Selbstbauprojekt

Dock für AirPods-Ladehülle aus dem 3D-Drucker

Die AirPods-Ladestation ist ein kleines weißes Kästchen mit unterliegendem Lightning-Anschluss. Ein Projekt hat nun kostenlos 3D-Daten für eine Dockingstation bereitgestellt, mit der sich die Ladestation aufrecht auf dem Tisch positionieren lässt.

Von   Uhr

Die AirPods-Ladestation steht nicht aufrecht auf dem Tisch. Wer Ordnung liebt und das Gerät auf dem Schreibtisch lieber stehen statt liegen hat, kann sich nun mit einem 3D-Drucker einen eigenen Ständer für das Zubehör drucken. Die Daten werden kostenlos bereitgestellt.

Das Projekt trägt den etwas sperrigen  Namen Apple AirPods Charge Dock und wurde mit eine, 3D-Drucker namens  Wanhao Duplicator i3 V2 ausgegeben. Die Daten werden unter einer Creative Commons Attribution Lizenz vertrieben. Wer will, kann von der Website der Initiatoren auch ein fertig ausgedrucktes Modell kaufen. Natürlich muss es nicht die etwas unpassende, blaue Farbgebung sein. Wer will, kann das Gehäuse auch lackieren oder in einer anderen Farbe ausgeben lassen. 
Produkthinweis

Spigen RA100 Entwickelt für Apple Airpods 1 & 2 Strap [Nicht kompatibel mit Airpods Pro] - Weiß

9,99 €

Man braucht dann nur noch ein Lightning-Kabel um den Akku in der Ladestation mit Strom zu versorgen. Die Ladestation lädt die AirPods bis zu fünfmal auf und sorgt dafür, dass dem Nutzer nicht so schnell das Hörvergnügen verleidet wird. Die schnurlosen Ohrhörer werden in die Ladeschale hinein gesteckt, die einen Deckel zum Schutz besitzt. Die Aufladung erfolgt vollautomatisch.

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Dock für AirPods-Ladehülle aus dem 3D-Drucker" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.