Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "Für Fotofreaks: Alle Details zur iPhone-Kamera im iPhone 11 Pro" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.

bei allen den Föhns oder automatisierte Fotobearbeitung. Könnte man nicht einfach das gewünschte Umfeld zusammenbasteln und den Besitzer dann da reinsetzen?