Enthält Affiliate-Links [Was ist das?]Beats Fit Pro

Für dieses Produkt arbeiten Apple und Kim Kardashian zusammen

Für ein neues Projekt arbeitet Apple mit Kim Kardashian zusammen. Aus der Kooperation gehen die Beats Fit Pro in drei neuen Sondereditionen hervor, die in Kürze erscheinen.

Von   Uhr

Die Beats Fit Pro sind eine praktische Alternative zu den AirPods Pro und dazu noch besonders gut für sportliche Aktivitäten geeignet. Allerdings hatten sie bislang ein großes Manko: Die Farben waren stets zu knallig und trugen für einige Nutzer:innen zu dick auf. Dies empfand Reality-Ikone Kim Kardashian ähnlich und kreierte gemeinsam mit Apple drei neutrale Ausführungen als „Kim K Special Edition“, sodass sie sich verschiedenen Hautfarben anpassen. Sie sollen „Kims typische minimalistische Ästhetik“ widerspiegeln. Auch bei der Namensgebung half die Kardashian mit. Dabei ließ sie sich von der Natur inspirieren, sodass die drei Farben „Mond“, „Düne“ und „Erde“ heißen. Sie selbst erklärt ihre Zusammenarbeit mit Apple beziehungsweise Beats folgendermaßen:

Beats Fit Pro kommen in neutralen Farben
Beats Fit Pro kommen in neutralen Farben (Bild: Beats)

Meine Kollab mit Beats begann, als ich die Beats Fit Pro entdeckte, getragen habe und diese Kopfhörer alles veränderten. Ich dachte mir, wäre es nicht cool, wenn es Kopfhörer geben würde, die farblich ein bisschen neutraler wären.

Denn wenn man etwas jeden Tag trägt, muss es sich in dein Leben einfügen und ich habe noch nie High-Tech wie Kopfhörer in neutralen Tönen gesehen.
Ich habe diesen Künstler gefunden, der Kopfhörer bemalt, und ich dachte OK, warum sollte ich damit nicht direkt zu Beats gehen und ihnen meine Kreationen zeigen, die ich aus Spaß gemacht habe. Sie hatten solche Kopfhörer nie zuvor rausgebracht. Ich habe einfach mein kreatives Konzept und meine Farben mit einer Marke geteilt, die ich immer respektiert und geliebt habe. Als wir uns getroffen haben, haben sie meine Vision sofort verstanden.

Es gibt nichts Besseres, als etwas zu sehen, dass genau so ist, wie du es dir vorgestellt hast.
Ich möchte, dass die Menschen verstehen, dass das ein Fashion Accessoire verstehen, das man immer wieder benutzt und praktisch ist und es muss nicht auffallen, sondern kann sich dem anpassen, was du trägst. Es ist ein Statement. Egal, ob es um Musik oder ein Telefonat geht, die Arbeit oder du unterwegs bist, du hast deine Fit Pros dabei.
Das Leben ist schon verrückt genug, alles andere sollte ganz simpel sein.

Preis und Verfügbarkeit

Die Beats Fit Pro lassen sich ab dem 16. August als „Kim K Special Edition“ in „Mond“, „Düne“ und „Erde“ auf der offiziellen Website bestellen. Der Preis beträgt jeweils 229,95 Euro. Damit kostet die Sonderedition so viel wie die Standardausführung. Zudem soll sie weltweit in ausgewählten Apple Stores ausgestellt werden. Dazu gehören folgende Ladengeschäfte:

  • Deutschland: Berlin – Kurfürstendamm
  • Frankreich: Paris – Champs-Élysées
  • Großbritannien: London – Regent Street
  • USA: Los Angeles – The Grove, Tower Theater und 3rd St. Promenade
  • USA: New York – 5th Avenue und SoHo
  • USA: Miami – Aventura
  • USA: Chicago – Michigan Avenue 

Von der Redaktion empfohlener Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Sollte dich die Sonderedition von Kim Kardashian nicht interessieren, dann kann sich ein Blick auf Amazon lohnen. Dort werden die Beats Fit Pro regelmäßig unter 180 Euro gehandelt.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Für dieses Produkt arbeiten Apple und Kim Kardashian zusammen" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Wow. Hat die aber eine unangenehm schnarrende Stimme. Echt bemerkenswert, wie dieses Kunstprodukt für mehr Natürlichkeit wirbt ;-)

Tolle Idee, die besten Ideen sind immer einfache Ideen, bei denen man denkt: „Warum hat das noch keiner vorher erfunden, ist doch naheliegend?“.
Ich bin sicher, das wird bald nachgeahmt von anderen.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.