Top-Themen

Themen

Service

News

Kinderleicht

Firefox Send: Einfacher und sicherer Datenaustausch

Große Dateien mit anderen zu Teilen kann schwierig werden. Sind sie zu groß für eine E-Mail, hilft häufig nur das Hochladen in eine Cloud. Dort sind die Daten aber häufig nicht verschlüsselt und müssen von Hand gelöscht werden, nachdem sie runtergeladen wurden. Mozilla will mit dem neuen Dienst Firefox Send eine sichere und einfache Alternative bieten.

Apple bietet mit Diensten wie AirDrop oder MailDrop nützliche Tools um große Daten weiterzugeben. Bei AirDrop muss der Empfänger allerdings in unmittelbarer Nähe sein und MailDrop setzt einen iCloud-Account voraus. Mozilla will mit Firefox Send eine Alternative bieten. Die Nutzung könnte kaum einfacher sein: Die neue Webseite von Firefox Send aufrufen, die entsprechende Datei ins Browserfenster ziehen, warten bis der Dienst die Daten hochgeladen und verschlüsselt hat, Link zur Datei kopieren und an den Empfänger schicken. Sobald die Daten einmal heruntergeladen wurden, oder 24 Stunden vergangen sind, löscht Firefox Send sie automatisch. Das Limit von 1GB sollte nicht überschritten werden.

Der Dienst unterstützt alle modernen Browser wie Firefox oder Chrome, nur Safari auf dem Mac wird leider nicht unterstütz. Dafür lassen sich auch mobile Geräten wie iPhone oder iPad nutzen, dort können aber mangels wirklich zugänglichem Dateisystem aktuell hauptsächlich Bilder hochgeladen werden. Mit iOS 11 und der neuen Dateien-App wird sich dies ab Herbst verbessern. 

Firefox Send ist Teil des „Test Pilot“, Mozillas Betatest-Programm, also aktuell noch nicht gänzlich ausgereift, hat im Test aber bisher problemlos funktioniert. Über eine kleine Sprechblase in der rechten oberen Ecke können Sie den Entwicklern jederzeit Feedback geben. Der Firefox Test Pilot bietet Ihnen auch den Test anderer Experimente an.

Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "Firefox Send: Einfacher und sicherer Datenaustausch" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.

Noch nie was von TransferXL oder Wetransfer gehört?

....naja..."alle modernen Browser"
Auf dem Mac wird weder Google Chrome, noch Safari......und verwunderlich, auch Firefox nicht unterstützt.....

Mit Chrome und Firefox hat es im Test problemlos funktioniert. Aktuelle Versionen verwendet? Safari auf dem Mac mag das Programm tatsächlich nicht. Werde ich dem Artikel noch hinzufügen. Safari unter iOS funktioniert aber.

Safari wird das in der nächsten Version (11) können. Quelle:
http://www.zeit.de/digital/internet/2017-08/mozilla-firefox-send-filesharing-browser-verschluesselt

Dann hoffen wir mal, dass Safari alsbald dazu kommt. Da man nicht weiß, was die Gegenseite verwendet, wäre größtmögliche Kompatibilität sinnvoll.
Abgesehen davon: Ich dachte, Safari basiert auf Standards. Warum funktioniert diese Funktion dann nicht?

Ich bevorzuge MyAirBridge.com. Denn mit diesem Online-Service kann ich mehr als nur 1 GB senden. Eigentlich kann ich bis zu 20 GB kostenlos kostenlos und ohne Anmeldung senden.