Enthält Affiliate-Links [Was ist das?]Neuerungen und Fehlerbehebungen

Deshalb solltest du iOS 14.7 sofort auf deinem iPhone installieren

Nach umfangreichem Betatest veröffentlichte Apple nun iOS 14.7 für alle Nutzer:innen und dürfte damit das letzte große Update vor iOS 15 sein. Wir verraten dir, was neu ist und weshalb sich das sofortige Update lohnt.

Von   Uhr

iOS 14.7 ist vermutlich nicht so aufregend wie iOS 14.5. oder iOS 14.6, da es schlicht an neuen Funktionen fehlt. Dennoch solltest du dir das Update genauer anschauen, da es sowohl praktische Features bietet als auch deine Sicherheit erhöht. Außerdem wird es für Apples neuestes MagSafe-Zubehör benötigt.

iOS 14.7 notwendig für Apples externe MagSafe Batterie

Solltest du dir Apples MagSafe Batterie bestellt haben oder zumindest damit liebäugeln, dann wird iOS 14.7 für dich zur Pflicht. Ohne das Update kannst du es zwar zum Laden deines iPhone 12 verwenden, aber dir gehen intelligente Funktionen sowie die Widget-Unterstützung verloren. 

Ein kleines Update für dich, aber ein großes für die Timer

Seit der Einführung des HomePods stehen die Timer im Mittelpunkt des öffentlichen Interesses. Nachdem Apple bereits die Multi-Timer-Unterstützung für den Smart Speaker einführte, gibt es ab iOS 14.7 die Möglichkeit, deine Timer über die Home-App zu verwalten. Damit kannst du beispielsweise auch im Wohnzimmer deine Küchen-Timer im Blick behalten.

Kleine Verbesserungen durch iOS 14.7

Nach dem Redesign der Podcasts-App in iOS 14.5 sowie den Podcast-Abos in iOS 14.6 bringt das neueste Update keine größeren Änderungen mit sich, aber dafür erlaubt dir Apple in der Mediathek entweder alle Shows oder nur abonnierte Sendungen zu sehen. 

Zusätzlich führt der iPhone-Hersteller mit dem Update auch Informationen zur Luftqualität in der Wetter- sowie Karten-App für Kanada, Spanien, Frankreich, Italien, den Niederlanden sowie Südkorea ein. 

Anzeige

Auch wenn Apple in der Updatebeschreibung nicht darauf eingeht, heißt es, dass iOS 14.7 den WLAN-Fehler behebt, der das WLAN ausschaltete, sobald man sich mit einem Netzwerk mit der SSID „%p%s%s%s%s%n“ verbindet. Nachdem Update soll dies keine Probleme mehr bereiten und dich vor der WLAN-Deaktivierung schützen. 

Was hältst du von den Neuerungen? Lass es uns in den Kommentaren wissen.

Anzeige

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Deshalb solltest du iOS 14.7 sofort auf deinem iPhone installieren" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Vom WatchOS update 7.6 redet keiner?

Ja, aber was erwartest du von dieser Seite, auf der es offensichtlich keine Kommunikation gibt?

Und wieder ein Update und wieder die Hoffnung, dass Siri´s Sprachfehler endlich der Geschichte angehört. Doch Pustekuchen. Ich frage mich, warum das bei Apple niemanden auffällt. Seit iOS 14 labert Siri nach der Ausführung einer Aufgabe: "Ist ereldigt", statt "Ist erledigt". Vielleicht kann ja mal MacLife seine tollen Kontakte spielen lassen und dem Tim Cook eine freundliche Mail schreiben. Aber was sage. Bei den ganzen Schreibfehlern die MacLife veröffentlicht.

Und sorry für´s nicht gendern

Der Titel ist sehr bescheiden. Suggeriert, warum man „unbedingt“ installieren soll und zählt dann Minors auf, weil dieses Update nun wirklich nur Randbereiche tangiert.
Das ist enttäuschend.. :(

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.