Gut gewechselt

Darum wechselt Chris Lattner von Apple zu Tesla

Vor wenigen Wochen wurde bekannt, dass der Swift-Shöpfer Chris Lattner Apple verlassen wird. Damit verlor das Unternehmen aus Cupertino den Leiter des Development Tools Departments an den Elektroautobauer Tesla. Dort wird Lattner als Vice President der Autopilot Software fungieren. Nun sprach der Entwickler mit einer amerikanischen Seite und äußerte sich ausführlich zu den Gründen seines Weggangs.

Von   Uhr

Chris Lattner war die treibende Kraft bei der Entwicklung der Programmiersprache Swift und arbeitete viele Jahre in leitender Position bei Apple. Am Monatsanfang kündigte er seinen Rücktritt zugunsten einer anderen Stelle an. Sein neuer Arbeitgeber wird Tesla sein, wo er als Vice President der Autopilot Software arbeiten wird. Die Website MacRumors hat Lattner nun interviewt und nach den Gründen für den Wechsel gefragt. 

Ich schreibe schon seit mehr als 30 Jahren Code. Davon bin ich bereits 16 Jahre im Entwicklerwerkzeug-Bereich tätig. Ich liebe es, aber ich bin bereit weiterzugehen, um etwas anderes zu machen. Der Autopilot ist unglaublich wichtig für die Welt, weil er die Fähigkeit Menschenleben zu retten (und die Bequemlichkeit zu steigern). Es ist auch ein sehr, sehr schwieriges technologisches Problem und meine Erfahrung umfassende Software  zu kreieren und den Teamaufbau zu fördern ist da nützlich. Natürlich bin ich seit einiger zeit auch ein großer Tesla-Fan. 

Allerdings machte es sich Lattner nicht sonderlich einfach tatsächlich den Wechsel zu wagen. Es war eine „sehr schwere Entscheidung", konnte aber letzendlich dem Angebot an Teslas Autopilot Software mitzuwirken "nicht widerstehen".

Das war eine sehr schwere Entscheidung, weil mir Technologie und die Leute bei Apple wichtig sind und weil mir vorstellen könnte dort für viele weitere Jahre zu bleiben. Obwohl am Ende die Möglichkeit in ein völlig neues Gebiet einzutauchen und mit dem tollen Tesla Autopilot Team zu arbeiten unwiderstehlich war. 

Tesla testet bereits seit einiger Zeit semi-autonomes Fahren und verbaut bereits die entsprechende Hardware in all seine Fahrzeuge, um bald auch völlig autonomes Fahren zu ermöglichen. Lattner könnte bei dieser Zielsetzung zur treibenden Kraft werden.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Darum wechselt Chris Lattner von Apple zu Tesla" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.