Verbesserungen gefordert

EU-Entwurf: Energieeffizienzlabel für iPhone und Co.

Die Europäische Kommission plant die Festlegung von Ökodesign-Anforderungen für iPhone und Co. – Ziel ist es, in Zukunft längere Geräte-Haltezeiten zu erreichen. Zudem gibt es neue Anforderungen an Akkus, die Apple aber problemlos erfüllen dürfte. 

Von   Uhr

Ein neuer Vorschlagsentwurf der Europäischen Kommission sieht vor, dass Ersatzteile für das iPhone und andere Smartphones für die Nutzer leicht verfügbar sein müssen. Der Financial Times zufolge sehen die Vorschläge unter anderem vor, dass wichtige Bauteile mindestens fünf Jahre lang nach der Einführung des Smartphones verfügbar sein müssen. Außerdem sollen die Akkus mindestens 500 vollständige Aufladungen überstehen, ohne auf unter 83 Prozent ihrer Kapazität zu sinken.

„Der steile Anstieg der Nachfrage nach Smartphones und Tablets hat in Verbindung mit ihrer erhöhten Funktionalität zu einer erhöhten Nachfrage nach Energie und Materialien geführt, die für die Herstellung dieser Geräte auf dem EU-Markt benötigt werden“, heißt es in dem vollständigen Vorschlag, „begleitet von einer Zunahme der damit verbundenen Umweltauswirkungen.“

„Darüber hinaus“, so heißt es weiter, „werden die Geräte von den Nutzern oft vorzeitig ausgetauscht und am Ende ihrer Nutzungsdauer nicht ausreichend wiederverwendet oder recycelt, was zu einer Verschwendung von Ressourcen führt.“

Energieeffizienzlabel fürs iPhone?

Nun geht es um mehr Nachhaltigkeit und vor allem um Standards, auf die man Unternehmen festnageln will. Das gilt dann sowohl für die Bereitstellung von Ersatzteilen für Reparaturen als auch für neue Energieeffizienzlabel. Diese Angaben sollen dann bald auch schon bei iPhone und Co. zu finden sein. 

Geplant ist aktuell, dass ein Grundentwurf noch im vierten Quartal 2022 festgelegt wird. Die Umsetzung wird dann aber noch einige Zeit in Anspruch nehmen. 

Apple hat sich zu den neuen Vorschlägen der Politik nicht geäußert, aber bereits Schritte unternommen, um die Einhaltung der Vorschriften zu gewährleisten. Erst kürzlich hat das Unternehmen sein Self Service Repair-Programm für iPhones eingeführt.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "EU-Entwurf: Energieeffizienzlabel für iPhone und Co." kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Amerika ist nicht EU Land deswegen sollte die sich auch um was anderes kümmern die EU

Zum Verfassen von Kommentaren bitte mit deinem Mac-Life-Account anmelden.

oder anmelden mit...