E-Mail-Schutzfunktion

DuckDuckGo mit Alternative zu Apples E-Mailversteckspiel

Die alternative Suchmaschine DuckDuckGo hat eine E-Mail-Schutzfunktion angekündigt, mit der Anwender:innen von eingebetteten Trackern in Mails nicht mehr erwischt werden können.

Von   Uhr

DuckDuckGo hat eine kostenlos und personalisierte E-Mail-Funktion entwickelt. Das System ist eine Alternative zu Apples "Hide My Email“-Funktion von iCloud+ und ermöglicht es Benutzern, E-Mails für Apps, Websites und Dienste an eine zufällige iCloud-E-Mail-Adresse zu schicken, bevor sie an ihre eigentliche Adresse gesendet werden. So erhalten Dritte nie die echte E-Mail der Beutzer:innen, sondern nur seine zufällige iCloud-Adresse.

Apple bringt die Funktion zusammen mit iOS 15 und macOS Monterey und verbirgt vor allem Pixel in E-Mails, die zum Tracking verwendet werden und wickelt diesen Datentraffic über einen Proxy ab. Der Vermarkter hat dann nichts mehr, was er sinnvoll verfolgen kann.

DuckDuckGo hat es etwas anders und entfernt Tracker aus E-Mails, bevor die Mails an die Benutzer:innen weitergeleitet werden.

Dafür ist DuckDuckGos Lösung mit allen Plattformen kompatibel, während Apples Lösung herstellergebunden ist.

Und wie geht das nun?

Nutzer:innen wählen eine Duck-E-Mail-Adresse ihrer Wahl und tragen sie in Newsletter und Ähnliches ein. DuckDuckGo entfernt versteckte Tracker aus eingehenden E-Mails und schickt diese an die von den Nutzer:innen hinterlegte, echte E-Mailadresse ein.

DuckDuckGo hat zur Verwaltung eine App für iOS und Android entwickelt.

Wie findest du das Angebot von DuckDuckGo? Würdest du es Apples Lösung gegenüber bevorzugen?

Anzeige

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "DuckDuckGo mit Alternative zu Apples E-Mailversteckspiel" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

absolut grandios. ein „must have“

Zum Verfassen von Kommentaren bitte mit deinem Mac-Life-Account anmelden.

oder anmelden mit...