Top-Themen

Themen

Service

News

Video-Plattform

Erfolgreichster YouTuber wird heute seinen Kanal löschen

Der erfolgreichste YouTube-Kanal aller Zeiten wird heute Nachmittag gegen 16 Uhr gelöscht. Der Betreiber des Kanals, PewDiePie, will damit gegen einen neuen Video-Vorschlag-Algorithmus YouTubes protestieren. PewDiePie hatte gestern die 50 Millionen Abonnenten-Marke überschritten. Dieses Ereignis hatte der Betreiber des Kanals bereits vor einigen Tagen als Moment für die Löschung seines erfolgreichen Gaming-Channesl angekündigt.

Der erfolgreichste YouTube-Kanal überhaupt wird von dem Schweden Felix Arvid Ulf Kjellberg betrieben. Besser bekannt ist Kjellberg unter seinem Channel-Namen: PewDiePie. Über diesen Kanal veröffentlicht der YouTuber in erster Linie Gameplay- und Lets-Play-Videos zu Computerspielen. In rund fünfeinhalb Jahren hatte PewDiePie mehr als 3.000 Videos hochgeladen, 13,8 Milliarden Aufrufe gesammelt und seit gestern 50 Millionen Abonnenten.

Diese Zahlen sind nicht nur beeindruckend. Speziell das Überschreiten von 50 Millionen Abonnenten wird nun das Ende des YouTube-Kanals einläuten. Heute Nachmittag gegen 16 Uhr deutscher Zeit wird PewDiePie inklusive aller Videos gelöscht. Dies hatte Kjellberg bereits vor einigen Tagen angekündigt und nun soll es wahr werden.

PewDiePie will gegen YouTube protestieren

PewDiePie will damit gegen eine Änderung YouTubes beim Algorithmus zum Vorschlag interessanter Videos protestieren. Kjellberg zufolge schlägt YouTube seinen Besuchern nun in erster Linie Videos vor, die sehr beliebt sind und „viral gegangen“ sind. Die Interessen der YouTube-Nutzer oder ihre abonnierten Kanäle werden somit weniger berücksichtigt als zuvor. Damit werden viele kleinere Kanäle oder auch neue Videos von großen YouTubern benachteiligt, wenn diese kein „virales Element“ haben.

[linktip article_1="84983" layout="big" /]

Kjellberg wird aber wohl nicht ganz von YouTube verschwinden. Exklusiv via YouTube Red betreibt er auch eine Web-Serie namens „Scare PewDiePie“. Trotzdem verzichtet er mit der Löschung seines Gaming-Channels auf Einnahmen in Millionenhöhe.

Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "Erfolgreichster YouTuber wird heute seinen Kanal löschen" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.

Der YouTube algorithmus Videos ist echt schlecht. Ich schaue z.B. sehr viele Natur Videos und selten mal Technik Videos. Da Technik auf YouTube aber viel beliebter ist bekomme ich fast nur Technik Videos vorgeschlagen von denen mich fast nichts interessiert.
Zudem werden immer nur die bekannten YouTuber vorgeschlagen die bei mir sowieso wegfallen, da sie mir zu kommerziell sind. Bleibt fast nur noch die Möglichkeit auf neue, gute Kanäle zu treffen, wenn ein YouTuber einen anderen YouTuber vorstellt.

Ich würde mir ein Feed wünschen den man anpassen kann, z.B. <1000 Abonnenten, Tag xy ausschließen usw.

wie die ganzen Fans und die Medienwelt auf seinen Fake reingefallen ist...