Top-Themen

Themen

Service

News

Ab sofort

Aus die Maus: Disney-Chef Bob Iger geht in Rente

Der Disney-Konzern kündigte an, dass Bob Iger ab sofort nicht mehr CEO des Unternehmens ist. Er wird durch Bob Chapek ersetzt, der zuvor die Disney Parks leitete.

Bob Igers Schaffensphase

Seit 2005 war Bob Iger Disney-CEO und führte das Unternehmen in neue Höhen. Unter seiner Leitung sicherte man sich die Rechte an Star Wars, erschuf das „Marvel Cinematic Universe“, kaufte den Sender Fox (u.a. „Die Simpsons“) und brachte zuletzt den Videostreamingdienst Disney+ an den Start. Von 2011 bis Ende 2019 war er zudem in Apples Aufsichtsrat tätig. Den Posten musste er allerdings aufgrund von Interessenskonflikten durch Apple TV+ und Disney+ niederlegen.

Igers überraschender Rücktritt

Die Meldung (via CNBC) über den Rücktritts Igers kam überraschend. Ursprünglich hieß es, dass er den Posten noch bis 2021 behalten möchte. Bereits zuvor verschob er immer wieder seine Ruhestandspläne. Gegenüber Investoren gab Iger an, dass nun der richtige Zeitpunkt sei, um sich zu verabschieden. Er hat Disney+ mit einem erfolgreichem Start auf den Weg gebracht und will nun Platz für seinen Nachfolger machen.

Allerdings bleibt er dem Unternehmen noch bis Ende 2021 als ausführender Vorsitzender erhalten. Er will seinem Nachfolger Bob Chapek den Übergang von der Leitung der Disney Parks in die Rolle des CEOs erleichtern und ihn dabei unterstützen. Zudem will er sich währenddessen noch einigen kreativen Disney-Projekten widmen. 

Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "Aus die Maus: Disney-Chef Bob Iger geht in Rente" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.