Enthält Affiliate-Links [Was ist das?]Neu im „Wo ist?“-Netzwerk

CES 2022: Chipolo bringt „AirTag“-ähnliche Karte für die Brieftasche mit „Wo ist?“-Unterstützung

Im Frühjahr 2021 kündigte Apple das „Wo ist?“-Netzwerk für Drittanbieter an. Mit dem Chipolo One Spot waren die Tracking-Experten die ersten Unterstützer. Nun folgt der nächste Streich für deine Brieftasche.

Von   Uhr

Das „Wo ist?“-Netzwerk ist eine so große Sache für Apple gewesen, dass man es noch kurz vor der WWDC 2021 präsentierte und umfassend der Öffentlichkeit zeigte. Ziel ist es, ein Suchnetzwerk für Gegenstände aufzubauen. Im Gegensatz zu anderen Ansätzen setzt Apple auf die Verbreitung des iPhones. Vermisst gemeldete Objekte mit „Wo ist?“-Anbindung melden dabei per Bluetooth ihr Signal an vorbeigehende iPhone-Nutzer:innen. Dies geschieht völlig anonym und ohne dein Zutun. Befinden sich das verlorene Objekt in einem Gebiet mit viel Aktivität, kann dir ein sehr genauer Standort übermittelt werden, der sich vor Ort mittels Bluetooth weiter eingrenzen lässt. Allerdings fehlte bislang noch ein Tracker mit „Wo ist?“-Unterstützung für dein Portemonnaie.

Chipolo Card Spot lässt deine Brieftasche besser auffinden

Ein AirTag in der Brieftasche ist sehr – nun ja – ungünstig. Dies liegt vor allem an der Größe. Mit dem Chipolo Card Spot löst der Zubehörhersteller Chipolo das Problem. Das Gerät ist so entworfen, dass es besonders dünn ist und damit in jedes Portemonnaie passt. Mit eine Dicke von 2,4 mm ist es kaum dicker als eine normale EC-Karte und lässt sich entsprechend in einem Kartenfach verstauen. 

Laut Chipolo ist die Batterie ein wichtiger Punkt bei der Suche, sodass sie lange halten soll. Der Hersteller gibt eine Lebensdauer von rund zwei Jahren an. Jedoch wird angemerkt, dass sich die Batterie nicht wechseln lässt. Dadurch wird Chipolo Card Spot zwar nach IPX5 wasserresistent, muss aber völlig getauscht werden. Chipolo ist sich daher bewusst, dass dies ein negatives Kriterium beim Kauf sein kann. Aus diesem Grund bietet das Unternehmen allen Bestandskund:innen mit leeren „Karten“ ein Umtauschprogramm an, wodurch sie ein neues Chipolo Card Spot zum halben Preis erhalten, wenn sie ihr altes zurücksenden.

Chipolo Card Spot hat einige weitere Tricks auf Lager. Du kannst es in der „Wo ist?“-App nicht nur verloren melden, sondern es auch einen Ton abspielen lassen, um es akustisch orten zu können. Zuletzt kannst du festlegen, ob du eine Benachrichtigung erhalten möchtest, wenn du es irgendwo liegen lässt. Wie ein AirTag meldet sich die Such-Karte auch, wenn dich jemand damit verfolgt. Bewegt sich ein fremdes Chipolo Card Spot mit dir, bekommst du eine Benachrichtigung auf dein iPhone.

Der Chipolo Card Spot lässt sich ab sofort bei Chipolo vorbestellen. Die Auslieferung erfolgt ab Februar 2022. Einzeln kostet der Tracker 35 Euro. Entscheidest du dich für ein Doppelpack, kannst du etwas sparen und erhältst es für 60 Euro.

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "CES 2022: Chipolo bringt „AirTag“-ähnliche Karte für die Brieftasche mit „Wo ist?“-Unterstützung" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Das kaufe ich sofort! ich habe schon einen Airtag am schlüssel, aber mein Portmonee verliere ich voel öfter und da passen nur Karten und scheine rein.

na ja, ohne austauschbatterie oder akku ist es nix für mich.

Sehr interessant! Das löst meinen Portemonnaie-AirTag ab - bei mir klappt das mit der Größe so gerade noch.

Zum Verfassen von Kommentaren bitte mit deinem Mac-Life-Account anmelden.

oder anmelden mit...